Android Go: Optimiertes OS für leistungsschwache Smartphones ab 2018

17. Mai 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Im Rahmen der I/O 2017 hat Google unter anderem auch sein recht ambitioniertes Projekt „Android Go“ vorgestellt – ein schlankes Konfigurationsschema für Android. Laut Google wird man beginnend mit Android O damit loslegen, eine darauf basierende Go-Version mitzuliefern, die dann ab 2018 für sogenannte „Entry-Level“-Geräte gedacht ist. Das sind Geräte, die in Sachen Hardware schwach bestückt sind und beispielsweise auf gerade einmal maximal 1 GB RAM kommen. Auf den Geräten ist normal Android vorinstalliert, über einen Switch laufen diese dann aber im genügsameren Go-Modus.

Das gesamte Konstrukt von Android Go basiert auf dem Gedanken, ressourcenschonend und mit wenig Leistung auskommend flüssig arbeiten zu können. Für jede neue Android-Version soll es auch eine entsprechende Go-Variante geben. Wie bereits erwähnt startet das Vorhaben mit Android O, wird dann also etwas ungünstig zu „Android O Go“ 🙂

Passend zum OS soll es dann auch diverse Go-Apps geben, so zum Beispiel von YouTube, Chrome oder auch Gboard. Ein eigener Play Store wird dann entsprechend angepasste Apps anbieten. YouTube Go soll beispielsweise spezielle datensparende Features verpasst bekommen, wie das Offline-Sharing von einem Gerät zum nächsten oder auch der Funktion „Preview Experience“, bei der man die Streaming-Qualität auswählt und anschließend angezeigt bekommt, wie viel Datenvolumen dann mit dem Video verbraucht werden würde.

Außerdem wurde Gboard mit dem integrierten Google Translator gezeigt, der in der Demo von Englisch in Hindi übersetzt hat – on the fly beim Eintippen des Textes.

Für Entwickler gedacht ist der Bereich „Building for Billions“, der sämtliche besonders effizienten und kompakten Apps umfassen soll.

In kurz: Google liefert mit Android O eine Möglichkeit mit, Android auch auf schmalen Geräten gut laufen zu lassen. Da ist dann der Go-Switch aktiv. Ist dieser aktiv, schlagen die für Android Go optimierten Apps ebenfalls an und arbeiten „leichter“.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 703 Artikel geschrieben.