IFA 2012: S Cloud Storage Dienst auf dem Samsung Galaxy Note gesichtet

Da wäre uns eine Geschichte bei all den IFA-News fast durch die Lappen gegangen. Die BestBoyz haben es glücklicherweise bemerkt: der längst angekündigte Cloud-Dienst von Samsung namens S-Cloud ist tatsächlich erstmals auf einem Samsung-Gerät im Einsatz zu sehen.

Der Service ist aber noch nicht wirklich bereit, um durchzustarten, wie es scheint. Von Seitens Samsung wollte sich niemand konkret zum Cloud-Service äußern.

Ganz interessant dabei: zumindest noch könnt ihr die S Cloud mit eurer Dropbox synchronisieren. Wie ihr ja wisst, erhaltet ihr zum Gerät 50 GB Speicherplatz in der Dropbox kostenlos, allein daher ergibt das schon Sinn. Mit Android Jelly Bean wird die S Cloud auf Samsung Devices vorinstalliert sein, aber keine Bange: auch andere Samsung-Geräte werden das Feature via Update erhalten.

Quelle: BestBoyz

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Dann hoffe ich mal dass das Note 1 auch im Oktober endlich Jelly Bean bekommt 😉

  2. Nettes Video..habe noch einen anderen Kurztest entdeckt der eventuell noch ergänzend ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.