Betriebssysteme: Windows 7 bleibt die Nummer 1

Betriebssystem Statistiken Januar 2015Einmal im Monat werfe ich einen Blick auf die verschiedenen Statistikdienste. Hier gibt es beispielsweise Netmarketshare und StatCounter. Bei Netmarketshare trackt man nach eigenen Angaben jeden Monat um 40.000 Seiten mit ungefähr 160 Millionen unique Visits. Anders StatsCounter, die sagen, dass sie über 3 Millionen Seiten tracken, welche circa 15 Milliarden Pageviews generieren.

Windows 8 und Windows 8.1 sind weiterhin nicht gerade die beliebtesten Systeme, obwohl sie nun doch schon einige Tage auf dem Buckel haben. Interessant ist dies deshalb, weil Microsoft extrem günstig das Upgrade verkaufte, zudem aktuelle PCs auch mit dem System ausgestattet sind.

Ich persönlich denke, dass man mit Windows 10 einen weitaus größeren Wurf landen wird, das System macht einfach einen besseren Gesamteindruck. Zudem kommt, dass alle Nutzer von Windows 7 und Windows 8 / 8.1 auf Windows 10 aktualisieren können – und dies kostenlos.

StatCounter-os-ww-monthly-201501-201501-bar

Hierfür haben die Nutzer ein Jahr nach Veröffentlichung von Windows 10 Zeit, so lange gilt das Angebot, wer später auf Windows 10 aktualisieren will, der muss zahlen. Die, die auf Windows 10 aktualisiert haben, die bekommen selbstverständlich über den kompletten Lebenszyklus kostenlose Updates innerhalb des Windows 10-Programmes, dies noch einmal erklärend, da einige Meldungen zu kostenpflichtigen Windows 10-Updates durch einige Medien geistern. Fakt: es gibt noch keinen finalen Preis für ein Nicht-Upgrade-Windows 10. Den wird es bald geben.

Nun aber zu den Zahlen: im Vergleich zum Dezember 2014 hat Windows 7 minimal abgenommen, von 56,26 Prozent ging es diesen Monat auf 55,92 Prozent herunter. „Gewinner“? Der Mix aus Windows 8 und Windows 8.1 – 28,97 Prozent bringen beide Systeme auf die Statistik-Uhr bei StatsCounter, im letzten Monat waren dies noch 27,75 Prozent. Vermehrt haben sollen sich auch die Windows XP-Rechner – von 18,26 Prozent auf 18,93 Prozent. Es scheint, dass die Ferien wieder beendet sind und in den Firmen mit Windows XP wieder ordentlich gesurft wird.

StatsCounter selber schlägt in eine ähnliche Kerbe, auch hier stellt man eine Erhöhung (10,69 Prozent im November zu 11,99 Prozent im Januar) bei Windows XP fest.

Wie gesagt – diese Zahlen sind sehr schwankend monatlich und sollten daher mit einer gewissen Vorsicht interpretiert werden. Kleiner Vergleich: der Monat Januar brachte hier im Blog knapp 2,9 Millionen Seitenaufrufe. 45,79 Prozent davon waren Windows-Nutzer, gefolgt von Android (24,21 Prozent) und iOS (15,83 Prozent). Von den Windows-Nutzern waren 58,20 Prozent mit Windows 7 unterwegs, 34,64 Prozent mit Windows 8.1 und noch 2,97 Prozent mit Windows XP.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Nur für mich zum besseren Verständnis: habe alten Win7-Rechner. Hole mir innerhalb dieses Jahres das kostenlos Win10-Upgrade. Nun wird Rechner ausgetauscht, kann ich dann wieder, nach Art „Clean-Install/.iso“ wieder dieses Win10 nutzen? Oder ist es irgendwie gebunden mit der Hardware?

  2. @Martin
    Sehr gute Frage, ich wollte ähnlich vorgehen. Windows 8.1, welches ich eh nicht nutze, in einer virtuellen Maschine auf Windows 10 updaten, und dann mal das übliche Jahr warten, bis das benutzbar wird. Dann würde ich es gerne installieren. Die Frage nur: geht das?

  3. Benjamin Wagener says:

    @Martin und saujung: An und für sich müsste das gehen, weil ja auf die jeweilige Lizenz ein Upgrade durchgeführt wird. Und so lange man diese Lizenz bisher wechselnd unabhängig vom Gerät verwenden durfte, müsste man das auch in Zukunft weiterhin können. Es sei denn Microsoft haut da nen fiesen Lizenz-Änderungsparagraphen in das Upgrade-Recht. Davon gehe ich aber nicht aus, weil Microsoft ja ein großes Interesse daran hat, dass man die alten Windows-Versionen möglichst nicht mehr nutzt.

  4. interessant dass mac os x immer noch bei unter 10% rum dümpelt.

  5. Ich habe schon ein kostenloses upgrade von Windows 7 auf ein aktuelleres sichereres Betriebssystem gemacht. Dank eurer Kampagne „Microsoft <3 Linux" bin ich nun zufriedener Linux-Nutzer. Danke MS, dass ihr mir die Augen geöffnet habt!

  6. @Wili

    Den Schritt gehe ich auch alle paar Jahre wieder, seit 2000 etwa, und seit 2000 kehre ich reumütig wieder zum MS zurück, weil mir diese Frickellösungen auf den Sack gehen. Spätestens seit dem ich C# entwickeln muss, bin ich an MS wieder gebunden. Aber auch da MS ja interessante Wege… vielleicht ist es nächstes Jahr wieder soweit, und ich installiere Linux. 🙂

  7. Ich verstehe auch nicht, warum OS X in DE noch nicht mehr Marktanteile hat. Drüben in den USA sieht das schon ein wenig anders aus.

  8. Mich würde interessieren, inwiefern Programme, die unter Windows 7 laufen, auch unter Windows 10 problemlos oder gar nicht laufen. Gibt es hierzu bei Euch schon Erfahrungen?

    Und – wie ausgereift ist Windows 10 zum derzeitigen Zeitpunkt?

  9. Muss man eigentlich Windows 7 installiert haben, um Windows 10 zu installieren? Oder kann ich meinen Rechner platt machen und dann W10 mit der 7 Lizenz installieren?

  10. Würde man Android mit reinnehmen würde man sehen das Windows total klein wird.

  11. @aninka aber wer benutzt schon Android als Desktop OS bzw. um produktiv zu arbeiten?
    Es ist und bleibt ein Mobilsystem und man kann hier nicht Äpfel mit Birnen bzw. Desktop mit Mobil vergleichen 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.