WhatsApp: Nach neuen Funktionen wird nun optisch nachgearbeitet

Artikel-WhatsApp-LogoBei WhatsApp ist man fleißig. Während andere Messenger mit Sicherheit Schlagzeilen machen (Threema hat einen Audit durchführen lassen), so gibt es in Sachen Funktionen derzeit mehr vom Messenger zu hören, der seinerzeit von Facebook aufgekauft wurde. Schauen wir kurz zurück, was es in der letzten Zeit an Neuerungen gab: da war die Möglichkeit des Google Drive Backups, das Favorisieren von Nachrichten unter iOS und neuerdings auch Android – und natürlich können iOS-Nutzer 3D Touch und die Quick Replies im Benachrichtigungsbereich nutzen.WhatsApp Beta

Nach den ganzen Funktionen will man nun aber offenbar auch optisch etwas umbauen, wie die aktuelle Betaversion von WhatsApp für iOS – sie trägt die Versionsnummer 2.12.11.96 – zeigt. Hat man bislang völlig auf eine Visualisierung mit Icons verzichtet, so will man zum schnelleren Auffinden nun auch die einzelnen Menüpunkte grafisch untermalen. Noch fehlen allerdings einige Punkte, sodass man derzeit nicht weiss, wie das Ganze in der finalen Version aussehen könnte.

Da es sich um eine Beta handelt ist zudem nicht einmal klar, ob wir die Icons überhaupt jemals in einer finalen Version zu Gesicht bekommen. Ich persönlich fand die reinen Texte im Messenger bislang optisch ansprechend genug, weil so häufig wird man eh nicht in den einzelnen Punkten herumturnen. Dennoch können passende Icons vielen Nutzern natürlich helfen, schnell den passenden Punkt zu finden, ohne dass man sämtliche Texte überfliegen muss.

(danke Flix!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Geplante Funktionen von Whatsapp werden hier andauert ausfüjhrlich kommuniziert, während das durchgeführte Audit Threemas nur einen Nebensatz in einer Whatsapp-Meldung wert ist. Schade eigentlich…

  2. Was nutzt die Ankündigung von Funktionen, wenn sie nicht umgesetzt werden. Zumindest die Google Drive Backup Funktion ist bei mir noch nicht angekommen. Ich mache Updates aber auch in der Regel nur über den PlayStore.

  3. das threema audit ist tatsächlich eine bessere news als der wa müll^^

  4. Tut mir leid, aber die Meldung ist wirklich mal irrelevant. Wenn klar ist, ob und wie es das gibt, kann man ja immer noch einen Artikel schreiben. 🙂

  5. Ich finde in sachen Design kann man sich ruhig eine Scheibe an „Wire“ abschneiden – sieht einfach super aus und konzentriert sich auf das wesentliche. Hoffe aber Threema kann noch paar Marktanteile ergattern – verdient hätten sie es…

  6. Telegram ist m. M. n. übrigens unübertroffen. Da hat man (relative) Sicherheit, Plattformunabhängigkeit und Komfort und das auch noch umsonst.

  7. @3rain3ug

    In Sachen Design kann man sich an nahezu jeder App eine Scheibe abschneiden. Aktuell ist das ja ganz ganz fürchterlich.

    Mal allgemein: Wird unter iOS eigentlich mittlerweile verschlüsselt?

  8. Womit wir wieder beim Thema sind: welche Relevanz haben Telegramm, Threema und Konsorten im „richtigen Leben“? So gut wie keine. Außer bei Freaks, Geeks und deren Angehörigen.

  9. Lieber freak anstatt ein Otto…

  10. Ich heiße Otto und ich finde das nicht lustig, aber richtig 😀

  11. @Kay
    Datenschutzbewusste Leute sind also Freaks?… Aber es ist doch Whatsapp bzw Facebook der seine Nutzer am Nasenring über die Manege schleift und vorführt um ihre Daten gewinnbringend an den höchstbietenden Werbefuzi zu verkaufen. 🙂

  12. mordentlicht says:

    Weshalb wird hier so rege über WhatsApp berichtet, während relevante Neuigkeiten über Threema nicht mal mit einem ganzen Satz gewürdigt werden?

  13. Weil Threema etc einfach keine große Popularität genießen, wenn ich jemanden kenn, der auf andere Messenger umgestiegen ist, ist er wieder zurück zu WhatsApp gegangen, weil bspw Threema niemand nutzen wollte.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.