Bericht: Amazon soll neues Smartphone planen

Der Onlineriese Amazon könnte eine neue Produktkategorie neu aufleben lassen. Laut einem Bericht von NDTVs Gadget 360 soll Amazon ein neues Smartphone planen. Besonders interessant liest sich das Amazon-Smartphone, Codename Ice, durch eine Besonderheit: Es soll angeblich Zugriff auf Google-Dienste haben, inklusive Google Play Store-Unterstützung. Das ist für viele Nutzer sicherlich schon einmal die halbe Miete, sollten sie zu einem solchen Smartphone greifen. Niemand will sicherlich ausschließlich auf den Amazon App Store zugreifen.

Wie genaue die Koexistenz von Play Store und Amazon Apps aussehen soll, ist nicht bekannt. Laut Bericht wolle Amazon mit dem neuen Smartphone Märkte wie Indien erschließen, statt sich, wie vorher, auf USA und Co zu fokussieren. Zu den Spezifikationen gibt es nur vage Aussagen, so könnte das Gerät 5,2 bis 5,5 Zoll groß sein, 2 GB RAM, 16 GB Speicher und einen Snapdragon 435-Prozessor von Qualcomm nutzen. Trotz günstiger Geräte: Auch Google hat Ziele, will mit Android Go noch mehr in den Markt drücken. Gut möglich, dass sich Amazon auch dort Chancen ausrechnet.

Amazon stellte das Fire Phone im Juni 2014 vor. Es entwickelte sich schnell zum Flop und wurde bereits 2015 abverkauft.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. also lieber ein x-beliebiges Android Phone mit zusätzlichem Amazon Store drauf, als ein Amazon Phone mit Google Play Store drauf.> Rohkrepierer

  2. Nie wieder ein Amazon Handy – das Fire Phone liegt hier noch als teurer Elektroschrott rum.

  3. Wenn der Preis stimmt und eventuell Alexa eine Rolle spielt sehe ich durchaus Potenzial für einen zweiten Versuch von Amazon. Vor allem der Preis sollte nicht auf Highend Niveau liegen. Das Smartphone sollte reagieren wie die Echos. Alexa für unterwegs wäre echt super. Manchmal vermisse ich Alexa gerade unterwegs oder im Auto wenn man Musik hört habe ich Alexa schon oft vermisst. Ständig am iPhone rumfummeln wenn man Vorspielen will ist gefährlich. Siri habe ich schon länger abgeschrieben, die ist anfachen zu blöd dazu. Mal sehen was da kommt, mit Alexa integriert bin ich dabei.

  4. Clever. Gerade die low-price-Märkte würden von einem stark subventionierten Telefon profitieren. Nebenbei kann man all seine Dienste verkaufen. Macht für einen Riesen wie Amazon absolut Sinn.

  5. Warum nicht? Beim Fire Phone hat vor allem die Preispolitik nicht gepasst. Die Tablets und Kindles funktionieren ja auch.

  6. Amazon Underground wird eine Zeit lang nur noch für Amazon Geräte unterstützt was ein Pro-Argument in Kombi wäre…

    LowPrice FirePhone 2 Unter 100 Euro für 16GB und 2GB Ram: Gekauft wenns die Family Funktion des 50Euro Tablets unterstützt

  7. Die GROSSE Frage wird sein, wird es den Chromecast unterstützen? 😉

    Wenn ja, könnte endlich die Amazon Prime Video App vielleicht auch direkt auf einen Chromecast streamen. Dann kann Amazon das gerne nochmal versuchen.

    Das geht bisher zwar auch, aber nur durch die Mirrorfunktion, die nur wirklich Gute Smartphones ordentliche unterstützen. Hier bemerkt man trotzdem, dass es nur weiter verschickt wird: „Rekomprimiert“. Kleine Micro-Aussetzer, manche Artefakte und Nachrichten und Anrufe stören hierbei immer leider dem Filmgenuss. Des bewegt natürlich viele lieber im PlayStore einen Film zu kaufen oder über Netflix zu streamen.

    Das würde aber auch bedeuten, dass Amazon im Grunde fairer weise wieder Chromecasts verkaufen müsste. Oder auch was ganz tolles passieren könnte, FireSticks/Boxen bekommen auch einen Chromecast-Clienten (den gab es ja schon mal, leider wurde der entfernt).

    Ich hoffe Amazon lernte wirklich daraus, und versucht mal die perfekte Symbiose. Zwei Sticks an einem Gerät macht auf jeden Fall kaum einen Sinn.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.