Windows RT verabschiedet sich: Hardware-Produktion nun komplett eingestellt

Windows RT, die auf ARM-Tablets zugeschnittene Version von Windows, die mit einem Desktop-Modus, aber ohne Desktop-Programme kam, geht offiziell seinem Ende entgegen. Mit Windows 10 wird es kein Update für RT-Geräte geben, zumindest kein Windows 10-Update. Macht nichts, denn auch die passende Hardware wird es nicht mehr allzu lange geben. Wie The Verge berichtet, wird nun auch die Produktion des Nokia Lumia 2520 eingestellt, nachdem letzte Woche bereits bekanntgegeben wurde, dass das Surface 2 (RT) nicht mehr länger produziert wird.

microsoft-surface-shadoe

Ob es in Zukunft noch einmal ARM-Tablets von Microsoft geben wird, beziehungsweise diese mit Windows 10 wieder kommen werden, steht noch nicht fest. Windows 10 wird als das eine Betriebssystem für alle Geräte bezeichnet, insofern könnte man zumindest die Version für Smartphones wohl auch auf ARM-Tablets bringen. Aktuell kommen die günstigen Windows-Tablets mit Prozessoren von Intel, können somit ganz normal mit Windows umgehen, benötigen keine angepasste Version.

Windows RT war von Microsoft seinerzeit gut gedacht, man wollte ein einfaches System mit Apps, so wie es auch Apple und Google auf Tablets anbieten. Die Geräte waren allerdings Ladenhüter und bescherten Microsoft ordentliche Verluste. Erst mit dem Surface 3 Pro wich man von der zweigleisigen Strategie ab und setzte nur noch auf ein „echtes“ Windows mitsamt seiner kompletten Funktionalität.

Wer noch Interesse an einem RT-Tablet hat, diese sind wohl bei den einschlägigen Verkaufsstellen noch verfügbar. Ein richtiger Schritt von Microsoft, schließlich stellt Windows 10 so etwas wie einen Neuanfang für Microsoft dar, da gehört es auch dazu, sich von solchen Dingen wie einem gefloppten RT-Tablet zu trennen, auch wenn dies sicher seine Fangemeinde hat. Hilft halt nichts, wenn diese zu klein ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. hmm, bekommt das Kind einfach einen neuen Namen? Es soll doch eine Arm Variante für den rasp Pi 2 kommen

  2. Win10 für den Raspberry Pi aber nicht für ARM-Tablets??

  3. Warum schleppt sich dieses Gerücht vom fehlenden Update auf Windows 10 eigentlich so durch die Medien? Es gibt keine offizielle Ankündigung! Es wird definitiv ein Windows 10 für ARM-Geräte geben von daher sollte klar sein, dass die Entscheidung für ein fehlendes Update auf Windows 10 für Surface / 2 und Lumia 2520 definitiv nicht endgültig sein wird!

  4. @Simon: Weil MS es angekündigt hat, dass es nicht kommt. Die Aussage war, dass es für die RT-Version nur einen Patch geben wird, um ein par Win10 Features zu bieten, aber kein Win 10. Das wird ähnlich gehandhabt wie Windows Phone 7.5, wo noch das Update auf 7.8 geboten wurde.

  5. RT ist geflopped weil es erstens von MS falsch kommuniziert wurde beim erscheinen was es eigentlich ist und zweitens weil es von den medien grundlos zerrissen wurde. im grunde ist ein es tolles OS für tablets. und es ist zu einfach es nur auf fehlende apps zu reduzieren. aber bin von MS sehr enttäuscht dass es nun fallen gelassen wird, es hätte tatsächlich viel potential gehabt.

  6. bei Windows RT war eigentlich nur der Name ein Flop, denn sonst waren die Dinger gut. Aber wenn jeder denkt er könne auch normale Programme installieren und dann enttäuscht wird, gibt es halt schlechte Presse.
    Es hätte schon beim Namen eine bessere Abgrenzung geben müssen wo klar ist, das man ’nur‘ Apps installieren kann.

  7. @ted
    Das war der größte und zugleich dümmste Fehler den Microsoft bei Windows RT gemacht hat. Unter diesen Voraussetzungen konnte das System nur scheitern.

  8. Schade eigentlich. Hätte MS das System von Anfang an offen gemacht, wäre es sicherlich eingeschlagen! Mit einer ähnlichen Strategie wie Apple in ihren Universal Apps (beim Wechsel von PPC auf Intel) hätten Markt und Entwickler sicherlich das Sprungbrett für die Windows auf ARM sein können.

    @Robert: Der RPi bekommt kein vollwertiges Windows im Sinne von RT.

  9. habe ein surface 2 RT und bin damit eigentlich sehr zufrieden. Die App situation ist allerdings wirklich grauenhaft. Benutze es aber auch hauptsächlich zum surfen und Solitaire spielen.

  10. War von Anfang an klar.
    Ich hab Leuten immer gesagt: Könnt Euch alles Mögliche kaufen, aber RT ist Blödsinn, Sackgasse.
    Trotzdem kam es bis vor wenigen Monaten noch vor, dass es jemand meinte, besser zu wissen als ich, und sich so’n RT-Dingens kaufte… seeelber Schuld…
    Ein Update, das ein „richtiges“ Weiterbenutzen der Geräte unter Windows 10 ermöglicht, wird es natürlich NICHT geben, da man durch die Unterstützung der „gedumpten“ Geräte nur einen finanziellen und entwicklungstechnischen/personellen Klotz am Bein hätte, der rein gar nichts bringt.

  11. @Daniel
    Es gibt bisher nur eine Ankündigung von einzelnen Mitarbeitern – keine hochoffizielle Ankündigung und da bekannt ist, dass Windows 10 auch für ARM erscheinen wird ist es nicht unwahrscheinlich, dass Windows RT eben dieses Windows 10 für ARM bekommt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.