Wie oft wurde ein Beitrag getwittert?

Kleine Erweiterung für Google Chrome: Twitter Tweet Button.Was macht die Erweiterung? Anzeigen, wie oft eine Seite oder ein Beitrag bereits bei Twitter weitergegeben wurde. So wurde mein Beitrag „Wie deaktiviert man Facebook Places?“ 47 Mal bei Twitter empfohlen:

Des Weiteren könnt ihr aus der Erweiterung direkt Beiträge weiter empfehlen, wie ihr das sonst mit dem Twitter Bookmarklet machen müsstet. Sehr griffig – sehr easy. (via TheNextWeb)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Das klingt mal wieder nach Datensammlung und somit nicht sehr einladend. Apropos, welchen Mehrwert hat man nun davon?

  2. Wie heissen die drei linken plugins in deinem Chrome? Das Linke ist bestimmt fürn GoogleReader, aber ich hab ein anderes glaub ich, und die beiden rechts daneben kenn ich nicht….

  3. Ist Chrome. Xmarks, Read it Later (Postponer) und Adblock.

  4. Leider nicht nicht für den Firefox also nichts für mich! Gibt es so eine Erweiterung zufällig auch für den Firefox? Danke im voraus!

    Schönes Wochenende!

    Gruß Adam

  5. Immer dieses leidige Thema „Datensammlung“. Wer damit nicht klarkommt sollte sich komplett aus dem Internet zurückziehen.

  6. Was ist das denn für eine Logik, ach1m? Du musst doch ja auch nicht am Telefon belästigen lassen, nur weil du einen Telefonanschluss hast.

  7. Das Ding ist einfach, dass überall gespeichert wird (Amazon, Facebook, Google, eBay sind da nur die grossen Fische im grossen Teich). Da brauch man sich nicht mehr drüber aufregen, weil es Unfug ist. Wir befinden uns im 21. Jahrhundert. Speichern heisst nicht immer, dass es schlecht gegen dich verwendet wird. Und wenn, wen juckts? Wenn ich etwas über den Tweet Button raus in die Welt schicke, bin ich mir dessen bewusst dass es öffentlich für alle ist. Dadurch funktioniert dieses Social Sharing doch erst. Und sich immer wieder und wieder darüber aufzuregen ist, mit Verlaub, albern. Es wird keiner gezwungen, das zu nutzen. Just sayin‘.

  8. „Wen juckts?“ – mich!

  9. Datensammlung? – Das kann doch eigentlich auch über die Twitter-Suche realisiert werden… Suche nach einem Link oder so …. zumal die Anzahl der Retweets auch unter jedem Retweet steht….

    Ich kann dich ja verstehen — aber wenn die Daten eben net so gesammelt werden dann werden die sowieso irgendwo anders indexiert – beispiel Suchmaschinen- .

    Wobei ich die Zahl hier relativ unleserlich finde…. (24″ Monitor – 1920×1080 Pixel)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.