Synology DSM 5.2: CloudSync verschwunden?

Kurz notiert: Heute erschien der Synology DiskStation Manager in der Version 5.2. In einer ersten Beta ist auch der Amazon Cloud Drive mit in die Liste der unterstützten Dienste eingeflossen (und OneDrive flog raus). Einen entsprechenden Beitrag schrieb ich hier. Nun meldeten sich einige Leser, die ein Problem haben, denn nach der Aktualisierung auf DSM 5.2 fehlte ihnen das Synchronisations-Tool Cloud Sync. Offenbar des Rätsels Lösung, welches bei den betroffenen Lesern half: das Deaktivieren der Betaversionen in den Einstellungen des Paketzentrums. Danach war CloudSync wieder aktualisierbar und nutzbar. Alternativ gibt es das Paket hier, inklusive Amazon-Unterstützung. (Update: Paket wurde von Synology aus unbekannten Gründen entfernt. Sicherlich wird es ein erneutes Update geben, ich halte euch auf dem Laufenden)

Bildschirmfoto 2015-05-12 um 17.16.54

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

25 Kommentare

  1. Ich bin ehrlich gesagt froh, daß ich meine Synology kurz nach dem Kauf wieder bei ebay verscherbeln konnte. Wieso ist OneDrive rausgeflogen? War’s zu schwierig zu verstehen? Die Software von Synology kann doch ‚eh nix, verglichen mit den PC Clients. Mal ein bißchen die Ordnerstruktur in der Cloud verändern – und das Synology-Zeug reagiert darauf, daß alles nochmal komplett runtergeladen wird, anstatt es einfach zu verschieben. Albern.

  2. Vielen Dank für den Hinweis … habe schon verzweifelt gesucht!
    Deaktivieren der Beta-Versionen und Aktualisieren des Paket-Zentrums haben bei mir funktioniert.
    Der von dir angegebene Link zum Paket zeigt bei mir jedoch nur einen leeren Ordner.

  3. Dann erscheint Sync, aber in der Version ohne Anazon und Yandex. Die einzige Lösung ist die manuelle Installation von der Seite

  4. CloudSync ist in ther cloud verschwunden wie es scheint.
    Wie Marco schon festegestellt hat ist unter http://ukdl.synology.com/download/spk/CloudSync/1.0-0372/
    nichts!

  5. Christian says:

    Leider kommt beim Versuch das Paket upzudaten folgende Meldung:

    „Die aktuell installierte Paketversion ist 1.0-0327. Sie können nicht auf die ältere Version 1.0-0349 aktualisieren.“

    Mach zwar keinen Sinn, aber jemand eine Idee?
    Kann es sein das Synology da vielleicht im Hintergund gerade an den Versionen rumbastelt?

    Auf der verlinkten Seite ist ja sogar die Rede von 1.0-0372.
    Kann mir die jmd vielleicht zur Verfügung stellen?

    Gruß
    Christian

  6. Bei mir ist ebenfalls die Möglichkeit auf WebDAV zu sichern verschwunden, ganz großes Kino! Da lädt man alle seine Bilder und Videos verschlüsselt hoch und kommt nun nicht mehr ran. Bin sehr enttäuscht 🙁

  7. Tja, bei mir wird CloudSync zwar angezeigt, jedoch fehlt Amazon, WebDAV und Co. Auch die Option der Verschlüsselung wird mir nicht angeboten. Ich vermute, Synology lässt momentan nicht auf die aktuellste Version updaten oder aber das Final Release wurde im Vergleich zur Beta beschränkt. Alles sehr dubios.
    Ich bekomme ferner die Meldung, dass meine UPS (USV) nicht mehr mit der DiskStaion verbunden ist. Die Meldung krieg ich auch nicht weg. In den Einstellungen sehe ich aber meine USV. Sehr sehr ärgerlich…

  8. Als bei mir liefen bei der DS214Play und der DS212J die Updates normal und gut durch. Ebenfalls läuft meine Cloud noch tadellos.
    Also nichts zu beanstanden.

  9. Habe das gleiche Problem wie Christian. Den Trick mit dem Beta habe ich leider nicht gewusst und musste CloudSync de- und neu installieren. Jetzt durfte ich bei allen Benutzern die CloudSyncs neu eingeben. Fantastische Arbeit…

  10. lentille says:

    Irgendwas ist bei Synology-Updates immer. Solche Fehlermeldungen zu Paketversionen sind fast schon Tradition. 🙁

  11. Big Jens says:

    CloudSync 1.0-0372 ist nicht vorhanden.

  12. Miguel Indurain says:

    Ich spiele seit langem mit dem Gedanken, mir eine synology zu kaufen. Allein mir fehlte bislang die Zeit, mich richtig einzulesen. Wenn ich so einen Mist wie diese Updates lese, wird mir übel. IT soll einem das Leben erleichtern, nicht sinnlos Zeit fressen.
    Ich denke, ich bleibe bei meinem Pseudo-NAS an der Fritzbox. Die kann, was ich unbedingt brauche und ich habe Zeit gespart, die ich meiner Tochter widmen kann.

  13. @Miguel Lass dich nicht durch so eine Meldung vom Kauf eines Synology abhalten. Ich habe 2 Synology-Nas´s seit 2011 im Einsatz und es gibt wirklich oft Updates, was ich für sehr sinnvoll halte. Egal, wann irgendeine Lücke in SSL z.B. aufgetaucht ist, kam kurze Zeit später ein Update fürs Synology. Und ich hatte nie Probleme mit den Updates, auch mit den Beta-Versionen nicht. Und gerade was die (Übertragungs-)Geschwindigkeit angeht, da kann die Fritzbox nie und nimmer mithalten 🙂

  14. anon@nix.de says:

    @Big Jens: Leider habe ich auch noch keine Mirror gefunden. Vielleicht kann jemand von hier, die as SPK heruntergeladen haben, ja aushelfen.

  15. Im angegebenen Link gibt es keine Datei zum Download…
    Also keine CloudSync 1.0-0372

  16. Es wird schon seine Gründe haben, warum Synology die neue Version 1.0-3 zurückgezogen hat. Vermutlich gibt es ernsthafte Bugs.
    Da hilft nur Warten.

  17. @caschy
    Kannst Du bitte mal dazu schreiben das der Beitrag grad für die Katz ist weil es das Paket nicht mehr gibt?
    Danke.

  18. @caschy
    OneDrive flog raus? Was genau soll das heißen? Laut Release Notes für DSM 5.2-5565 wird es weiterhin unterstützt (File Station + CloudSync): https://www.synology.com/de-de/releaseNote/DS212j

    VG!

  19. Also bei mir hat geholfen, Cloud-Sync zu desinstallieren und neu zu installieren (ohne dass Beta-Versionen an waren). OneDrive ist noch drin. Zusätzlich habe ich noch Cloud-Station runter geschmissen, da ich das derzeit eh nicht verwende. Der Paketmanager hat nämlich immer die Cloud-Sync-Details angezeiegt wenn ich auf Cloud-Station geklickt habe und umgekehrt. Das kam mir komisch vor und deshalb habe ich beide runter geschmissen. Leider sind jetzt die Cloud-Sync-Verbindungen weg und müssen neu erstellt werden…

  20. Der Beta-Haken war bei mir nicht drin.
    Habe soeben den DSM 5.2 auf meine DS415+ draufgepackt.
    – Cloudsync ist noch da (DropBox/OneDrive/GoogleDrive)
    – Amazon-Sync gibt es nun auch und wurde von mir eingerichtet. Ein Zielverzeichnis (Bilder) konnte ich nicht angeben, wäre aber schön gewesen.

    Nur den erwähnten Speicher für 60 EUR/USD kann ich als PRIME-Kunde bei Amazon nicht finden.

  21. Hab auf meinem Synology welches ich für Backups nutze 5.2 Beta installiert gehabt. Dies hat 2 Mal dazu geführt, dass mir beide NAS (Backup und Produktiv) derart gelocked sind, dass ich bloss noch n Hard Reboot machen konnte. Aber okay, ich hab die Beta installiert völlig meine eigene Schuld. War nervig, aber nix was ich der Firma zuschreibe. Da nervten mich die Leute, welche Betas installieren und dann rummosern mehr.

    Was ich allerdings einfach sch….. finde sind so Geschichten, wie diese hier. Eine handvoll Pakete haben, ne Final Version releasen und nicht alle Pakete auf allen Architekturen getestet? So schwer kann Qualitätssicherung nicht sein. Aber ja klönen auf höchster Stufe. 😀