Vodafone Red+ Business: Ab dem 04. April keine Roamingkosten

Artikel Vodafone LogoDie EU-Regelung für Roaming zieht ihre Kreise. Neulich haben erst die Deutsche Telekom und o2 ihre Anpassungen bekanntgegeben, nun gibt Vodafone Neuerungen im Geschäftskundenbereich per Pressemitteilung raus. „Telefonieren Sie doch von wo und wohin Sie wollen“ heißt der Spaß und sorgt dafür, dass man im EU-Ausland und der Schweiz ohne Raomingkosten telefonieren kann. Im neuen Vodafone Red Business+ Portfolio nehmen Nutzer ihre Surf- und Telefonflat von zuhause einfach mit ins Ausland – und telefonieren von jedem Land der EU in jedes andere beliebige EU Land ohne Aufpreis – so das Unternehmen.

Bildschirmfoto 2016-03-18 um 13.25.59

„Von dem neuen Tarif profitieren Bestands- genau wie Neukunden gleichermaßen“, heißt es ferner. In den neuen Red Business+ Tarifen ist eine komplette Sprach- und SMS-Flatrate enthalten. Diese umfasst alle Telefonanrufe und Textnachrichten innerhalb Deutschlands und bei Auslands-Reisen innerhalb der gesamten Europäischen Union einschließlich der Schweiz. Für den mobilen Internet-Zugang stehen Highspeed-Datenpakete zwischen zwei und zehn Gigabyte zur Verfügung, die ebenfalls in der gesamten EU und der Schweiz ohne zusätzliche Roaming-Kosten genutzt werden können.

Das neue Portfolio umfasst vier Tarife – vom Red Business S+ mit einem zwei Gigabyte großen europaweit gültigen Datenpaket zu 32,95 Euro netto pro Monat bis zum Red Business L Europe+ mit zehn Gigabyte zu monatlich 79,95 Euro netto. Weitere Funktion: Ab Mai führt Vodafone WiFi-Calling in allen Red Business+ Tarifen ein. Damit können Geschäftskunden auch in glasklarer Sprachqualität und ohne zusätzliche App telefonieren, wenn aufgrund baulicher Gegebenheiten (z. B. Kellerbüros oder in Tiefgaragen) die Netzverfügbarkeit eingeschränkt sein sollte – und das über jedes beliebige WiFi-Netzwerk.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Hä, das ist doch eigentlich ne Verschlechterung, bisher hatte ich 4GB im Inland und 1GB im EU Ausland. Jetzt kann ich zwar im EU Ausland die 4GB mit verbraten aber eigentlich fehlt mir jetzt 1GB? Mal sehen wie das wieder wird…

  2. Marc Hahn says:

    @Florian: Genau das gleiche habe ich auch gedacht. Ich habe einen Red M+ mit 6GB im Inland und für 3,70@ im Monat 1GB Flat im Ausland. Mit dem neuen Tarif würden meine 6GB im Ausland angerechnet werden. Der 1GB würde wegfallen. Aber: Du hast ja eine MVLZ für die Europa Flat. Wie wird das wohl geregelt ?

  3. Heißt aber auch: telefonieren von D aus in die EU ist nach wie vor kostenpflichtig, korrekt?! Welchen Sinn ergibt es dann, wenn ich mich in einem EU-Land exklusive D aufhalte und Kreuz und quer durch die EU telefonieren / surfen kann…?! Ist das eine künstliche Beschränkung?!

  4. Mit der Telekom kann ich schon lange im EU-Ausland wie in Deutschland telefonieren. Nur lokale Anrufen muss ich bezahlen. Meine 2GB Flat gilt in ganz Europa.

  5. sunworker says:

    @Andreas Schnepf

    Welchen Vertrag hast du?

  6. Und jetzt das selbe bitte noch für Privatkunden. 🙂

  7. @sunworker: Bestimtm des „All Inclusive 12“ Paket welches man zu jedem Vertrag für 5,00 Euro monatlich hinzubuchen kann.

  8. Jetzt haben wir den Salat, das ist doch der komplette Irrsin bei VF.
    Red Business S+ 2 GB Inland plus Europa Flat 1 GB, nun habe ich im Ausland 3 GB und im Inland 2 GB. Der Witz ist mir werden im Ausland zuerst die Inlanddaten abgezogen…. was nutzen mir dann die 3 GB im Ausland? Ganz ehrlich VF hat nicht alle Tassen im Schrank. Und natürlich lässt sich die EU-Flat innerhalb der MVL nicht kündigen.