Tumblr: Autoren dürfen Paywall nutzen

Tumblr – die im Februar 2007 gegründete Plattform mit wechselhafter Geschichte – gehört mittlerweile zu Automattic. Die wiederum stehen hinter dem Publishing-Tool WordPress.com, WooCommerce oder auch Jetpack. Die Blogging-Plattform Tumblr beginnt nun damit, die Möglichkeit für Autoren zu realisieren, dass diese ihre Beiträge hinter eine Paywall packen können. Hört auf Post Plus und lässt sich monatlich mit 3,99, 5,99 und 9,99 Dollar bezahlen – 5 % davon bleibt bei Tumblr hängen. Im Moment ist die Funktion in einer begrenzten Beta nur für ausgewählte Ersteller verfügbar und soll Ende des Jahres für mehr Autoren nutzbar sein.

Das neue Fire HD 10 Kids-Tablet│ Ab dem Vorschulalter | 25,6 cm (10,1 Zoll) großes...
Das neue Fire HD 10 Kids-Tablet│ Ab dem Vorschulalter | 25,6 cm (10,1 Zoll) großes...
2 Jahre Sorglos-Garantie: Sollte das Gerät kaputtgehen, ersetzen wir es kostenlos.
199,99 EUR
Fire 7 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 17,8 cm großer Bildschirm (7 Zoll), 16 GB,...
Fire 7 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 17,8 cm großer Bildschirm (7 Zoll), 16 GB,...
2 Jahre Sorglos-Garantie: Sollte das Gerät kaputtgehen, ersetzen wir es kostenlos.
99,99 EUR
Neu: das Fire HD 8 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 20,3 cm großer Bildschirm (8 Zoll),...
Neu: das Fire HD 8 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 20,3 cm großer Bildschirm (8 Zoll),...
2 Jahre Sorglos-Garantie: Sollte das Gerät kaputtgehen, ersetzen wir es kostenlos.
134,99 EUR
Neu: das Fire HD 10 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 25,6 cm (10,1 Zoll) großer...
Neu: das Fire HD 10 Kids Pro-Tablet | Ab dem Grundschulalter | 25,6 cm (10,1 Zoll) großer...
2 Jahre Sorglos-Garantie: Sollte das Gerät kaputtgehen, ersetzen wir es kostenlos.
199,99 EUR

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Interessant, was die Leute alles so nutzen. Facebook, TikTok, Instagram, Pinterest, Snapchat, Clubhouse, tumblr. Zum Glück habe ich keine Ahnung, für was ich das brauchen könnte. Sonst würde es mich verwirren. 😀

  2. Die gibt es noch? Warum?

  3. Wollen sie damit nun Substack Konkurrenz machen? Hm.

  4. tumblr-User seit 2008. Tumblr war (und ist eigentlich) großartig, allen anderen Plattformen immer noch überlegen. Keine andere Plattform ist so international, nirgends entdeckt man so schnell neue Blogs, nirgends kommt man so schnell in Kontakt. Größter Vorteil: Man nimmt sich dort nicht so ernst und wichtig wie z. B. bei insta, Tiktok oder, ganz schlimm, Twitter.

    Bei tumblr waren die Coolen, ohne Amazon-Wishlist und PayPal-Me-Link in der Bio. Leider wurde seit 2017 viel falsch gemacht, und ob das der richtige Weg, naja mal sehen.

    Egtl. war tumblr das Audiogalaxy oder Soulseek der Neuzeit 😀 Man hat dort die tollsten, aber auch seltsamsten Dinge gefunden.

    • Jens, da hast Du vollkommen Recht. Bei Tumblr war damals so viel zu entdecken und sehen. Manche Blogs ware sehr schön gestaltet und andere wieder so skuril das man dennoch dort herumschaute.
      Zwischendurch mal wieder etwas Erotik und Memes, dann wieder paar schöne Autos, Landschaften usw. Manche Blogs waren absolut persönlich und wie Du schon geschrieben hast: es war locker. Keine Suche nach Likes, keine verschönte Welt und kein so Influencer Zeugs.
      Aber diese Freiheit an Themen, Bildern war leider irgendwann das Verhängnis. Es war zu locker und offen.
      Dennoch auch heute noch, Positiv auf dieses Netzwerk/Blog zu sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.