WhatsApp: Chats mitnehmen, wenn man von iOS auf ein Android-12-Gerät wechselt

Seit Anfang September kann man Chat-Verläufe von WhatsApp von einem auf das andere Gerät übertragen, zumindest im Falle von einem Umzug von einem iPhone auf ein unterstütztes Samsung-Gerät ist dies der Fall. Da kündigte man aber bereits seitens WhatsApp an, dass da in Zukunft mehr gehen werde.

Nun hat sich auch Google dazu geäußert, wie man WhatsApp-Chats umziehen kann, denn der Umzug von WhatsApp-Chat-Verläufen soll nicht mehr nur von iOS auf Samsung-Geräte mit Android möglich sein. Man habe eng mit dem WhatsApp-Team zusammengearbeitet, um eine Reihe neuer Funktionen zu entwickeln, die den Wechsel von iPhone zu Android erleichtern und den WhatsApp-Verlauf „mitnehmen„.

Alles, was Nutzer brauchen, ist ein USB-C-auf-Lightning-Kabel, um loszulegen. Schließt einfach eure Smartphones zusammen und scannt einen QR-Code auf dem iPhone, wenn ihr beim Einrichten des neuen Android-Geräts dazu aufgefordert werdet, um WhatsApp zu starten und alle Unterhaltungen, Medien und mehr auf das neue Gerät zu übertragen.

Diese Übertragungsfunktion ist auf Samsung Galaxy-Geräten und jetzt auch auf allen Pixel-Telefonen verfügbar und wird auf neuen Smartphones verfügbar sein, die mit Android 12 auf den Markt kommen, so Google.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Warum ist sowas trotzdem nur exklusiv für Pixel bzw. neue Geräte verfügbar??? Macht einfach kein Sinn. Mit Android 12 als Vorraussetzung ok, aber „die mit A12 auf den Markt kommen“ ist das wieder nur ne künstliche Beschneidung

  2. Gibt es jenseits davon eine zuverlässige Möglichkeit, die WA-Chats von einem alten iPhone SE auf ein Android (<11) zu übertragen? Wie macht ihr das?

    • Ich kann keine Garantie übernehmen, aber bei uns hat es mit WazzapMigrator ziemlich gut geklappt. Ist leider einfach relativ umständlich und ich weiss nicht wie es sich mit den Nutzungsbedingungen verträgt…

  3. Unfassbar, dass WhatsApp das bis heute nicht hinbekommt. Ich habe mir beim Wechsel von Android auf iOS tatsächlich eine kostenpflichtige Software mit einem Jahr Laufzeit kaufen müssen, um das bewerkstelligen zu können. Und selbst das war ganz schön frickelig…

  4. Ich finde es ohnehin stark, dass man das Backup nicht einfach auf dem Gerät einspielen kann, wo man es benötigt. Und jetzt noch so ein Bo-Hei um diese ’neue‘ Funktion und nur auf einigen Geräten.
    Echt übel – Facebook, Setzen, 6 !!!

  5. Wie sieht es denn andersherum aus? Hat da jemand nen guten Tipp für mich, wie ich ohne großen Aufwand WhatsApp Chats von einem Samsung-Gerät an ein neues iPhone übergeben kann?

    Wäre super wenn jemand Erfahrung gemacht und und mal nen Tipp da lässt 😉
    Danke.

    • Ich hab’s mit Wondershare gemacht – klappte am Ende ganz gut, aber halt immer noch etwas frickelig. Mit knapp 30 Euro für ein Jahr nicht ganz billig, aber ich hab’s für 3 Geräte gemacht…

    • Teste mal „Move to iOS“. Gibts im Playstore. Ich meine dass es mit der App geht.

  6. Unrealistischer Use Case. Die sollten sich lieber um wichtigere Dinge kümmern 🙂

    • Ja ein Wechsel von Android zu iOS z. B. 🙂

      • Stadelmannius says:

        Umgekehrt noch unrealistischer, wer will schon von einem Freien System zu einem geschlossenen gehen, mit einem altbackenen iOS das genau gleich unflexibel und langweilig und inzwischen im vergleich zu Android 12 regelrecht hässlichem aussieht? Nur eine kleine Nische, sieht man auch am Marktanteil.

        • Woran erkennt man Android-Fans? Sie erzählen jedem ungefragt wie toll es ist und gleichzeitig wie veraltet und unflexibel iOS/Apple ist.

          Aber danke für den Hinweis, dank dir kaufe ich mir doch ein Android m(

          • KaaaFuuuKooo says:

            Das würde doch gar nichts bringen. iOS Nutzer leben in ihrer Welt und checken meistens nicht, wie Android funktioniert. Daher macht Schlechtreden 0 Sinn. Lmao

            • Habe ich früher auch gedacht. Ich war 13 Jahre Google-Fan und habe so ziemlich alles Nexus und Pixel gehabt und bin aus Frust vor Googles Unfähigkeit dieses Jahr komplett zu Apple emigriert. Und ich war als regelrechter Apple-hater bekannt.

              Was soll ich sagen? Das Ökosystem bei Apple ist um Galaxien voraus, alles arbeitet zusammen, alles funktioniert. Google kriegt’s einfach nicht hin, Beispiele gibt’s ja genug.

              Aber das ist eine andere Diskussion 😉

              • KaaaFuuuKooo says:

                Deshalb kaufe ich auch keine Google Geräte. Wirken mir viel zu billig und nicht durchdacht. Halbherzig. Setze auf Samsung Galaxy und deren Geräte sind seit Jahren 1A. Durch One UI for Windows demnächst auch am Laptop und PC Weltklasse vernetzt. Apple mag ich trotzdem. Samsung & Apple sind einfach die besten Ökosystem Anbieter.

  7. Horst Bloem says:

    Ich verstehe es auch nicht. Mag Gründe dafür geben, aber verstehen tue ich es nicht. Im Falle von Android zu iPhone wäre es bestimmt möglich sich innerhalb von WhatsApp an Google anzumelden und dann das Backup zu ziehen? IMHO.

  8. Ich würde mich mehr für die gleiche Möglichkeit bei Signal interessieren. Da kann man unter Android direkt ein lokales Backup mit Hashschlüssel erzeugen, keine Clouds und kein fremden Server beteiligt. Von iPhone zu iPhone geht dagegen nur beim Setup. Ich weiß ja das die Lage bei Applegeräten hochproblematisch ist – kein Zugriff auf lokales Dateisystem. Und ein Backup über das Internet in die iCloud ist wohl das letzte was ein sicherer Messenger tun darf „hier bitte {FBI,FSB,BND,ANDERER_DREI_BUCHSTABEN_DIENST}“. Für den Anfang wäre eine Backup in den Speicher von Signal mit Freigabe (vielleicht macht das WhatsApp so ähnlich?) selbst hilfreich. Klar, dass Ding ist dann kein Backup – Schaden am Telefon oder Appfehler und alles ist weg, aber so könnte man immerhin zu Android migrieren oder die Daten auf einem vertrauenswürdigen System ablegen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.