Tech-Firmen führen Markenranking an

Wer hätte das gedacht? Technologiefirmen stellen laut Millward Brown’s Brandz Top 100 die drei wertvollsten Marken 2013. Auf Platz eins steht mit einem Markenwert von über 185 Milliarden US-Dollar – wie auch schon 2012 – Apple. Es folgen Google (114 Milliarden US-Dollar) und IBM (113 Milliarden US-Dollar). Außerdem findet sich mit Microsoft (70 Milliarden US-Dollar) noch eine weitere Tech-Marke in den Top 10 des Rankings. Ob Microsoft die Talfahrt bald beenden kann?

infografik_1124_Markenwert_der_zehn_wertvollsten_Marken_weltweit_n

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich bin ja echt kein Freund von solchen Statistiken, aber der Abstand von Apple zu Google ist ja riesig.

  2. Huntelaar Haase says:

    ABER bei Negativ Leistung ist Microsoft auf Platz 1 ! Jawohl ! Und das schon gaaanz lange ! Da habt ihrs ! PAM !

  3. Die Aussagekraft solcher Listen wird einem spätestens klar, wenn man sich das Pendant von Forbes ansieht – da steht Microsoft auf Platz 2.

    http://www.forbes.com/powerful-brands/list/

  4. breedmaster says:

    Marlboro?

  5. Keine Deutsche Marke dabei. 🙁

  6. Huntelaar Haase says:

    Es geht hier um den Trend, also die erste Ableitung 🙂

  7. W. Churchill says:

    Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. 🙂

  8. Kurze Frage: Was macht IBM? Auf wikipedia steht sie wären eins der weltweit führenden Unternehmen in Hard-und Software Herstellung. Aber Ich kann mich an kein Produkt von IBM AIS den letzten 3 Jahren erinnern…

  9. @JJ: Wie SAP. Siehst du viel auf dem Arbeitsplatz, wenig im Alltag. Hätte Coca-Cola auf Platz 1 oder Zwei erwartet, dann Google, McDoof und MS, danach Google. AT&T, Visa und China Mobile nehme ich denen nicht ab. Oder, vielleicht China Mobile, aber nicht die anderen beiden soweit oben. Aber da jedes Ranking total andere Ergebnisse bringt (abgesehen davon, dass Apple und Coca-Cola was wert sind…), ist dieses Ranking sowieso nix wert. Ist wohl die übliche SEO-Maßnahme in der Marktanalyse-Szene, um DoFollow-Backlinks von Blogs zu generieren, oder?
    Wäre McDoof oder Coca-Cola auf Platz 1 und die großen Consumer-Marken Google, MS und Apple erst danach…wäre die Statistik hier und in anderen Blogs veröffentlicht worden? Denke eher nicht so. Aber jetzt kann jedes Fanboy-Lager sich daran aufgeilen, und die Fanboys mit eigenem Blog fleißig Backlinks für MillwardBrown generieren.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.