Thunderbird 102.11.1 veröffentlicht

Das Team hinter dem Thunderbird-Projekt hat ein Update für das Mail-Programm veröffentlicht. Die Aktualisierung hievt die Versionsnummer auf 102.11.1. Der Open-Source-Mailer, der bald ein neues Logo bekommt, hat ein paar Fehlerbehebungen mit dem Update spendiert bekommen, das Changelog findet ihr weiter unten, die Aktualisierung kann ab sofort unter Windows, macOS und Linux durchgeführt werden.

Änderungsprotokoll

Der Abruf von POP-Nachrichten wurde gestoppt, nachdem ein Netzwerkfehler aufgetreten war und die Konnektivität wiederhergestellt wurde

Wiederverwendete SMTP-Verbindungen wurden manchmal stillschweigend getrennt, was zu Zeitüberschreitungen führte

Thunderbird könnte einfrieren, wenn das Speichern einer gesendeten Nachricht in IMAP fehlschlägt

Das Erstellen von OpenPGP-Schlüsseln ohne Ablaufdatum war nicht möglich

Der Newsreader gab nach der Authentifizierung beim Remote-Server nicht immer den Befehl GROUP aus, wodurch Thunderbird daran gehindert wurde, Nachrichten vom Server anzuzeigen oder zu aktualisieren

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Instagram. PayPal-Kaffeespende.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.