Steigt Apple endlich in den Spielekonsolen-Markt ein?

Über die neuen Funktionen von iOS 7 haben wir bereits berichtet, Caschy hat Euch sogar einen Video-Einblick in das System gegeben. Natürlich bietet das neue System viel mehr Funktionen, als auf der Keynote vorgestellt wurden. Unter anderem auch den Support für Game-Controller.

App_appleTV_610x426
The Verge geht in einem Artikel auf diesen Support ein und sieht eine Kombination aus iPod Touch und Apple TV als günstigen Einstieg in die Spielewelt. Ich bin jedoch der Meinung, dass da viel mehr kommen könnte. Dazu muss man die Geschichte etwas tiefer betrachten.

[werbung] Es gab zur WWDC kein Upgrade für den Apple TV, die kleine Box, die mit iOS Betriebssystem läuft. Mit 119 Euro liegt der Preis ungefähr bei dem der aufstrebenden Android-Konsolen OUYA und GameStick. Durch die Unterstützung von Controllern in iOS 7, wäre Apple in der Lage, sollte denn iOS 7 samt App Store auf den Apple TV kommen, eine fertige Spielekonsole anzubieten. Vermutlich stehen bereits genug Apple TV 3 Geräte in den Haushalten dieser Welt herum, um sofort eine weite Verbreitung zu haben. Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass man unebdingt einen neuen Apple TV für die Nutzung dieser Funktion braucht. Und selbst wenn, er ist so günstig, dass er sich ideal für einen Spontan-Kauf eignet.

Öffnet Apple nun den Apple TV in Richtung App Store, wären sofort hunderttausende Games verfügbar, die direkt auf dem Fernseher gespielt werden können. Das ist keine Konkurrenz für Xbox One oder Playstation 4, diese sprechen ganz andere Spielertypen an. Der Casual-Gamer hätte aber eine günstige Möglichkeit, die Games, die jetzt noch mobile sind, auch stationär zu zocken. Das ist dank AirPlay-Mirroring auch heute schon möglich, aber ein richtiger Controller ist halt doch etwas anderes als ein Touchscreen, auch wenn die Games mittlerweile sehr gut auf Touch-Steuerung ausgelegt sind.

Entwickler müssen sich dank SDK-Integration keine Gedanken über das Button-Mapping machen, Anwender packen aus und legen los. Typisch Apple-Style: it just works! Nutzt man bereits iPad oder iPhone oder iPod Touch und hat Spiele dafür, wären diese ohne erneute Zahlung über den iTunes Account abrufbar. Apple hat den mobilen Spiele-Markt fest im Griff. Nintendo, Sony und selbst Google mit dem Play Store sehen dagegen ziemlich alt aus. Hinzu kommt das Game Center mit Multiplayer-Unterstützung. 240 Millionen Accounts sind bereits aktiv, im Vergleich dazu hat Xbox Live im Februar 2013 46 Millionen Accounts gehabt. Googles Play Service mit Multiplayer ging erst zur diesjährigen I/O an den Start und wird noch sehr spärlich genutzt.

Aber zurück zu den Controllern. Apple sieht eine Standardisierung vor, so wie bei jedem Zubehör-Produkt. Es ist gut möglich, dass von Apple selbst ein Controller angeboten werden würde. Vielleicht sogar im Bundle mit einem neuen Apple TV? Man stelle sich vor, Apple würde Apple TV + Controller im Paket verkaufen. Zu einem Preis, der unter dem für den günstigsten iPod Touch liegt. Absatzprobleme? Es würden wohl eher Fertigungsprobleme werden. Man muss kein Prophet sein, um zu erkennen, dass so etwas reißenden Absatz finden würde. Es wäre ja keine reine Spielekonsole, sondern ein Multimedia-Gerät, das nicht nutzlos in der Ecke steht, wenn nicht gespielt wird. Entertainment pur, auf allen Ebenen.

Apple hat die Zügel in der Hand. Und Tim Cook versprach neue Produkte im Herbst. Vielleicht wird es ja doch keine iWatch, sondern ein Game Controller, der ein neues Zeitalter einläutet. Ich weiß, dass viele von Euch mit Games nichts am Hut haben und diese am liebsten gar nicht sehen würden. Aber nehmt einmal die Scheuklappen ab und betrachtet den Markt. Es ist sowas von Zeit, dass hier frischer Wind in die Wohnzimmer kommt.

Vielleicht ist das alles auch nur Wunschdenken und Apple macht es ganz anders. Würde es aber so kommen, es wäre die erste Konsole seit der Ur-Playstation, die ich persönlich nutzen würde. Wie sieht es bei Euch aus? Ein Apple TV mit entsprechendem Controller, wäre das für Euch ein Anreiz mehr zu spielen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. wieso endlich?

    hat sich das überhaupt jemand gewünscht?

  2. besserwisser says:

    also ios7 für ATV ist doch für die Dev’s veröffentlicht worden? Hab s auf meinem zumindest drauf

  3. Ganz ehrlich um als Spielkonsole durchzugehen bedarf es schon in bisschen mehr als ein paar Casual Spiele, die man per Apple TV mit Controller spielen kann. Eine Konsole muss/sollte eine breite Palette an AAA Titeln bieten, die man eben nicht mit 0,99€ pro Spiel refinanzieren kann, in Game-Käufe sind hier sicherlich auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Selbst im Bereich Mobil Gaming hat sich der 3DS, widererwartend sehr gut durchgesetzt. Es gibt demnach sogar hier einen Bedarf an komplexen Titeln wie z.B. Fire Emblem. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich jemand, der ernsthaft Videospiele als Hobby betreibt, zu Weihnachten die Frage stellt, ob er sich ein Apple TV oder eine PS4 zum zocken kaufen soll. — Geprüft mit Duden Technologie

  4. Interessanter Gedanke, zumal die Spielepalette so breit ist, dass im AppStore für die meisten Gelegenheitsspieler, vom Kleinkind bis zum Familienvater /-mutter, was dabei sein dürfte. Die Hardcore-Gamer mit der immer neuesten PS vielleicht mal außen vor gelassen. Zumal die Spiele im AppStore ja bezahlbar sind. Man gibt halt lieber 20 mal 3 Euro aus, als 1 x 50 €.

  5. Ein Konzern wie Apple will und muss wachsen. Nach Büchern und Musik bleiben da eigentlich nur noch Spiele. Hier war Apple auf den Desktops immer schwach. Im mobile-Segment verkaufen sie allerdings auch immer mehr teure Spiele. GTA gibt es schon für iPad und iPhone.

    Woran es hapert? Die Bedienung. Apple hat zwar mit die Toucheingabe/Steuerung bei Spielen in den Markt gebracht, doch ist das immer noch mies. Genaue Kontrolle ist damit nicht möglich. Jeder uralte Gameboy ist da dem iPhone überlegen. Die beste Steuerung hat hier Nintendo mit der WiiU. Ein Bildschirm zwischen den Fingern. Das ist so unglaublich gut gemacht. Kann Apple leider nicht. Denn es wird wohl nie Sticks am iPad geben.

    Einen Controller? Das wäre die Lösung und kinderleicht für Apple. Sie haben sogar ihr Gamecenter. Entweder überlassen sie diesen Markt den Drittanbietern und bieten eine Schnittstelle in iOS an, oder Apple bringt wirlich den eigenen Controller. Ich gebe Dir da auch vollkommen Recht. Es würde den Markt für die iOS Spiele noch einmal explodieren lassen. Technik im AppleTV soll ja im Endeffekt ein Smartphone/iPad sein. Vielleicht ist HD noch ein Problem? Es ist auf jeden Fall logisch und müsste! eigentlich das kommende Thema für Apple sein. Nach Musik und Büchern bleibt keine andere Wahl mehr.

    Was man aber bedenken muss… iOS Spiele machen auf dem iPhone zehn Minuten in der UBahn Spaß. Vielleicht auch ein paar Tage daheim im Wohnzimmer. Nur sind es elende Casual-Spiele und leben oft nur vom kurzzeitigen Suchtcharakter. Dazu die nervigen inApp-Käufe. Manche Spiele wollen einen über das Spielprinzip und die Verknappung nur zu Nachkäufen verleiten. Das nervt. Es sind zu 95% keine vollwertigen Spiele. Hier liegt das größte Problem. Ich will gar nicht iOS Spiele auf dem TV spielen. Hier sind Nintendo, Microsoft und Sony den Handyspielen einfach endlos in der Spieltiefe überlegen. Manchmal wird dieser Umstand vergessen. Nintendo soll iPhone Spiele machen! Bitte nicht! Die Steuerung von Mario wäre furchtbar. Das Spiel würde nur noch 30 Minuten Spaß bringen. Kein Vergleich zu den Konsolen aus dem eigenen Haus.

    Dennoch. Angry Birds wird man vermutlich in Zukunft auf dem AppleTV sehen. Es wirkt einfach viel zu logisch.

  6. Ein paar „vernünftige“ Titel, wie beispielsweise Adventures von Telltale, Edna bricht aus, Baphomets Fluch, GTA 3 und Vice City gibt es ja, von daher sicherlich eine nette Ergänzung, aber wie Benson schon sagt, eher was für den Gelegenheitszocker als den Core-Gamer.

  7. firehorse says:

    Warum „endlich“?
    Weil DRM und alles andere was bei den anderen schlecht war unter Apple besser ist?

    Das musste mir mal erklären 😉

  8. wäre apple tv überhaupt leitungsfähig genug für die spiele aus dem app store?
    Ich weiß es grad nicht, wäre aber cool 🙂 obwohl ich die xbox one vorziehen würde

  9. Apples Rückkehr in den Heimkonsolenmarkt? Pippin war ja nicht so erfolgreich 😉

  10. Leute, fangt nicht wieder an Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Weder Ouya, noch GameStick, noch Apples mögliche Umfunktionierung von Apple TV zu einer Art Konsole sind vergleichbar mit den Geräten von Microsoft und Sony. Das sind zwei völlig unterschiedliche Themen.

  11. Hoert sich nicht extrem unwahrscheinlich an … ein weiterer Grund meinen Apple Aktienbestand etwas aufzubessern … 😉

  12. Tatsächlich „endlich“. Die Lösung mit dem Trick über die BT-Tastatur (iCade, Gamedock..) war ja nicht optimal.
    Mal sehen, wieviele Firmen sich auf diesen Zertifizierungsprozess einlassen. Die Buttons besipielsweise sollen sich ja bei allen Controllern gleich anfühlen (drucksensitiv).
    Warten wir mal ab. Ich hoffe Logitech (wie immer nur „Fall“ angekündigt) bringt seinen Controller vor dem iOS 7 Release raus.

  13. Wäre ein logischer Schritt, Apple ist ja schon länger sehr beliebt bei Spielern für die Gaming-Hardware. Nicht.

  14. Apple macht frischen Wind und bringt eine Konsole mit Controller heraus, Wahnsinn!

    Artikel ist etwas einseitig geschrieben, und in Zeiten von Kinect und Move wird ein Controller als bahnbrechende Errungenschaft dargestellt, um endlich Angry Birds auf 40 Zoll zu spielen.
    Man sollte hier wirklich die Kirch im Dorf lassen und vielleicht erstmal ueberlegen die Hardware der Box zu verbessern, damit man von einer richtigen Konsole sprechen kann. Im Moment stellt sich mir das ganze eher als nettes Gimmick da, aber nicht als etwas wirklich neues.

  15. Ich glaube nicht, dass es dort etwas mit AppleTV geben wird.
    Aber ich erwarte auf jeden Fall eine Antwort auf Spiele auf dem TV. Es wäre zumindest logisch, wenn man ein OS hat das überall läuft und einen Store, der Millionen mit Spiele umsetzt.

    Ich denke allerdings dass es auf einer neuen Hardware (iTV? kA … vorstellbar) oder einem weitaus größeren AppleTV (eher Richtung XBOX One) sein wird. Nur mit Gaming wird sich Apple eher nicht raus wagen.

  16. wieso endlich? wer braucht schon apple????

  17. Würde mir so einen Controller sicherlich zum Apple TV dazukaufen. Selbst wenn er 50€/Stück kostet ist es immer noch nur der halbe Preis einer PS 4, von der XBox One ganz zu schweigen. Und die Spiele sind dann zwar nicht vergleichbar, kosten aber auch nur 1/10 oder gar 1/60.

    So eine Low Cost Konsole wäre für allem für Kids das Nonplusultra, und dann können die das gleiche Spiel auch noch auf dem iPod Touch unterwegs spielen – mit dem gleichen Controller. Das wäre klasse.

  18. Casual und mini-Spielchen am großen TV? Nee, gerade dafür sind doch Smartphones bzw Tablets da. Ich nehme mal an die Zielgruppe dieser „Konsole“ sind Menschen die womöglich schon ein Tablet haben. Warum sollten sich diese dann von der eigentlich besseren (und mobilen) Plattform für diesen Kontent an das viel umständlichere Gerät locken lassen?

  19. Wieso meinen hier einige Apple hätte für den AppleTV viele Spiele?

    Das Bedienkonzept per Controller ist doch völlig anders als die Touchbedienung. Alle Apps müssten aufwändig geändert werden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.