Windows 8 Downgrade

Schau an, schau an: Windows 8 wird auch mit einer Downgrade-Option daherkommen. So können Benutzer, die einen neuen PC erwerben, aber Windows 8 nicht haben wollen, auf einen Vorgänger switchen. Dabei steht Windows Vista und Windows 7 zur Auswahl. Das Downgrade gilt nur für vorinstallierte  OEM-Versionen von Windows 8 Pro. Damit ist ein Wechsel auf Windows 7 Professional oder Windows Vista Business möglich.

Eigentlich keine große Geschichte, gab es doch auch bei den Vorgängern diese Möglichkeit. Wer sich keinen neuen PC kauft, aber plant Windows 8 zu kaufen: Windows 8 erscheint am 26. Oktober 2012. Das Upgrade, welches ab Windows XP zu haben ist, kostet als Upgrade 39,99 Dollar, für Käufer eines Neu-PCs 14,99 Euro. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. @Dominik: Dann arbeite ich im Desktop-Modus. Dafür ist er da und der hat sich in meine Augen nicht groß verändert. Habe meine benötigten Programme schon immmer in der Taskleiste angeheftet und bin/war gefühlte 0 Sekunden in der M-UI/Startmenü.

    Das einzige was man MS vorwerfen kann, ist es, keine Möglichkeit eingebaut zu haben per Einstellung direkt auf den Desktop zu kommen. Doch Windows hat schon immer von kleinen Helfern gelebt. Start8 installiert und man kommt nicht einfach mehr so auf den neuen Startbildschirm.

    Aber lieber in der Vergangenheit leben als sich der Zukunft zu öffnen. So ist eben Deutschland. 🙂

  2. Kommen in der Zukunft „Three man“ anstatt „Two and a half“? :mrgreen:

  3. Hallelujah! OMG! Triviale Metro-Apps sind Deutschlands Zukunft? Ich schmeiß mich weg!

  4. @Hans hab ich von Metro-Apps gesprochen?

    Microsoft entwickelt weiter und hat einen Plan wohin es geht. Ich kann aber dieses Gejammer einfach nicht ab. Der Startbildschirm und die Modern-UI sind im System existent nicht mehr und nicht weniger. Wer natürlich Mausschubser ist und seine Programme immer im Startmenü öffnet ist selber schuld.

    Ich bin im Desktop-Modus bisher nicht einmal mit der M-UI in Berührung gekommen. Adobe Creative Suite läuft einwandfrei, Office läuft einwandfrei, Quark läuft einwandfrei etc pp.

    Aber es gibt ja Linux… viel Spaß damit! 🙂

  5. @ NeNeNe: merkst du eigentlich, was du für einen Stuss erzählst? Redest hier von der innovativen M-UI und wie toll du damit Handy-Spiele spielen kannst, und nutzt dann selber aber auch nur die „alte“ Desktop-Oberfläche.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.