Synology DiskStation Manager 7.1 veröffentlicht: Das ist neu

Ende 2021 hat Synology bekanntgegeben, was man alles in der neuen Version des DiskStation Managers 7.1 verbauen wolle. Im Februar veröffentlichte man dann die Betaversion und im letzten Monat den Release Candidate. Nun hat man die finale Version des DiskStation Managers 7.1 veröffentlicht.

Neben Neuerungen wie Dateiaggregationsportalen zur Verknüpfung mehrerer Synology-Systeme, einer verbesserten Übersicht von Hintergrundaufgaben und einer vereinfachten Verwaltung in einem einzigen Speicher-Manager für „Synology High Availability-Nutzer“, wurde auch die Bare-Metal-Sicherung des Systems mit DSM 7.1 eingeführt.

Die Bare-Metal-Sicherung beschleunigt nicht nur die Wiederherstellung (RTO) eines Systems im Ernstfall, sondern eröffnet auch eine neue Möglichkeit identisch konfigurierte Systeme bereitzustellen.

Das Changelog könnt ihr beispielsweise hier einsehen und die für eure System passende pat-Datei über das Downloadcenter herunterladen. Dies ist allerdings nur fortgeschrittenen Anwendern zu empfehlen, alle anderen sollten einfach warten, bis die Version von Erstnutzern unter die Lupe genommen wurde. Nicht, dass hier und da Probleme auftreten, die euch bei der Nutzung aus dem Rennen werfen.

Mittlerweile ist auch bekannt, für welche NAS-Modelle der DiskStation Manager 7.1 die „letzte große“ Version wird. Die haben wir euch einmal herausgesucht und aufgelistet. Nicht, dass ihr euch da vielleicht jetzt noch ein NAS vermeintlich günstig kauft, welches nach DSM 7.1 keine Aktualisierungen mehr auf eine neue Hauptversion von DSM bekommt.

    • XS Series: RS3413xs+, RS10613xs+, RS3614xs+, RS3614xs, RS3614RPxs, RC18015xs+, DS3615xs, DS2015xs
    • Plus Series: DS2413+, DS1813+, DS1513+, DS713+, RS2414RP+, RS2414+, RS814RP+, RS814+, DS214+, RS815RP+, RS815+, DS2415+, DS1815+, DS1515+, DS415+, DS215+
    • Value Series: RS814, RS214, DS414, DS214, DS214play, DS114, RS815, DS1515,DS715, DS415play, DS115
    • J Series: DS213j, DS414slim, DS414j, DS214se, DS215j, DS115j, DS416se
AngebotBestseller Nr. 1
Synology DS220+ 2 Bay Desktop NAS - Netzwerkspeicher Gehäuse (2GB RAM)
Synology DS220+ 2 Bay Desktop NAS - Netzwerkspeicher Gehäuse (2GB RAM)
2 x 1GbE LAN-Anschluss
−31,36 EUR 338,64 EUR
AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3
Synology DS420+ 4Bay NAS
Synology DS420+ 4Bay NAS
2x M.2 SSD slots für SSD´s; 4 x 3.5" oder 2.5" SATA HDD/SSD; 2 x USB 3.0 Port; Intel Celeron J4025 2-core 2.0 GHz (bis zu...
−33,94 EUR 483,76 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

51 Kommentare

  1. Ich warte erstmal mit dem Update, bei 7.0 gingen die Platten in den ersten Versionen einfach nicht in den Hibernate bzw. sind nach kurzer Zeit wieder aufgewacht. Bei den aktuellen Strompreisen macht das schon einen Unterschied ob die DS hauptsächlich schläft oder ständig unnütz läuft obwohl keine Anfragen zu bearbeiten sind. Es wurde dann ohne Erwähnung im Changelog mit irgendwelchen Updates danach repariert…

  2. Ok, meine DS115 ist dann wohl demnächst aussen vor und ich muss mir irgendwann einen Nachfolger suchen.
    Ich hoffe da bringt Synology mal was neues oder ich muss doch auf eine mit zwei Festplatten umsteigen, weil eine DS118 möchte ich eigentlich nicht mehr als Ersatz kaufen.

  3. Update von RC nicht möglich, da ich mindestens Surveillance Station 9.0.0-7627 benötige, die finde ich bislang aber nirgends zum Download 🙁 Selbst der Link aus dem Download-Zentrum für 7.1 für zur alten Version 8.2.11 und meine Betaversion ist build 7519.

  4. Docker muss auch manuell aktualisiert werden, Drive meldet ebenso Inkompatibilität bei mir.

  5. Ich weiß jetzt schon, dass ich kein Upgrade von der 6.2 auf die 7.1 machen werde. Bei einer neuen Hauptversion sollte man sicherheitshalber immer „from Scratch“ installieren. Da kann einfach zu viel schief gehen und bei auftretenden Fehlern weiß man nie: Liegt es jetzt an einem versauten Upgrade oder ist tatsächlich die aktuelle Version fehlerhaft.

  6. Evtl. blöde Frage, aber wo ist die DS218+. Die ist nirgends aufgeführt. Auch bei Synology selbst habe ich sie nicht gefunden.

  7. Naja …

    DS1515

    Folgende Pakete laufen nicht mehr, da „keine kompatible Version“:
    – Hyper Backup
    – exFAT Access
    – Medienserver
    – Video Station
    – VPN Server
    – Advanced Media Extension

  8. Katastrophe! 10 Pakete veraltet und gehen nicht und kein Update via Paketdienst möglich.
    Hat wohl seinen Grund, dass Synology das Update noch nicht im Updatemanager anbietet.

    Ich rate vom Update ab!!!

  9. Nicht updaten. Keine Verbindung zum Paket-Zentrum. Gleiches Problem wie Jens beschrieben

  10. Habe das gleiche Problem wie Jens.
    Seit dem Update kann meine DS1019+ das Paketzentrum nicht mehr aufrufen und bekomme auch an verschiedenen anderen Stellen die Meldung dass mein Netzwerk nicht vorhanden ist oder die Netzwerkverbindung instabil.
    Dabei ist alles genau wie vorher. Hab auch die Einstellungen nochmal geprüft und zurückgesetzt, keine Veränderung.
    Das liegt mit Sicherheit an dem Update. Werde mal ein Ticket bei Synology aufmachen.

  11. Entwarnung, Packet-Zentrum Anwendungsdienst hat sich nach einiger Zeit selber aktualisiert. Jetzt werden alle Pakete automatisch mit Update versorgt. Läuft somit alles normal.

  12. Doppelherz says:

    Wenn denn mal alle Pakete manuell aktualisiert werden konnten, wo ist denn nun der versprochene sync on demand beim Mac mit Synology Drive?

  13. Synology hat den Fehler offenbar gefixt.
    Ohne weiteres zutun kann ich seit einigen Minuten wieder das Paketzentrum aufrufen und auch das Synchronisieren des NTPs funktioniert wieder korrekt.
    Na Gott sei Dank.

  14. Ich bin auch noch auf 6.2 und wollte eigentlich heute auf 7.1 endlich umsteigen.
    Hab jetzt aber eigentlich Angst, wenn ich lese was alles nicht funktioniert.

    Aber was verstehst du unter „from Scratch“.
    Bzw, was muss ich dafür machen.
    Sorry für die blöde Frage. Bin kein NAS Profi.

    • Christian says:

      Was sagt denn dein Google dazu?
      Das heißt: von Grund auf neu machen.

      Habe ich noch nie gemacht, läuft immer alles sauber bei mir.

      Nur weil es EINER schreibt, muß es ja nicht für ale stimmen.

    • Hi.
      Natürlich kann so ein Upgrade auch problemlos verlaufen. Aber wenn man viel konfiguriert, installiert, deinstalliert, Pakete aus externen Quellen benutzt…dann kann auch die beste Upgrade-Routine nicht alle Eventualitäten abfangen.
      So handhabe ich es auch z.B. bei einer neuen Windows-Installation (z.B. von Windows7 auf Windows10). Hier würde ich niemals upgraden, weil ich einfach ein unverbasteltes System haben möchte, so wie von Microsoft gedacht.
      Bei einem NAS handhabe ich es genauso: Zuerst ein Backup auf z.B. eine externe Festplatte, dann das NAS auf Werkseinstellungen und vorne beginnen.
      Aber das muss natürlich jeder für sich entscheiden 😉

  15. Gummibando says:

    Bilde ich mir das nur ein oder ist der RAM-Verbrauch geringer als mit 7.0.1?

  16. Rock'n Roll says:

    jetzt ist noch synology.com down…
    das lief heute wohl ein bisschen anders als gedacht
    da hat Synology einen Qnap gemacht

  17. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Wenn ich das so lese: Ihr seid alle ganz schön mutig. Ihr habt ein NAS mit euren Daten und Diensten und werft gleich das nächstbeste Update drauf???? Ich scheint alle sehr gute Backups zu haben…

    Vielleicht hätte der eine oder andere den Sabber nochmal wegwischen sollen und genau lesen was Caschy geschrieben hat (sehr zurecht wie man sieht):
    „nur fortgeschrittenen Anwendern zu empfehlen, alle anderen sollten einfach warten, bis die Version von Erstnutzern unter die Lupe genommen wurde. Nicht, dass hier und da Probleme auftreten, die euch bei der Nutzung aus dem Rennen werfen.“
    Je wichtiger die Applikation, desto länger sollte man bei einer neuen Hauptversion mit dem Update warten… Alte bewährte Faustregel.

    • Denke das ist ne nun neine Release 7.1 ?
      Zu den Daten, Ne, hab keine wichtigen Daten auf der Test NAS. Auf den anderen beiden aber schon.
      Aber aktuell geht das nicht mal von der Beta auf die 7.1 aktualisieren.
      Weil dazu eine SurveillanceStation Version aus der Zukunft verlangt wird, die noch gar nicht verfügbar ist.
      Wäre schön wenn die mal verfügbar wäre.

    • Ein NAS ist kein Backup. Vor jedem Update habe ich selbstverständlich eine frische Sicherung des gesamten NAS. Sooo viel ist es bei mir eben auch nicht. Da liegen aktuell irgendwas um die 700GB Daten rum. Sie sichere ich mir auf eine externe Platte und dann geht’s los 🙂

  18. Womit ich momentan noch Bauchschmerzen habe ist die Frage, ob ich mit DSM 7.1 auch einen Wechsel von Ext4 zu BTRFS machen soll. Ich habe mich schon viel belesen, aber die Meinungen dazu gehen schon sehr weit auseinander.
    Den einzig relevanten Nachteil, welchen ich herauslesen konnte ist, dass BTRFS scheinbar langsamer sein soll. Aber was genau heißt das? Zum Streamen meiner Filme auf die Clients im Netzwerk wird es wohl reichen.
    Oder verlangsamt sich dadurch die Datenübertragung auf bzw. vom NAS?

    • Habe die 918+ und bin unter 7.0 auf BTRFS gewechselt. Kein spürbarer Unterschied für mich. Nur Vorteile wie Snapshots oder Klonen beim Kopieren. Gestern das 7.1-Update lief bei mir gut durch.

  19. Hallo zusammen,
    habe einige Synologys in der Firma auf 6.2.3 und 6.2.4
    Als absoluter Neuling in diesem Thema würde ich erstmal mit dem Update auf 7.1 warten. Macht es aber sinn schon mal auf 7.0 upzugraden oder warten und dann auf 7.1? Danke

  20. Jens Meyer says:

    Das Paket „Synology Office“ ist nicht mehr dabei… die haben eben gerade bei der Kompatibilität des Paketes das von 7.1 auf 7.0 runtergesetzt und im Paketzentrum ist es nicht mehr zu installieren. Auch nicht unter BETA. Was für ein Mist, das habe ich regelmäßig genutzt und nun?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.