Windows Live Sync heisst wieder Live Mesh und kommt mit 5 GB Space

Jaja, die Raketenforscher von Microsoft. Schmeißen „die besten“ Features zweier Programme zusammen, benennen den Synchronisationsdienst mal wacker von Live Mesh in Live Sync um, damit auch wirklich jeder freiwillige Gehirnspender weiss, worum es geht. Logisch: Mesh sagt uns nichts, Sync erklärt sich von selbst.

Ich fand den Namen auch sehr schmissig – doch nun dürfen wir uns wieder vom Gelernten verabschieden. Aus irgendwelchen Gründen hat man sich bei Microsoft dazu entschieden, den ganzen Krempel wieder umzubenennen – in eben jenes nichts sagende Windows Live Mesh. Warum? Keine Ahnung, vielleicht weil Sync nicht ausreicht: schließlich sind auch Remote Desktop-Features inkludiert…

Natürlich ist nicht nur der Name neu – auch die Kapazität wurde mal eben hoch gelevelt. Von 2 GB auf 5 GB kostenlosen Space zum Synchronisieren. Soweit ich weiss (was nichts heißen muss), geht der Space nicht von eurem 25 GB ab, die ihr eh als Skydrive-User habt. Laut Microsoft-Blog sind das getrennte Systeme…

Bin gespannt was da kommt. Live Mesh macht sich auf, alle Welten zu vereinen. Mobile, Windows und Mac. Daten überall und immer. Laut Microsoft nutzten 240.000 User den Dienst seit der Betaphase im Juni. Ich habe mir das auch angeschaut, konnte aber keinen Gefallen daran finden..

Was meint ihr – wird das Ding ein Erfolg?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Ich nutze Live Mesh bereits seit über einem Jahr und bin überaus zufrieden mit dem Online Dienst. Gerade wenn man in der Schule ist, kann man mal schnell eine Datei hochladen anstatt sie auf einen USB-Stick zu kopieren.

  2. Bin ich jetzt verwirrt oder müsste das in der Überschrift nicht anders rum heissen. Mesh heisst jetzt wieder Sync?

  3. Für mich nutzlos ohne Client für Linux.
    Außerdem mag ich es nicht, wenn sich ein Service immer wieder umbenennt und ändert. Das zeugt nicht gerade von Professionalität. Da ist mir Dropbox doch lieber.

  4. Skydrive, Live Mesh, Live Sync … wer kommt denn da noch mit? Ich kappier schon lange nicht mehr für was welcher Dienst originär sein soll 😉

  5. DevSibwarra says:

    solange man halbwegs homogen mit den betriebssystemen ist (Also Windows und Mac) oder nicht angewiesen ist auch auf linux die sachen zu synchornisieren, finde ich live mesh/sync eigentlich bis jetzt am besten. Das liegt aber nur daran, dass ich eben keinen Dropbox ordner habe, sondern wirklich (ohne workarounds) die ordner an sich synchronisiere und dort bleiben wo sie sind und nicht meine gewohnheiten ändern muss. Synchornisier ich den Bilderordner von User1, erscheint der auch an der selben Stelle im Account User2 (Also in dem fall \Eigene Dateien\Eigene Bilder vom jeweiligen nutzer). ich hätte ja gerne sowas (gerne als open source) für den eigenen Rechner/Server. Das wäre mir echt am liebsten 🙂

  6. @DevSibwarra:
    Wie funktioniert das dann eigentlich beim Mac?
    Der hat ja eine ganz andere Ordnerstruktur als Windows.
    Da würde mich mal interessieren, wohin dann die Ordner synchronisiert werden.
    Kann mich ein Mac-Benutzer aufklären?

  7. 5 GB klingt gut aber Sync brauch ich einfach nicht.

  8. @DevSibwarra:
    Achja, hätt ich fast vergessen:
    Es wird gerade ein Open-Source-Projekt entwickelt, dass genau das macht, was du willst. Es synchronisiert beliebige Ordner und behält mehrere Backups deiner Dateien. Du kannst deine Dateien auf deinen eigenen Server synchronisieren. Bisher gibt es allerdings nur einen Linux-Client. Windows und Mac folgen aber bald. Solltest du vielleicht im Auge behalten 😉
    http://www.sparkleshare.org/

  9. Da steht: Live Mesh will soon be replaced by
    the new Windows Live Sync

  10. Hab Mesh mal eine Weile benutzt. Ist aber schon ein Jahr her.

    Dropbox mag ich lieber, ist irgendwie unkomplizierter bei praktisch gleicher Funktionalität.

  11. @caschy:
    Das hast du auch schon vorgestellt?
    Gibt es irgendwas, was dir im Netz entgeht?!^^

  12. @DevSibwarra:
    Wuala kann das in der PRO-Version (einfach durch einen kleinen Tausch freischalten).

  13. DevSibwarra says:

    ahhh stimmt. das hatte ich ja ganz vergessen. danke an alle 🙂

  14. Ich habe früher immer Live Mesh benutzt und damit Mac, PC und Netbook auf einem Stand gehalten. Irgendwann fühlte es sich dann irgendwie stehengeblieben und gestrig an und ich bin zu Dropbox gewechselt. Eigentlich war ich mit Live Mesh (bis zum Schluss) immer recht zufrieden und kann mit Live Mesh daher auch mehr anfangen als Live Sync (auch wenn es nahezu das gleiche ist, bla, wie auch immer). Nur ob ich nun wieder von Dropbox zurückwechseln werde.. Ich glaube den Stress tue ich mir dann doch nicht an.

  15. Ich glaub das wird nix mehr. Das letzte was beim User gut ankommt sind dauernde Umbenennungen und Veraenderungen. Ausserdem nervt die Redundanz. Das simpelste wär einfach Skydrive mit reinzupacken und fertig. Dann hätte man auch gleich ne praktische Anbindung ans Weboffice. Aber das wird wohl nie passieren.

    Wie viel Webdoenste hat MS eigentlich schon erfolgreich an die Wand gefahren?

  16. Mir reichen meine Dropbox und humyo.de völlig aus…

  17. 5 GB für lau? Dann kann sich Dropbox aber schon mal warm anziehen…

  18. Die koennen 10GB bieten, wenn die Software immer noch so mist ist wie vor nem Jahr, kommt das nicht auf die Platte.

  19. Naja, also ch muss sagen ich finde das Angebot von Windows Live inzwischen recht attraktiv. Ich frag mich zwar bis heute, was das denen bringt, die Dateigröße zu beschrenken (wer sharen will, kennt auch gesplittete Archive). Aber 25 GB für z.B. Bilder, Musik etc. gefallen und jetzt auch noch ein Sync-Client (btw, seid wann codet MS gute Clients für Mac!), also mir fehlt nur noch eine gelungene schlanke Laufwerkseinbindung (z.B. via FTP, was natürlich wahrscheinlich zu viel verlangt sein wird…)

    Mir gefällts, egal wie’s heißt (und wer dran verdient 😉 ).

    So long

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.