TuneUp 2009 mal wieder kostenlos

TuneUp könnt ihr momentan mal wieder kostenlos bekommen. Die Jungs schrauben momentan wieder fleißig, die öffentliche Betaphase für die Version 2011 läuft bereits. Auf der Aktionsseite könnt ihr selbstverständlich auch mit Trashmail-Adressen zuschlagen. Die Version 2009 läuft offiziell nicht mit Windows 7. Alternativ könnt ihr ja die Glary Utilities nutzen. Ich selber benötige seit Windows 7 immer weniger Programme und Tweaking-Tools setze ich gar nicht mehr ein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

34 Kommentare

  1. Früher habe ich das mal gebraucht, hat aber nicht wirklich was gebracht…

  2. Brauch ich nicht, mir reicht CCleaner.

  3. Als ich den CCleaner noch nicht kannte, hab ich das mal genutzt.
    Mittlerweile gibt es auch für den Deinstallationsprozess unter Win gute kostenlose Alternativen.

  4. Was heißt hier, es läuft „offiziell“ nicht unter WIN7?
    Läuft es oder läuft es nicht?

    Also werde ich wohl auch beim CCleaner bleiben …

  5. Ich würde mich der Frage von Alfons gerne anschließen.

    Warte nämlich auf ein kostenloses Tuneup 10 (für win7).
    Das gibt es aber wahrscheinlich erst wenn Tuneup 11 draussen ist.

  6. Torsten Schwarz says:

    TuneUp 2009 hatte mir damals mein System zerschossen. Tweak-Programme setze ich seitdem nicht mehr ein – erst recht seit es Win7 gibt. Lieber selber per Hand einstellen 🙂

  7. Bei jedem System das ich mir angucke mit macken wo ich nur das TuneUP Symbol entdecke setz ich gleich neu auf.
    Alles was man per Hand machen kann, macht man hier mit einem klick.
    Klickibunti und die Leute wissen nicht worauf sie klicken, klingt alles so toll. Und schon ist das System zerlegt. Ich warn jedem vor diesem Müll.

  8. @caschy – du sagtest TuneUp 2011 Betatest läuft offiziell — wo und wie kann ich dadran teilnehmen? via Google und co find ich nur Zwiespältige sachen…

    okay — dies ist dann — (moment – ich zähl ma) ——— meine 6. Kostenlose Version von TuneUp 2009. kommt inne Datenbank in Dropbox. Installiert davon habe ich keine — ich nutze Winbubble zum einstellen des systems (Dazu müsste ich dir iwann ma nen Beitrag geschickt haben @caschy).

  9. Mein System hats früher auch mal zerschossen durch solche Programme.
    Braucht kein Mensch…

  10. @Alfons: Rechtsklick –> Kompatibilitätsmodus, schonmal was von gehört? 😉

  11. @kwoxer
    Sei doch mit einem „alten Mann“ gnädig …

    Ja, diese Lösung habe ich natürlich nicht bedacht. Danke!

  12. Schlimm das man bei Windows sowas noch braucht. Mit einem Mac hat man diese Sorge los. 🙂

  13. Also bei Windows XP Systemen, kann man TuneUp sicherlich gebrauchen, wenn man weiß was man einstellt. Immerhin gibt es diese Version jetzt kostenlos und reicht für Windows XP dicke aus.

  14. @MacFan:
    Unter Windows braucht man solche Software auch nicht! Das ist schlichtes Schlangenöl.

    BTW: @Alfons: Eine Systemtuningsoftware, wenn denn schon meint sie einsetzen zu müssen, sollte man tunlichst nicht im Kompatibilitätsmodus ausführen, es sei denn, man möchte sein System wieder neu aufsetzen wollen.

  15. Ich dachte immer CCleaner würde nur von Superkriminellen verwendet 😉 Siehe: http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/08/19/der-kurze-weg-zum-superkriminellen/ Ist mir daher zu heiß 😉 Danke aber für den guten Tipp mit em bewährten TuneUp. Selber nutze ich am liebsten Advanced System Care.

  16. Juchuuu, am Montag habe ich wieder eine Schlange von Leuten mit PCs, auf denen ein zerrissenes Windows ist, an meiner Servicetheke….
    Das wird eine lohnende Woche!

    Grüße

  17. Horst Schulte says:

    Es ist bestimmt schön, ein so erfolgreiches Blog zu haben. Wenn ich aber manchmal die Kommentare lese und sehe, wie viele Leute grundsätzlich alles anderes und vor allem besser machen, könnte einem die Freude vergehen. Man könnte auch nur Danke für den Tipp sagen und ansonsten still sein. Aber ok. Ich sehe es ein, dann gäbe es deutlich weniger Kommentare.

  18. @Telperion
    Du hast mit Sicherheit recht, auch das habe ich natürlich wieder nicht bedacht! Ich werde aber trotzdem nicht am Montag bei Peter an der Theke stehen.
    Durch viel Lesen habe ich zwischenzeitlich gelernt, nicht so viel am System herumzuschrauben und lasse also folglich TuneUp sein!
    Aber meinen CCleaner lass ich mir nicht nehmen. Nein!

  19. @Horst: richtig dann wärs langweilig. Aber auch istt es wichtig zu wissen dass TuneUp auch großen Schaden anrichten kann. Das nicht zu erwähnen z.b. über einige Kommentare hier, genau das wäre fatal für Anfänger die sich hier freunen und denken gute Software ihr Eigen nennen zu können.

    Just my 2 Cents =)

  20. „die öffentliche Betaphase für die Version 2011 läuft bereits.“

    ähm Caschy das stimmt nicht so ganz, man muss sich schon anmelden und entweder man bekommt den Zugang oder auch nicht, von öffentlich kann man da nicht sprechen.

    Anmeldeseite > http://beta.tune-up.com/beta/application-de-DE/

  21. Ich finde es gehört einfach dazu, dass man zu einem Blog, der die Meinung des Autors ja wiederspiegelt, kommentiert und darüber spricht und eventuell andere Ansichten durchaus in die Kommentarfunktion schreiben kann, sonst würde ja ein „Gefällt mir“ Button vollkommen ausreichen.

  22. Ich kann es nicht mehr hören !!!
    Computerhelden die vor Tuneup warnen.

  23. JürgenHugo says:

    @derSchuki:

    DICH lass ich nich an meine Comps – du willst mir mein Klicki-Bunti nehmen! Nix da, da pass ich schön drauf auf! So! :mrgreen:

    Mann , mann – Win oder (Mac OS X) einfach so lassen, wie es ist – kann ich mir garnicht vorstellen. Mir muß das doch gefallen, nicht der Allgemeinheit. Ich schreibe doch anderen auch nicht Hemdenfarbe oder Musikgescmack vor.

    Bei der Arbeit – da werden Comps zielgerichtet (i hope so…) benutzt, da muß eine gewisse Ordnung herrschen. Damit der eine am anderen „sein Komputör“ auch den IE findet – bei mir müßte ein Unkundiger ja lange suchen… :mrgreen: Aber privat?

    Da sehe ich das ein wenig anders. Da muß nicht alles „Schema F“ sein, weil ich meine Comps ja nur selber nutze. Wenn mir was nicht gefällt, versuche ich das zu ändern – ob mit, oder ohne Tools. Das Win im Extremfall crashen könnte – nun gut, wofür haben denn so viele Leute ein Backup? Weil das auch passieren kann, wenn nix „klickich-buntes“ da ist… 😛

  24. Für alle die es nicht glauben wollen…aber die SW braucht kein Mensch..
    http://www.pctipp.ch/testcenter/52912/test_vier_tuning_suiten_auf_dem_pruefstand.html

  25. JürgenHugo says:

    @Andy:

    Vielleicht möchten einige (ich z.B.) einiges nur ANDERS haben – nich unbedingt 3x schneller?! Das erwarte ich eh nicht – Wunder gibts nich so oft…

    Auch wenn einige „Toolmaker“ das versprechen. Aber man kann mit solchen Tools ne Menge bequemer anpassen – wenn man möchte. Muß man ja nicht. Die „1-Klick-Wartung“ von TuneUp z.B. ist bei mir immer deaktiviert (und einiges andere auch). Weil ich das eben nicht als „Beschleuniger einsetze – der Comp is fix genug. :mrgreen:

  26. Mir reicht der CCleaner aus.

  27. @JürgenHugo

    Manchmal ist man damit besser beraten einfach zu schweigen. Insbesondere bei Themengebieten, in denen man sich kein Stück auskennt. Deine Kommentare zeugen von „Compi“ Bedienerqualitäten – aber nicht von „Compi“ Versteherqualitäten. Klickibunti is toll. Aber bitte verschohne uns mit so nem Senf.

    Die Anpassung der Benutzeroberfläche hat doch in keinster weise etwas mit TuneUp und Co zu tun. Mit solchen „Optimieren“ zerschießt man sich nur das System… aber wahrscheinlich bist auch du der Meinung dass man unbedingt Antiviren Programme und Internet Security Suits installiert haben MUSS.

    Fool.

  28. leosmutter says:

    @Oliver

    Von der Tuneup-Homepage:

    Windows-Design verändern
    *Erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten für Fenster und Schaltflächen
    *Individualisiert Start- und Anmeldebildschirm (XP™ und Vista™)
    *Bietet kostenloses Download-Material zum Stylen

    Windows-Einstellungen verändern
    *Zeigt übersichtlich 400 verschiedene Windows-Einstellungen an
    *Erklärt jede Einstellung klar und verständlich
    *Übernimmt zuverlässig umfangreiche Optimierungsschritte

    Fool 😉

  29. JürgenHugo says:

    @Oliver:

    WAS ich mir WIE zerschieße – da frag ich dich als allerletzten. Du brauchst mir keinen Rat zu geben. Den habe ich nicht erbeten, und würde ihn auch sonst nicht von dir akzeptieren. Wenn du so viel Ahnung von Computern hast, dann ist das schön für dich.

    Ich bin froh, das ich (nicht zuletzt dank dieses Blogs) immerhin so viel von der Sache verstehe, das ich mir ganz gut selber helfen kann. Und wenn nicht, dann frag ich eben. Du brauchst da aber keine Angst zu haben. Selbst wenn du der allereinzigste zum fragen wärest, würde ich das nicht in Erwägung ziehen…

  30. @kwoxer: ein systemspezifisches Tningtool per Kompatibiltätsmodus unter einem nicht dafür vorgesehenen OS zu nutzen ist hirnverbrannt und Garantie für Problem.

  31. @Alex – Danke für den Link – ansich hatte ich genau danach gefragt… Komisch nur dass Google + co das net findet…

  32. Ich nutze die Software für easy Anpassungen an der Oberfläche und dafür ist die gut weil die Wege kurz sind. Aber ansonsten reicht eigentlich der Ccleaner aus.

  33. Na na nicht ausrasten hier 🙂
    Was meine Erfahrung ist: PCs wo super lahm sind und vermüllt, da ist meisstens auch TuneUp drauf 🙂
    Man KANN mit solchen Tools sich mehr verstellen als einem Lieb ist, aber das sagt ja nichts über die Qualität der Software aus, sondern sagt was übern PC Nutzer 🙂

    Ich selbst nutze ab und zu meine 1 MB große CCleaner portable um Temp und Logs loszuwerden.