Telekom: Download Germany im kostenlosen Livestream mit Metallica & Co.

Am 24. Juni feiert das Download Germany seine Premiere. Es ist die erste deutsche Auflage des gleichnamigen britischen Metal- und Hardrock-Festivals. Einen besonderen Höhepunkt im Rahmen des Festivals stellt der Auftritt von Metallica dar. Es ist die einzige Show, welche die US-Metal-Band in Deutschland gibt. Auch sonst dürfte beim Line-up für Fans da einiges geboten werden. Zugegen sein, werden unter anderem Sabaton, Five Finger Death Punch, Enter Shikari, Frank Carter & The Rattlesnakes und Behemoth.

Man erwartet bis zu 70.000 Besucher. Wer nicht vor Ort zugegen sein kann oder will, der darf dem Spektakel auch von der heimischen Couch aus lauschen. Die Auftritte zeigt die Telekom auch im kostenlosen Livestream vom Hockenheimring bei Magenta Music bzw. bei Magenta TV.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Es ist traurig zu sehen, das coole Bands jedes Mal mit gewissen Unternehmen zusammen arbeiten

    • Naja, Metallica ist ja schon länger Mainstream, der Rest zum Teil auch oder hängt sich halt an die „grossen“ Namen. Kann ma jetzt sehen wie man will……..
      Wer Alternativen sucht, muss sich bei Bandcamp umsehen und am besten aufhören Musikplattformen wie Spotify, die die Künstler immer noch schlecht „bezahlt“ zu unterstützten.

    • Ja. Oder einfach froh sein, dass die mit grossen Firmen wie Telekom oder Amazon zusammenarbeiten und somit gratis Livestreams für alle ermöglichen. Wollte eigentlich nach Hockenheim, bin dann aber kurzfristig nicht, weil mich die anderen Bands, ausser Behemoth, nicht die Bohne interessieren und war froh, dass ich den Livestream gratis, auch als nicht Telekomkunde, ansehen konnte.

  2. Die Aufmachung des Banners suggeriert auch als würde die Telekom das veranstalten.

  3. Und was soll bitte daran traurig sein? Man sollte eher froh sein das so große Unternehmen diese Bands unterstützen. Grad nach den letzten Jahren ohne Festivals.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.