Windows-Verteilung im Mai 2017 global – und so schaut es bei uns aus

Jeden Monat präsentieren wir für Statistik-Liebhaber einen Einblick in die Art der Betriebssysteme, welche unsere Leser hier im Blog vorwiegend nutzen. Außerdem setzen wir jene Zahlen dann auch ein wenig mit den Angaben von Netmarketshare und Steam in Bezug. Meistens konzentrieren wir uns dabei auf Windows, schlichtweg weil die meisten Anwender damit unterwegs sind. Im Mai 2017 gab es zwar keine großen Überraschungen, doch einige Trends halten jedenfalls an.

Etwa sieht man bei Netmarketshare, dass Windows 10 mittlerweile global auf einen Anteil von 26,78 % kommt. Im April waren es 25,36 %, so dass ein leichter Anstieg zu vermelden ist. Windows 7 steht nun bei 49,46 % – im Vormonat konnte man von 49,42 % sprechen, so dass auch hier ein minimales Plus zu verzeichnen ist. Abwärts ging es hingegen weiter für Windows XP mit 5,66 % (-1,78 %) und Windows 8.1 (-0,08 %). Große Überraschungen bleiben also aus. Windows 7 bleibt weiter dominant und Windows 10 sichert sich wie gehabt den zweiten Platz.

Doch bei Steam, wo die Gamer dominieren, sieht es abermals etwas anders aus: 50,01 % der Nutzer verwenden bereits Windows 10 mit 32- bzw. 64-bit. Dabei gab es jedoch ein kleines Minus im Vergleich mit dem Vormonat. Denn im April waren es noch 51,20 % der Nutzer. Hingegen gab es bei Windows 7 einen kleinen Zuwachs von 34,74 auf 36,75 %.

macOS spielt bei der Steam-Community weiterhin kaum eine Rolle: Hier liegen die Apple-Freunde mit allen Versionen zusammengenommen bei gerade einmal 3,05 %. Über die magische Grenze von 1 % kommt nur macOS 10.12.4 64-bit mit 1,24 %. Bei Linux sieht es noch überschaubarer aus: 0,81 % der Steam-Nutzer sind mit Linux unterwegs. Die höchsten Anteile erreicht Ubuntu 16.04.2 LTS 64-bit mit 0,23 %.

Tja und bei uns im Blog? Neben vielen mobilen Nutzern (über die Hälfte besuchte uns im Mai via Android-Gerät) gibt es einen bunten Mix, auch was die Windows-Verteilung selbst angeht. Windows 10 wird bei uns von 59,77 Prozent der Windows-Nutzer eingesetzt, Windows 7 kommt auf 34,24 Prozent. Das heißt unsere Leser sind hier offenbar deutlich Update-affiner als andere Nutzer – bei einem Tech-Blog aber auch nicht die extreme Überraschung.

Windows 8.1 kommt bei uns auf 4,57 Prozent, gefolgt von Windows XP mit 0,7 Prozent. Der verbleibende Anteil verteilt sich homöopathisch auf die restlichen Windows-Versionen. Schlusslicht ist hier Windows NT mit exakt 8 Aufrufen. Na, wer von Euch war das? ?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

9 Kommentare

  1. Martin M. says:

    Wartet es ab, dieses Jahr wird das Jahr des Linux-Desktops!!!1111

  2. Und wie viel User sind hier mit einem Profile Spoofing Plugin unterwegs? Das erklärt vielleicht das auftauchen von Kuriositäten.

  3. @ Martin

    Ich glaube nicht wenn bei Linux die Ausrufezeichen ausgehen und man mit einer Eins füllen muss, denke ich es ist eine zu große Schwachstelle im System.

  4. Die Frage ist, wieviele Gamer am PC gibt es noch?

    Die etwas jüngere Generation bevorzugt lieber Konsolen oder mobile Geräte, so meine Erfahrung. Ich bleibe beim PC, wegen der Steuerung, sollte es möglich sein eine Tastatur für Spiele vollwertig zu unterstützen würden noch paar wegfallen, wobei die Anschaffung ja auch billiger wäre.

    Ich werde bis zuletzt an Windows 7 und 8.1 festhalten, nutze aber zeitgleich Linux.

  5. André Westphal says:

    PC-Gaming wächst doch gerade sehr gut, deswegen konzentrieren sich die Hersteller ja darauf :-). Glaube durch Twitch und Co. hat das eher Interesse geweckt.

  6. Windows XP und 8.0? Könnt ihr den Seitenzugriff für diese fahrlässigen Leute nicht anhand vom User Agent blockieren? 😀

  7. @Andre, sehe ich leider nicht so, aus meinen Bekanntenkreis sind das nur noch 3 mit mir!
    Wobei kaum noch ansprechende Spiele für mich erscheinen, viele Studios nicht mehr existierten. Entweder werd ich langsam alt oder das Angebot ist schlecht.

    Das der PC- Markt schon seit Jahrzehnt schwächelt ist klar, nur sehe ich das sehr oft kein PC mehr für viele aufgaben genutzt wird und mobile Geräte vorgezogen werden.

    Ich sehe auch das Microsoft einen Schritt zu weit gegangen ist mit Windows 10, egal ob das aufzwingen, das absichtliche schrotten von Windowsupdate auf anderen Systemen, Datensammlung, Werbung, Hardware an Windowsupdate koppeln oder das „creators update“ welches mehr Sicherheit vorgaukelt – mehr aber nicht!

    Weg mit den Schrott!!!!!!

  8. André Westphal says:

    @Mr. Magoo

    Dein und mein Bekanntenkreis ist aber ja nicht der Maßstab: Allgemein ist Gaming im PC-Bereich im Grunde der Sektor der aktuell deutlich wächst und deswegen konzentrieren sich ja gerade viele Hersteller drauf wie etwa Acer, Asus oder MSI – oder auch Microsoft selbst stärker mit Game Mode, etc.

    Also PC-Gaming geht es aktuell sehr gut im Verhältnis – das große Geld wird zwar weiter mit Konsolenspielen verdient, aber gerade durch 4K, 144 Hz, E-Sports, Streaming via Twitch etc. ist PC-Gaming aktuell gut aufgestellt.

  9. @Mr.Magoo: Auf Twitch liefen letztes Wochenende gerade die Finals von Rocket League und kamen im Peak auf 200.000 viewers…

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.