WhatsApp erlaubt bald das Übertragen von Chats zwischen iOS und Android

Interessante Ankündigung bei Samsung im Livestream. Da hat sich WhatsApp gezeigt und ein Gerücht bestätigt. So gab es ja bereits Screenshots, die belegen sollten, dass WhatsApp an einem Transfer-Tool für Chats arbeiten solle. Sprich: Wechselt man von iOS zu Android oder von Android zu iOS, dann soll man seine Chats mit umziehen können. Dies hat man nun noch einmal bestätigt.

Wie erwähnt: WhatsApp machte die Ankündigung auf der „Samsung Galaxy Unpacked“-Veranstaltung, und zunächst werden die Nutzer in der Lage sein, die Funktion mittels Samsung SmartSwitch zu nutzen, um ihren Chatverlauf von iPhones kabelgebunden auf Samsung-Telefone mit Android 10 oder höher zu migrieren. Die Realisierung der Funktion war laut WhatsApp schwierig. Da die Nachrichten Ende-zu-Ende verschlüsselt und auf dem Gerät gespeichert sind, erforderte die Realisierung der Migration zusätzliche Arbeit von WhatsApp, Betriebssystementwicklern und den Herstellern.

Etwas später werden hoffentlich aber ganz normal Android und iOS gleichermaßen unterstützt, um Chats, Sprachmemos und Fotos zu übertragen. Einen Zeitrahmen gab man bislang nicht bekannt.

AngebotBestseller Nr. 1
Apple iPhone SE (64 GB) - Schwarz
Apple iPhone SE (64 GB) - Schwarz
4,7" Retina HD Display (11,94 cm Diagonale); Wasser‑ und Staubschutz (1 Meter für bis zu 30 Minuten, IP67)
−20,00 EUR 459,00 EUR
Bestseller Nr. 2
Apple iPhone 11 (64 GB) - Schwarz
Apple iPhone 11 (64 GB) - Schwarz
6,1" Liquid Retina HD LCD Display (15,5cm Diagonale); Wasser‑ und Staubschutz (2 Meter für bis zu 30 Minuten, IP68)
579,00 EUR
AngebotBestseller Nr. 3
Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
Apple iPhone 12 (128 GB) - Schwarz
6,1" Super Retina XDR Display (15,5 cm Diagonale); Ceramic Shield, der mehr aushält als jedes Smartphone Glas
−50,00 EUR 799,00 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Bioschnitzel says:

    So schwierig kannst nicht sein wie der Hersteller hier andeuten möchte. Es gibt bereits einige Tools/Apps die Whatsapp inkl. Chat von Iphone zu Android und umgekehrt migrieren können. Leider kostenpflichtig, funktioniert aber 1a und das sogar offline.

  2. Warum so kompliziert?
    Wieso nicht einfach kompatible Backup-Dateien machen, die man auf Goodle Drive oder in der iCloud ein macht und später wieder einliest?
    Eine passwortgeschützte Zip-Datei ist doch nicht soooo kompliziert.

    • Je größer eine Firma, desto langsamer und gefühlt schlechter sind sie im entwickeln von neuen Features und beheben von Bugs

    • Zumindest spontan hätte ich gedacht, dass es einfacher ist, den Zugriff auf das Google Drive Backup auch in die iOS-Version zu integrieren. Oder gibt es da entsprechende Restriktionen seitens Apple?

  3. Bin ich der Einzige, den die Meldung eher enttäuscht zurück lässt? Begann der Artikel verheißungsvoll, war ich am Ende eher ernüchtert und hätte wohl eine andere Überschrift gewählt.

  4. Ist doch mit dem kommenden Multi-Device-Support doch eh irrelevant oder?

  5. Also wird es grundsätzlich erstmal nur in eine richtung gehen… ios zu android… da smartswitch ja nur daten extrahieren kann aber nicht reinpacken… oder

  6. Man muss es einfach sagen wie es ist: In Sachen Einführung von Funktionen die andere teilweise schon seit Beginn an können, ist WhatsApp einfach nur armselig und schlecht.
    Trotzdem wird es weiterhin massenhaft genutzt, weil es einfach schon viel zu lang da ist und bei den meisten die Bequemlichkeit siegt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.