Surface beschert Microsoft Milliarden-Verlust

5. August 2014 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von:

Microsoft und sein Baby Namens Surface. Das Vorzeige-Windows-Tablet, früher auch als abgespeckte und Verlust bringende RT-Version verfügbar, beschert Microsoft weiterhin ordentliche Verluste. Allein im zweiten Quartal (bis 30. Juni) soll das Surface zwischen 324 Millionen und 363 Millionen US-Dollar Verlust eingefahren haben, wie Computer World berichtet. Insgesamt beläuft sich der durch das Surface generierte Verlust mittlerweile auf rund 1,7 Milliarden US-Dollar.

Surface_Verlust

Allerdings sind in diesen Verlusten auch die Herstellungskosten für das Surface Pro 3 enthalten. Da dieses erst gegen Ende des betroffenen Quartals in den verkauf ging und nur in kleinen Stückzahlen ausgeliefert wurde, wird sich das Surface pro 3 erst im folgenden Quartal auf der Haben-Seite bemerkbar machen.

Ein kleineres Surface, das ursprünglich zusammen mit dem Surface Pro 3 erscheinen sollte, wurde von Microsoft vorerst eingestampft. Angesichts der Surface-Zahlen vielleicht gar keine so schlechte Idee. Die Frage ist, ob Microsoft den Surface-Verlust bewusst in Kauf nimmt. Bereits bei der Vorstellung des Surface Pro 3 wurde gesagt, dass ein Surface nicht jeder braucht, aber diejenigen, die es brauchen, sollen es auch bekommen. Sprich, man möchte ein Windows Tablet Referenzgerät, das so viel wie möglich kann. Vielleicht also auch ein Stück kalkuliertes Risiko.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.