Wunderlist: Telekom bietet Kunden kostenlose Pro-Mitgliedschaft an

Nach dem Deal mit Evernote tütet die Deutsche Telekom einen weiteren App-Deal ein. Zur Erinnerung: Kunden der Deutschen Telekom bekommen ein Jahr Premium-Mitgliedschaft beim Notiz-Tool Evernote kostenlos. Für die aktuelle Partnerschaft brauchte man nicht weit in die Ferne schweifen, hier schnappte man sich das aus Berlin stammende ToDo-Tool Wunderlist.

Bildschirmfoto 2013-07-29 um 18.20.30

Die Deutsche Telekom sorgt dafür, dass ihre Kunden sechs Monate in den Genuss der Pro-Variante von Wunderlist kommen, was man davon hat, steht hier beschrieben. Funktionieren soll das Ganze wie folgt: „Gehen Sie dazu in den Einstellungen-Bereich der App und geben Sie unter „Werde Pro mit Telekom“ den Code TWUNDERLIST ein“. Also, wer die App nutzt und Telekom-Kunde ist, der kann nun sechs Monate schauen, ob eine Mitgliedschaft bei Wunderlist Mehrwert bietet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Will ich nicht mal geschenkt haben.

  2. Schade, ich habe mich auf Google Tasks und Evernote eingeschossen.

  3. Leider nicht für Congstar, aber so doll ist die Proversion anscheinend nicht…

  4. und ich habs damals dem Twitter-Support von der Telekom empfohlen, kurz nachdem Wunderlist die Pro-Mitgliedschaften eingeführt hat 😉

  5. Will man noch mit Leuten was zu tun haben, die die Netzneutralität untergraben? Ich war ja schon mit einem halben Bein weg von Wunderlist, das da ist ein guter Grund um woanders hinzugehen.

  6. tütet …. an ???

  7. Adam Pavlukov says:

    Funktioniert selbst mit Congstar (post-/pre-paid).

    Gut ist das natürlich nicht, nutzen werde ich es nun dennoch.

  8. Elende Drosselkom,können sich ihren Kram am Hut stecken

  9. Rene Sommer says:

    der Telekom alle meine Notizen geben…. hm…. ach lass mal

  10. Einfach kurz freischalten? Klappt das auch über Hotspots? Wenn ja, können die gerne weitere Dienste für mich einkaufen. 😉

  11. Jetzt auch Offiziell – Geht nur mit original Telekom-SIM (Xtra-Card geht aber auch)
    Quelle: https://twitter.com/Telekom_hilft/status/361938068695040000

  12. Dann lieber Evernote. Mir gefallen die 50 GB Dropbox besser, die man bei Samsung-Smartphones dazu bekommt (mit der Hardware, unabhängig vom Provider).

  13. Bei der Zuverlässigkeit die letzten Wochen. Nicht mal geschenkt. Andauernd synchronisiert es nicht / nicht ordentlich und nur über die Webseite hat man wirklich alle Einträge in den Listen. Seit der Umstellung auf Wunderlist 2 ist alles nur schlimmer geworden. Da hilft mir auch kein Pro.

  14. Abgesehen von dem Aufreger um Drosselkom, dem Hype um NSA-Abhörskandal (aka Cloud-Daten) usw. sehe ich diese Probemitgliedschaften (Wunderlist, Evernote) generell eher kritisch.
    Entweder entscheide ich mich von Anfang an, das Tool generell kostenpflichtig zu nutzen oder – wie in meinem Fall – nutze ich die kostenlose Version von Evernote und bin damit zufrieden.
    Sonst kommt nach Ablauf der kostenlosen Testphase das böse Erwachen – im schlimmsten Fall ist ein Downgrade von der Pro-Version nicht mehr möglich und ich verliere alle Daten.

  15. Wolfgang Winter says:

    Wunderlist kann mir gestohlen bleiben, arrogantes Team und die Software kann weniger als vergleichbare….wer seine Firma selbst „Wunderkinder“ nennt, in Berlin residiert und an seine Landsleute ausschließlich im ach so hippen Slang englische Mails versendetet, muss einen an der Waffel haben…

  16. TheHawkeye says:

    Ich finde es klasse – nur gemecker hier. Die bööööse Telekom…. Ist ja zu einem echten Beißreflex geworden.

    Ich kenne die Software nicht, also werde ich sie mal als Pro-Version testen und dann schauen wir mal.

  17. @TheHawkeye: Aha. Du kennst das Programm zwar nicht, aber findest es klasse, dass es was umsonst gibt. Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten. Könnte helfen.

    • TheHawkeye says:

      @Shad: Vielleicht solltest Du meinen Post mal lesen und versuchen zu verstehen – könnte helfen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.