Windows RT wird noch ein Feature-Update erhalten, aber kein Windows 10

23. Januar 2015 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Windows 10 wird ein riesiges Ding für Microsoft – und auch die Zeit, um alte Zöpfe abzuschneiden. Mit dem kostenlosen Upgrade-Programm wird sich Windows 10 voraussichtlich schneller verbreiten als alle bisherigen neuen Windows-Versionen, aber es gibt auch eine Windows-Version, die auf der Strecke bleibt. Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an die Surface RT-Tablets. ARM-Tablets, die zwar mit Windows ausgestattet waren, aber keine Windows-Programme ausführen konnten. Es gab nur Apps, so wie für das iPad und Android-Tablets eben auch. Kam nicht allzu gut an, ganz fallen lassen wird man Windows RT aber auch mit Windows 10 nicht.

Microsoft Surface 2

Zwar werden Windows RT Tablets kein vollständiges Upgrade auf Windows 10 erfahren, jedoch soll noch ein größeres Update folgen, das zumindest einige Windows 10-Features bringen wird. Microsoft nennt noch keine Details, lediglich, dass das Surface RT und Surface 2 (RT) eben ein paar der Windows 10-Features erhalten sollen. Eigentlich schade, dass Microsoft mit Windows RT nicht erfolgreicher war. An sich hat das System so funktioniert, wie andere Tablet-Systeme auch. Allerdings sorgten die fehlende App-Unterstützung und das Unverständnis, warum man auf einem Windows-Gerät nicht jedes Windows-Programm ausführen kann für eine schwache Akzeptanz bei den Kunden.

Allerdings ist es auch so, dass es mittlerweile Tablets in allen Preisklassen gibt, die ein vollständiges Windows ausführen, was eine abgespeckte Version relativ irrelevant erscheinen lässt. Bedenkt man jedoch, dass es sich bei Windows RT um ein Sandbox-System handelte, hätte es das ideale Consumer-System werden können. Kam aber nicht so, was sicher auch ein ganzes Stück dem miserablen Marketing der Surface-Tablets geschuldet war. Wir werden Euch informieren, wenn es genauere Details zu den RT-Updates gibt.

(Quelle: Paul Thurrott)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9386 Artikel geschrieben.