Windows 8 Downgrade

Schau an, schau an: Windows 8 wird auch mit einer Downgrade-Option daherkommen. So können Benutzer, die einen neuen PC erwerben, aber Windows 8 nicht haben wollen, auf einen Vorgänger switchen. Dabei steht Windows Vista und Windows 7 zur Auswahl. Das Downgrade gilt nur für vorinstallierte  OEM-Versionen von Windows 8 Pro. Damit ist ein Wechsel auf Windows 7 Professional oder Windows Vista Business möglich.

Eigentlich keine große Geschichte, gab es doch auch bei den Vorgängern diese Möglichkeit. Wer sich keinen neuen PC kauft, aber plant Windows 8 zu kaufen: Windows 8 erscheint am 26. Oktober 2012. Das Upgrade, welches ab Windows XP zu haben ist, kostet als Upgrade 39,99 Dollar, für Käufer eines Neu-PCs 14,99 Euro. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. auf VISTA? So was komplett unsinniges schaffen nur welche aus Redmond.

  2. „Dabei steht Windows Vista und Windows 7 zur Auswahl“ – schließe mich dem Erstkommentator an – Downgrade auf „V“…

    Saufen die in Redmond schon am hellerlichten Tag, um solche Wahnideen auszubrüten? :mrgreen:

  3. Na Karl, jetzt nicht auch noch motzen wenn man schon ne OPTION auf was bekommt =)!

  4. @Karl: Dachte mir ja, dass solche Kommentare kommen 😉

    Nein ernsthaft. Die Downgrade-Option ist weder unsinnig noch (wie vielleicht manche vermuten) ein Geständnis, dass Windows 8 schlecht ist. Es ist einfach ein Zugeständnis an Geschäftskunden, die ihre Softwareinfrastruktur möglichst selten auf ein neues OS umstellen wollen. Und wenn ein Unternehmen halt bei Vista steht, dann ist ein Downgrade auf Vista eben sinnvoll.

  5. Werden den zeitgleich zum erscheinen von Windoof 8 auch die Surface Geräte am 26. Okt. verfügbar sein in Deutschland?

    39,99 als UpDatePreis finde ich fair, da werde ich doch mal mein Netbook evtl. auf von 7 auf 8 updaten…

  6. @Yu: Hege starke Zweifel, dass Unternehmen diese Downgradeoption in irgendeiner Form nutzen. Die haben meist ihr vorgefertigtes Image aufm Server mit entsprechender Volumenlizenz, welches Sie drüberbügeln, ohne dass das vorinstallierte OS überhaupt jemals gebootet wird…

  7. DancingBallmer says:

    Nur zur Sicherheit: Man kann den Schlüssel einer Win8 Pro OEM-Version nicht für eine Win7-Installation benutzen, der Downgrade funktioniert nur wenn man vorher Win8 installiert hat.

    Ich möchte mir gerne nächstes Jahr einen neuen Desktop-Rechner zusammenstellen, passend zu meinem Notebook mit Windows7. Kann ich warten oder sollte ich mir besser jetzt eine Win7 OEM-Version kaufen?

  8. War absehbar, dass MS diese Option bringen wird und muss.

  9. Irgendwie auch traurig: scheint so, als hätte Microsoft selbst Zweifel daran, ob das Betriebssystem überhaupt gut ankommt…

  10. @DancingBalmer: Ich habe vor drei Monaten bei eBay noch 50 Euro für eine Windows 7 pro Lizenz bezahlt. Mittlerweile gibt’s die für 37 Euro. Nächstes Jahr zahlst du vermutlich noch deutlich weniger. Warten lohnt sich.

  11. @Nicolas: Wie im Artikel steht, ist die Downgrade-Option schon lange Standard bei Microsoft.

  12. Diese Downgrade-Option ist sicherlich das beste Feature von Windows 8 überhaupt!

  13. Gott ich freue mich schon, wenn windows 8 endlich rauskommt erfolgreich sein wird und diese nervigen kommentare dann verschwinden. 😀 Das wird ein schööööner Tag!

  14. @mini: DEN Tag wirst du so schnell nicht erleben – ich bin erst 61 und noch ziemlich rüstig! Ich bin aber auch nur ironisch und verdamme MS nicht ganz und gar… 😛

  15. Also ganze kurz hatte ich den Traum nur ein halbes Downgrade machen zu können: Die neuen Funktionen von Win8 mit dem Aussehen und der Metrolosigkeit von Win7.

    Aber so ein „Crossover“ zweier Systeme könnte auch einen neuen Satan kreieren. Soll ich es sagen?

    Stellt euch jetzt mal Vista mit Metro vor *g*

  16. @smk: Du bist gefährlich – du hast ja NOCH abstrusere Ideen als ich… :mrgreen:

  17. Ich hab mich auf meinem Laptop erwischt, dass ich nur noch in der Modern UI herumlungere… Chrom Dev in der M-UI… Kindle in der M-UI… und ein paar Spiele… eben was man so macht wenn man nebenbei Two and a half men und Co. sieht. 🙂

    Wenn man mal ein bissl mit gespielt hat, die Logik verstanden hat, ist es einfach ein geiles System!

  18. @NeNeNe: Klar ist es geil… 10 Min. lang. Aber ohne Tablet nervts dann halt, weil es nicht effizient bedient werden kann.

  19. @Dominik: Nö auch nach 1 Std. sehe ich keine Probleme. Geschweige nervt es mich. Ganz im Gegenteil.

    Ein Browser funktioniert in der M-UI doch genauso wie auf dem Desktop. Eine App hat – wenn gescheit programmiert – sich gewissen logischen und layouttechnischen Gegebenheiten zu unterwerfen.

    Ein Spiel wie Mahjongg z.B. kann auch perfekt mit der Maus bedient werden.

    Ich kann das Gejammere einfach nicht verstehen. Ich bin im Startmenü gefühlte 3 Sek. dann ist meine App angeklickt und ich befinde mich wo ich hin möchte.

    Ob ich mit der Maus – wie manche – auf dem Desktop das Programm-Icon suche oder im Startmenü ist doch dabei egal. Wenn man sich die Startseite so aufbaut, wie man die Apps benötigt, muss auch die Maus nicht weit fahren.

    Ansonsten gibt es da ja noch die Microsoft-Tastatur wo man Programme über Tasten starten kann.

    Es ist alles eine Frage der Einstellung und das Leben ist nun einmal stetig im Wandel!

    Wer nicht mitkommen will, kann ja bei Oma das Kaffeekränzchen besuchen und über den neusten Tratsch in der Nachbarschaft reden. 😀

  20. @NeNeNe:

    „Ein Browser funktioniert in der M-UI doch genauso wie auf dem Desktop“

    NEIN! – das tut er nicht. Er kommt immer im Vollbild, auf dem Desktop kann man sich das Fenster in der Größe individuell anpassen.

    Und was nun ansspruchsvoller ist – sich „Two and a half men und Co.“ antun und dabei daddeln, oder „über den neusten Tratsch in der Nachbarschaft reden“, (mit wem auch immer – DAS laß ich mal dahingestellt… 😛

  21. @NeNeNe: klar, wenn du nur in einem Fenster surfen oder Handy-spiele machen willst ist alles prima. Sobald aber mal mit ein paar Programmen parallel gearbeitet werden soll, blockiert die M-UI einfach nur. Für dich wahrscheinlich alles kein Thema, denn du nutzt deinen PC ja nur zum browsen im i-net. Gibt aber Leute, die mehr mit ihrem Rechner vor haben.

  22. @Dominik: Dann arbeite ich im Desktop-Modus. Dafür ist er da und der hat sich in meine Augen nicht groß verändert. Habe meine benötigten Programme schon immmer in der Taskleiste angeheftet und bin/war gefühlte 0 Sekunden in der M-UI/Startmenü.

    Das einzige was man MS vorwerfen kann, ist es, keine Möglichkeit eingebaut zu haben per Einstellung direkt auf den Desktop zu kommen. Doch Windows hat schon immer von kleinen Helfern gelebt. Start8 installiert und man kommt nicht einfach mehr so auf den neuen Startbildschirm.

    Aber lieber in der Vergangenheit leben als sich der Zukunft zu öffnen. So ist eben Deutschland. 🙂

  23. Kommen in der Zukunft „Three man“ anstatt „Two and a half“? :mrgreen:

  24. Hallelujah! OMG! Triviale Metro-Apps sind Deutschlands Zukunft? Ich schmeiß mich weg!

  25. @Hans hab ich von Metro-Apps gesprochen?

    Microsoft entwickelt weiter und hat einen Plan wohin es geht. Ich kann aber dieses Gejammer einfach nicht ab. Der Startbildschirm und die Modern-UI sind im System existent nicht mehr und nicht weniger. Wer natürlich Mausschubser ist und seine Programme immer im Startmenü öffnet ist selber schuld.

    Ich bin im Desktop-Modus bisher nicht einmal mit der M-UI in Berührung gekommen. Adobe Creative Suite läuft einwandfrei, Office läuft einwandfrei, Quark läuft einwandfrei etc pp.

    Aber es gibt ja Linux… viel Spaß damit! 🙂

  26. @ NeNeNe: merkst du eigentlich, was du für einen Stuss erzählst? Redest hier von der innovativen M-UI und wie toll du damit Handy-Spiele spielen kannst, und nutzt dann selber aber auch nur die „alte“ Desktop-Oberfläche.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.