Überwachungskameras von Arlo: Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA) wird Pflicht

Die Kameras von Arlo kennen sicher viele von euch, zahlreiche Modelle hatten wir hier auch im Blog im Test. Die Nutzung der Arlo-Kameras erfordert einen Account beim Unternehmen, diesen konnte man bisher auch mit der Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA) schützen.

Diese Zwei-Faktor-Authentisierung (2FA) gibt es in unterschiedlichen Varianten, einige ergänzen das zuvor eingegebene Passwort um einen zusätzlichen Faktor, andere ersetzen das vorherige Login mit Passwort komplett durch eine direkte Kombination zweier Faktoren. Nachdem das Ganze bisher bei Arlo nicht verpflichtend war, geht man den Weg, den auch schon die Unternehmen Nest und Ring gegangen sind.

Man macht die 2FA verpflichtend. Das Unternehmen gibt den Anwendern aber noch Zeit, bis zum Ende des Jahres kann man das Ganze auch ohne 2FA nutzen, in der App wird man mittlerweile aber eben darauf hingewiesen, dass eine Umstellung auf 2FA zum Ende des Jahres verpflichtend wird.

Gute Sache das Ganze. Viel mehr Dienste sollten dies verpflichtend machen – im Kamerabereich zeige ich da mal anklagend auf Eufy, die nicht einmal optional eine 2FA für die erforderlichen Accounts anbieten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Push notification auf eine schon angemeldete App, SMS oder Email. Immerhin braucht man keine extra App von Arlo, aber FIDO2 oder TOTP wären besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.