USB Disk für das iPad kostenlos

Wer auf der Suche nach einer kostenlosen Alternative zum GoodReader ist, der sollte sich heute einmal die App USB Disk anschauen. Sie ist heute kostenlos und ermöglicht das Befüllen des iPads bei angedockten Zustand über iTunes. Daten können so direkt via iTunes auf das iPad geschoben und mittels des integrierten Betrachters angezeigt werden.

Nicht die schickeste Variante, aber der gemeine iPad-Besitzer hat sich freiwillig in die Knechtschaft begeben und muss das ausbaden. Alternativen sind sicherlich Dinge wie der iPhone Explorer oder expod, die aber einen Jailbreak benötigen.

Hier noch einmal die Verdeutlichung, wie Daten auf das iPad geschoben werden müssen, um diese auch in der USB Disk nutzen zu können:

Vielen lieben Dank an Marcel für den Tipp via E-Mail – ihr selber könnt natürlich wie viele andere auch, das Kontaktformular zum Einsenden von Tipps (egal welcher Art auch immer) nutzen 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Paradonym am iPod says:

    GrRrrr und wieder nur ne App Fürs pad. Ich finde allerdings die Variante das per aufgesetzten w LAN Server zu machen ein wenig praktischer. Einige downloader apps können das.

  2. „der gemeine iPad-Besitzer hat sich freiwillig in die Knechtschaft begeben und muss das ausbaden“

    fantastisch, ohne böswillige hintergedanken..

    danke caschy <3

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.