WhatsApp: Kommt der alte Status als „Tagline“ zurück?

WhatsApp sorgte für den Aufreger der Woche. WhatsApp Status bringt Stories in den Messenger. Wie bei Snapchat oder Instagram Stories können Nutzer Bilder oder Videos aufnehmen, diese verzieren und als Status-Update posten. Nach 24 Stunden verschwindet ein solches Update wieder. Ich war überrascht, wie viele Nutzer sich darüber beschwert haben, dass sie die alte Form des Status (Hey there, I’m using WhatsApp!) nicht mehr nutzen können. Für diese Fälle besteht nun Hoffnung. Sowohl in der iOS-Version als auch in der Windows Phone-Version von WhatsApp finden sich Hinweise auf „Tagline“, was genau dem alten Status entspricht.

Man wird als Tagline einen Satz einstellen können, also genau so, wie es früher auch der Fall war. Außerdem kann man festlegen, wer die Tagline sehen darf. Das lässt sich in den Privatsphäre-Einstellungen regeln. Das Tagline-Feature ist noch nicht zugänglich, aber bereits in den Beta-Versionen implementiert. Wann WhatsApp Tagline für alle verfügbar machen wird, ist nicht bekannt. Da die neue Status-Funktion aber noch nicht so lange verfügbar ist, kann es durchaus sein, dass WhatsApp hier schnell reagiert und die alte Funktion als neue zurückbringt.

Wie sieht es denn bei Euch eigentlich aus? Nutzt Ihr WhatsApp Status in der neuen Version? Seht Ihr viele Updates Eurer Kontakte?

(via WABetaInfo)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Man merkt schon das Dummbook WA aufgekauft hat

  2. 5-10% meiner Kontakte nutzen den neuen Status. Ich nicht. Mir hat der alte Status völlig gereicht

  3. gesetzt und 5 min später war der einfach verschwunden. Auch affig dass man 10 Sekunden hat den vom anderen zu schauen. Was ist das denn wie ein Quatsch.

  4. Keiner meiner Leute (mich eingeschlossen) hat verstanden, was dieser Status-Mist eigentlich soll.
    Wenn man es in der App nicht mal erklärt braucht man sich nicht wundern, wenns keiner nutzt.

  5. Viel schlimmer finde ich, dass ich unter iOS keine Favoriten mehr sehe: heißt, ich sehe weder den „alten“ Status, noch die Profilbilder. Die habe ich gelegentlich schon mal eben durchgeschaut.
    Kann nicht verstehen, warum man das nicht so lässt und sowas wie „Stories“ als zusätzliches Feature einbaut. Dann kann jeder entscheiden, ob er es nutzen möchte.

  6. Das zeigt, in welchem Maß die Technik erwachsen wird.

    Was ein Dienst nicht mehr braucht:
    Verspielte Spaßfeatures für eine kleine Gruppe Leute, die alle 5 Minunten am Handy rumspielen und sich bei jedem Facebookkommentar (wichtig!) per bimmeln benachrichtigen lassen.

    Was ein Dienst braucht:
    Nützliche, selbst-erklärende Features, die sich mit Sinn, Verstand und Brauchbarkeit in den Alltag integrieren lassen.

    Das mag jetzt harsch klingen.
    Aber was mag ein Mensch benötigen, der, sagenwirmal Whatsapp, gemischt beruflich und privat nutzt? Braucht der einen Text, in dem steht „Bin im Urlaub, antworte erst am Montag den 27. wieder auf berufliche Nachrichten“, oder eine lustige Enten-Animation, die in 24 Stunden wieder weg ist?

    Das sind so Sachen — die sind sogar privat und zum Spaß zu doof.

  7. Whatsapp und Beruf? wie soll das bitte zusammen passen?

  8. savantorian says:

    Niemand braucht diesen Snapchat Quatsch.

  9. Als Threema-User stehe locker daneben und guck mir sehr gerne die Unterschichten-Kämpfe in der WhatsApp-Arena an!

    Ich hol schon mal die Chips raus! 🙂

    PS: Threema-Work gibt es auch spezielle für die beruflich Nutzung und ohne das man Geschäftsgeheimnisse an die Amis verrät!

  10. Christian W. says:

    Ich finde es getreu dem Motto „schlimmer geht immer“ schrecklich.

    Um die Kontakt Bilder meiner WA Kontakte in groß zu sehen muss ich nun umständlich lange tippen.

    Den Status nutzten zur Zeit 2% meiner Kontakte … der Inhalt dieser sind solche Weltverbesserungs Sprüche. Wahnsinn.
    So ein kurzer Staus Text war ideal.

    Naja bin mal gespannt ob sie auch die Play Store Kritik reagieren. Die sieht nämlich z.Z. übel aus.

  11. Wie jede neue Funktion die ganzen Hater aus ihren Löchern holt 😀

    Zeigt Eier und deinstalliert doch einfach Whatsapp?

  12. Wie erwartet: die neue Funktion nutzt kein Schwein

  13. Ich kann der neuen Funktion auch nichts abgewinnen. Die alte Kontakte-Funktion war wesentlich besser. Man hatte zu all seinen Kontakten einen kurzen Status oder eben das obligatorische Hey there.
    Die Bewertungen im Play Store sind auch sehr eindeutig negativ. Ich glaube das ganze ist ein ziemlicher Flop.

  14. Es fehlen die Favoriten und Kontakte – für mich durchgefallen!

  15. Kann es sein, dass WhatsApp jetzt im Hintergrund mehr Datenvolumen verbraucht, da es ständig den Status der anderen automatisch runterläd?

  16. Facebook 2.0

    Threema ich komme zurück

  17. bis auf threema findet ich allgeiman sämtliche messenger die man im bekanntenkreis hat ziemlich kindisch aufgemacht. die sollen soviele features einbauen wie geht aber alles optional machen. die status anzeige is auch nach einem erklärvideo im netz genauso unnütz wie vermutet. wenn ich mit einem account mehrere Geräte nutzen kann wäre ich happy. nutze whatsapp lediglich weil da die meisten kontakte sind. das ist das einzige was mir einfällt was whatsapp interessant macht

  18. @LuZiffer:

    Wüsste nicht dass man gezwungen wird einen Status zu setzen… Dieses Feature ist genauso optional wie deinen Standort zu verschicken oder ein Bild zu versenden.

  19. Der Status war eh immer unnütz – solang er sich nich mit dem FB Status (oder Twitter) verbinden lassen liesse – was nich geht … Von mir aus auch Autoupdate der ersten 140 Zeichen mit „Mehr Lesen“ zum FB Profil

  20. Ich habe weder den alten Status genutzt, noch nutze ich den neuen, am Chatten selber hat sich ja nichts verändert. Von daher verstehe ich die Aufregung nicht.

  21. …auch wenn ich den Status nicht nutzte , so läuft er im Hintergrund und fragt sie meiner Freunde ab. Mehr Datenvolumen unf Akkuverbrauch , zwar marginal aber trotzdem wieder ein bisschen mehr. Immer und immer wieder bisschen dazu, bis WA und FB zusammen fließen z.b.
    War in Facebook ähnlich.
    Habe selbst von der Facebook App auf Swype umgestellt und ich hatte von jetzt auf gleich einen halben Tag Akku mehr

  22. Aus meiner Kontaktliste nutzt keiner den neuen Status, und auch ich finde ihn völlig überflüssig. Hätte aber grundsätzlich kein Problem mit dem Vorhandensein dieser Funktion, WENN die Trottel nicht die Kontakte dafür geopfert hätten. Aber so eine Nischenfunktion so prominent platziert und die Kernfunktion dieser App dadurch einzuschränken – ein No go.

  23. Hier handelt es sich eindeutig um eine „Verschlimmbesserung“ – völlig überflüssig und umständlich. Bis jetzt hat nur eine Person aus meinen Kontakten die neue Statusfunktion genutzt. Das habe ich heute Vormittag durch Zufall bemerkt. Jetzt ist schon wieder alles verschwunden. Kann mich nicht mal mehr erinnern, was es war. Wo steckt da der Sinn? Ich werde jedenfalls auf diese Option großzügig verzichten.

  24. es gibt nen xda hack, zurück zum alten status. ist aber eher temporär, root vorausgesetzt: https://goo.gl/NmoHsq

    aber… wer sieht denn meinen alten status, wenn die janze welt den neuen hat…
    macht net so sinn

  25. > Whatsapp und Beruf? wie soll das bitte zusammen passen?

    Wo ist der Unterschied zwischen „Meinen Kunden meine Handynummer geben“ und „Meinen Kunden meinen WhatApp-Kontakt geben“?

  26. Wieso weichen alle immer auf Threema aus es gibt sehr wohl auch sichere kostenlose alternativen wie z.B. Signal oder Telegram. 😉

  27. Also ich find den neuen Status eigentlich gar nicht zu schlecht, zumal man den ja auch eh nicht benutzen muss.
    Heißt zwar nicht, dass ich ihn nutze, aber die Idee ist schon nicht verkehrt.

  28. Seit dem letzten Update habe ich keine Kontakte bzw. Einträge mehr in meinem Telefonbuch im Auto. BMW 3et Navi Professionell. Keiner kann mir helfen, nicht Apple, nicht BMW. Muss anhaken oder Handy während der Fahrt nutzen. Warum eine solche Änderung?

  29. ich mag diese neue 24h-Status-Funktion. Wer es nutzen mag, kann es nutzen, wer es nicht mag nutzt es einfach nicht. Interessant finde ich zu sehen, wer den Status sich anschaut.

    Schade, dass die alte Status-Funktion weggefallen ist. Und finde es gut, dass sie doch wieder implementiert wird. In meiner Windows Phone Version (2.17.80) ist die oben gezeigte Funktion nicht enthalten.

  30. Ich habe den Status für mich entdeckt und dies als sehr positiv. Ich brauche keinen mehr mit meinen Quatsch nerven, wenn es ihn in interessiert, kann er sich meinen Status ansehen.

    Und anschließend sehe ich schön, wen es interessiert hat. Ich finde den Status eine tolle Idee.

  31. @Tobias:
    Bitte nicht Telegram als sichere Alternative nennen. Es gibt zwar sogenannte private Chats in Telegram, die dann eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung anbieten, aber mal Hand aufs Herz: Wer nutzt die schon? Die Nachrichten lassen sich dann nicht mehr über mehrere Geräte hinweg synchronisieren. In der Hinsicht ist WhatsApp inzwischen fast besser.

    Außerdem ist E2E eben auch nicht alles und Threema legt ein ganzheitliches Konzept hin inklusive funktionierendem Geschäftsmodell (Woher bekommen die kostenlosen ihr Geld?), bei dem die eigenen Daten nach allen Möglichkeiten geschützt werden. Da hält kein anderer Messenger mit. Auch nicht Signal.

  32. @checkit53: trotzdem hat das die Benutzeroberfläche umgekrempelt. statt das als feature inbdiebeinstellungen zu packen isses inna Übersicht. leuchtet, nich wahr?

  33. @Der Peter: Die Idee mag nicht schlecht sein, aber welche ist das? Ich gebe mir wirklich Mühe, aber ich begreife schlicht nicht, wozu das gut sein soll. In was für Situationen macht das Sinn?

  34. Sicherheit ist das eine und wenn jemand mich sicher kontaktieren will kann er das optional über telegram machen. Wenn nich auch egal

  35. @Sean K. Woods:
    Du hast offensichtlich den Zweck von E2E-Verschlüsselung bei Alltagskommunikation nicht verstanden. Es geht eben nicht darum, dass ich irgendjemand etwas total geheimes mitteilen will, sondern es geht darum, dass meine tägliche Kommunikation nicht pauschal überwacht werden soll.
    Profile, die sich daraus erstellen lassen bieten nämlich ein viel zu hohes Missbrauchspotenzial. Denn auch Dinge, die jetzt gerade unbedeutend wirken, können in Zukunft zum Problem für mich werden. So hätte z.B. schon eine Vorliebe für moderne Kunst im dritten Reich plötzlich durchaus kritisch sein können.

    Man kann Telegram toll finden und nutzen, aber wenn es um Datenschutz und sichere Kommunikation geht, ist Telegram keine ernstzunehmende Alternative.

  36. Steffi Mähling says:

    Bei mir hat sich nach Betaversion nicht viel geändert der alte ist zwar zurück aber der neue status ist nach wie vor noch da seit gestern versteht nicht

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.