Sony Xperia 1 II ab heute vorbestellbar – für 1.200 Euro

Sonys Smartphone-Sparte arbeitet weiterhin hart daran, die niedrigen Verkaufszahlen beizubehalten. Wie leider so oft hat das Unternehmen früh vorgestellt und liefert recht spät. Wie auch im Falle des Xperia 1 II. Ein auf dem Papier durchaus reizvolles Smartphone, welches seit heute vorbestellbar ist.

Vorgestellt wurde es schon Ende Februar für den Preis von 1.199 Euro. Während Sony Deutschland in der Ankündigung explizit kein Veröffentlichungsdatum nennt, sieht dies in den USA anders aus, da erscheint das Smartphone Ende Juli und damit später als gedacht – denn bislang bewegte sich Sony im Rahmen des zweiten Quartals. Vor ein paar Tagen hieß es noch seitens Sony Deutschland auf Twitter, dass es wohl was im Juni werden könne. Was man für seine 1.200 Euro bekommt? Immerhin den noch aktuellen Snapdragon 865 mit 5G-Unterstützung – und sicherlich ist das 4K-OLED-Displays mit HDR zu erwähnen. Sicherlich ein Grund, warum Sonys Xperia 1 II diesen Kaufpreis hat:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Spannendes Telefon, das zudem nicht wie 90% der Konkurrenz aussieht. Für diesen Preis (trotz beigelegter Kopfhörer) ist es aber trotzdem viel zu teuer. Für 800-900€ könnte man noch diskutieren, aber 1200€ ist absolut utopisch. Dafür kriegt man ein MacBook Air, ein iPhone 11 Pro oder zwei Pixel 4 (und hat noch Geld für gute Kopfhörer).

    • Es ist vom Design her und von der Ausstattung her fast ein Traumhandy (hybrid sim slot nervt statt SD und Dual Sim). Aber der Preis… Das geht leider überhaupt nicht. Für 600 werde ich aber dann irgendwann zugreifen. Das schlichte Industrial Design schlägt sogar Apple.

    • Markus K. says:

      Das Problem am Design ist eben, dass „anders“ nicht automatisch besser ist.
      Ich mag eigentlich solch kantiges Design sehr gern, mein Note ist auch so gestaltet. Mein Problem mit Sonys Telefonen ist, dass ich sie wirklich hässlich finde.
      Die Hardware ist gut, abgesehen von den hauseigenen Kameras, aus denen andere Hersteller viel mehr herausholen. Bleibt noch die Software, mit der ich überhaupt nicht warm werde.
      Dieses (fast) Stock Android ist leider unfassbar langweilig. Ich hatte erst letztens das Vergnügen, ein solches Gerät zu warten und habe mich mehrfach gefragt, ob bei Google mal jemand die eigene Software ausprobiert. Meine Güte, ist das alles umständlich, da greift nichts ineinander.
      Beispiel Gallerie, die ja nur aus Google Fotos besteht.
      Aber woher zum Geier weiß ich, auf einen Blick, welche Elemente jetzt lokal gespeichert sind und welche bei Google?
      Klar, ich kann mir eine Galerie aus dem Store laden, aber damit sind wir schon beim Problem.
      Nativ ist immer besser, Drittanbieter muss ich zukaufen oder mich mit furchtbarer Werbung zumüllen lassen. Oftmals sind diese Apps dann auch noch Akkumörder oder laufen schlecht. Und wenn ich etwas bearbeiten brauche ich dafür auch wieder eine App.
      Der Samsung Foto Editor ist gleich integriert. Nun ist der auch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber für meine Zwecke reicht es vollkommen aus.
      Bei meinem Note habe ich immer das Gefühl, da hat sich jemand Gedanken gemacht. Das Meiste was ich tun möchte, ist zumindest rudimentär vorhanden.
      Sei es der Editor, die Galerie, ein Screenrecorder, secure folder usw.usw.
      Sony spielt dagegen einfach Android drauf und fügt lediglich irgendwelche ominösen Battery Saver dazu, deren Wirksamkeit auch eher zweifelhaft ist.
      Long story short : Gute Hardware, ansonsten gepflegte Langeweile und Feature Armut, für 1200 Schleifen.
      Dafür bekommt man ein S10, One Plus XY, Huawei, Note 10 und hat noch was übrig.

      • „Zu warten“? Und du bist dir sicher, dass du nerdy (um Sinne von kompetent) dafür bist? In Google Fotos geht man einfach auf „Galerie“ und da steht dann in großer Schrift „Fotos auf dem Gerät“. Ja wiiiirklich umständlich ne 😉
        „Dirttanbieter zukaufen?“ Noch nie gehört oder gemacht, was soll das heißen?
        Als eine der ersten Maßnahmen, die man während der „Wartung“ macht, blockiert man doch die Werbung.
        Apps können seit Android 8 nicht mehr (ungefragt) zum Akkumörder im Hintergrund werden.
        Der Fotoeditor ist übrigens auch in Google Fotos integriert. Screen Recorder ebenso nativ in Android 10. Samsung hat das bei dir als bloat installiert und die Android native Funktion deaktiviert.

  2. Thomas Müller says:

    Mal sehen ob sich einer finden wird. Ich glaube es ja nicht.

    • Dominik Luckow says:

      Ich mag Sony Smartphones, bin selbst sehr zufrieden mit dem Xperia 1 aber mit 1200€ machen sie es sich sehr schwer. Selbst wenn man die Kopfhörer abzieht bleiben noch 950.
      Eigentlich schade um das schicke Teil aber ich befürchte das werden sich nicht viele holen

  3. 2 Wochen Arbeitslager für die Namensgebung.

  4. Eigentlich interessant. Aber für mich ist Sony als Smartphone-Hersteller gestorben. Ich habe mir damals, als es rauskam, das Z3 gekauft. Am ersten Tag der Benutzung ist es super heiß geworden und während des Musikspielens abgestürzt. Das Display ist zersprungen, war nicht mehr nutzbar. Ein Problem was einige hatten. Sony Deutschland hat keinerlei Kulanz gezeigt. Es wurde immer wieder behauptet, ich hätte es durch Unachtsamkeit zerstört. Auch nach mehrfachen Nachhaken blieben sie hart und ich musste ein neues Display komplett bezahlen. Ich sage nicht, dass ein solches Verhalten nur auf Sony beschränkt ist, aber ich traue Ihrer Qualitätssicherung nicht mehr. Und der Kundendienst war auch schwierig um es vorsichtig auszudrücken.

    • Danke für die Info. So etwas ist immer recht interessant zu hören. Scheint aber auch eher nur hier in Deutschland so abzulaufen. Bei mir war es LG, welche unterirdische Qualität hatten und mein unter 1 Jahr altes Gerät gegen eins mit weniger Funktion getauscht haben.

    • Deswegen kaufe ich nur noch bei Amazon oder beim Hersteller meines Vertrauens. Hätte auf solchen Stress überhaupt keine Lust – vor allem nicht, wenn so viel Geld ausgegeben wurde. LG und Sony sind da bereits negativ aufgefallen.

    • Als Gegenentwurf:
      Ich hab hier ein vier Jahre altes Sony Xperia X, es ist mir super oft runtergefallen, die Ecken sind abgeplatzt etc, aber das Display ist immer noch heil. Leider ist beim letzten Sturz die Kamera ausgestiegen, aber das ist nach sovieler Zeit und Schusseligkeit meinerseits zu verkraften. Ich denke es darf aktuell in den Ruhestand und ich freue mich auf mein Xperia 1 II!

      • Markus K. says:

        Pures Glück/Pech halt, mehr ist es nicht.
        Glas ist Glas ist Glas. Wenn das in ungünstigem Winkel aufprallt, geht es kaputt. Egal von welcher Marke.
        Auch diese Hüllen machen keinen großen Unterschied, wie ich bereits mehrfach erfahren durfte. Deshalb lasse ich sie auch weg.

  5. „Sonys Smartphone-Sparte arbeitet weiterhin hart daran, die niedrigen Verkaufszahlen beizubehalten.“

    Das ist eine gute Zusammenfassung, danke!

    Nachdem ich gesehen habe was für ein Trauerspiel das xz2 Compact bei meiner Frau war… Das Ding ist im Standby regelmäßig neugestartet – man musste die SIM wieder entsperren. Außer Whatsapp und Chefkoch war da eigentlich noch gar nix installiert. Selbst ein Austauschgerät brachte keine Besserung. Zum Glück konnten wir das recht schnell an Amazon zurückschicken. Jetzt hat sie ein Galaxy S10e, Akku hält zwar nicht sehr lange aber es ist zuverlässig und für ihren Bedarf schnell genug. Echt traurig.

    • Habe gerade rückgefragt, war etwas anders: beim ersten Versuch vom xz2 Compact war der Bildschirm nach wenigen Tagen defekt (man sah nur noch eine Hälfte), beim Austauschgerät gab es die erwähnten Neustarts.

      • Mein XZ2 Compact habe ich letzte Woche von Congstar austauschen lassen.
        Es ist auch regelmäßig neu gestartet, wenn man schnell genug war konnte man vorher noch sehen das die SIM Karte entnommen wurde.
        Vermute da eher einen technischen als einen Softwarefehler, vermutlich wird die SIM Karte nicht fest genug gegen die Kontakte gepresst.

  6. Ich weiß nicht was Sony da im Kopf vorschwebt. Wenn Restaurants nicht laufen, weil das Essen nicht schmeckt und überteuert ist, für das gebotene, dann muss beides geändert werden.

    Das gebotene und der Preis passen einfach nicht zusammen. Bei Sony werden so viele Menschen bezahlt um so einen Scheiß zu verzapfen? Mit solchen Preisen schrumpft noch mehr der Marktanteil.

  7. JahJah192 says:

    Leider ein Rohrkrepierer. Da verkauft sich des Xperia 1 schon extrem schlecht (hoher Preis, abgeschlagen zur Konkurrenz) statt zu lernen gehen sie immer weiter unter. Und das ist kein Hate, frühe hätte ich ein Sony der Konkurrenz vorgezogen…
    Sony müsste mal flagschiffkiller zum knaller Preis bringen, wie OnePlus und nicht Flagschiffpreise für die Katze im Sack. Wäre deren Ruf wieder da, wären solche Preise wenigstens keine verarsche. Über 1200€ kann man nur lachen…für was

  8. Wer denkt sich 1200€ für so ein Smartphone aus? Wollen die Marketing Fuzzies unbedingt der Geschäftleitung klarmachen, dass die Absatzzahlen so schlecht sind das sie Smartphones einstellen müssen…….. RingRing: „Sony Markus Heinz von der Auftragsabwehr was kann ich nicht für siie tun?……..“

  9. Vorbestellbar ist es aktuell NUR bei mobilcom-debitel und dort bekommt man das auch nur Violett …

    • Es gab auch die schwarze Version, inklusive Kopfhörer, zu kaufen. Anscheinend nur in seeeeehr geringen Stückzahlen. Da stellen sich mir zwei Fragen:
      Ist die Nachfrage so extrem?
      Warum wird in der lila Fassung nicht der Kopfhörer mitgegeben?

  10. 4K ist so schon weitestgehend sinnlos – wozu ein Handy ein 4K-OLED-Display mit HDR braucht (bzw. der Nutzer) leuchtet mir nicht ein. Für 1.200 € dürfen die Sonys das Gerät gerne behalten. Auch wenn es noch so hübsch ist.

    • 4K sinnlos? Ok beim Handy streitbar, aber definitiv nicht beim Fernseher oder PC-Monitor.
      Gehörst du auch zur Fraktion, die 24Bilder/Sek als flüssig ansehen?

  11. 1200,- €???
    Never.

    Und in paar Wochen wundern warum man das Ding nicht verkauft bekommt.

    • Sebastian says:

      Lassen dann eine Studie von pricewatethousecoopers machen warum dich das Gerät nicht verkauft. Ergebnis: Es liegt am Preis!

  12. Geile Namensgebung.
    „Xperia Eins Zwei“
    Ja was denn nu?

    • „Xperia One Mark two“ gesprochen.

      Mk. II = Iteration

      Vergleich mit z.B. den Spitfires der Engländer aus dem 2Wk. -> Spitfire F Mk. 24

  13. Ich trauere Sony schon etwas nach. Xperia P, Xperia Z1 Compact, Xperia Z5. Meine ersten drei Smartphones. Und mit allen war ich schon zufrieden. Alle hatten sie aber eben auch Kinderkrankheiten. Hinter den Geräten von Samsung, HTC und LG musste sich Sony eigentlich nie verstecken. Zugegriffen haben die Leute dann aber doch lieber bei der Konkurrenz. Dabei war die Hardware nicht schlechter und die Software (und der Community-Support) von Sony fand ich schon immer besser… Bei meinem Wechsel zum Pixel 2 nachdem Z5 habe ich schon die Alben und Musik-App vermisst und irgendwie auch die Sony-Oberfläche, obwohl diese zwischenzeitlich schon echt nah dran am Vanilla-Feeling war.

    Sony hat den Smartphone-Hype etwas verschlafen, wollte mit regelmäßigen Releases (Flaggschiffe aller 6 Monate) Marktanteile ergattern und hat dabei aber vergessen, dass es vielleicht intelligenter gewesen wäre, über den Preis zu kommen. Auf den eigenen Namen hat man sich wohl auch zu sehr verlassen. Sony, da steckt eigentlich so viel hinter. Walkman, Kamera, Displays – man hat so viele Basics bereits im Unternehmen. Im Smartphone-Bereich hat man das aber nie ganz zusammenbekommen (besonders die Kamera)…

    Es ist schon schade.
    Hier halt auch wieder. Das Gerät hat seine Benefits. Aber iPhone 11 Pro Preise? Sorry Sony… Ihr fischt im großen Haifischbecken Android und nicht bei iOS.

    (Inzwischen bin ich beim iPhone 11 Pro, weil mich selbst Google letztlich auch nicht abgeholt hat.)

  14. Im Flagship Store von Sony „Sony Store Berlin“ kann man das XPERIA 1 Ii auch vorbestellen für 1199,- Euro und Vorbesteller erhalten sogar die Kopfhörer WH1000XM3 Gratis dazu (Wert 250 Euro).

    Ich habe dort angerufen und als Berliner kann ich mir es abholen, wenn es raus kommt. Wie es für nicht Berliner ist, kann ich euch nicht sagen.

    • Ok danke! Aktuell kann man ja nur pber Mobilcom bestellen und dort ist es in der schwarzen Version vergriffen und bei der lilanen Version (welche mir persönlich nicht gefällt, in schwarz wirkt es schon sehr hochwertig) liegen keine Kopfhörer bei!

      Werde nachher mal anrufen!

  15. Den Namen Sony verbindet man doch heute nur noch damit: Großer Name, Scheiss Kamera. Alle anderen Hersteller die den Sony Sensor verwenden holen da mehr raus warum können die das nicht, Absicht? Keine Ahnung.

    • Daniel FPunkt says:

      Das ist ziemlich einfach erklärt:

      Gute Sensoren machen noch keine guten Bilder. Die großen Player wie Apple, Samsung etc. beschäftigen ganze Entwicklungsabteilungen nur für die Kamera. Denn neben Sensoren spielt die Software ebenfalls eine sehr große, wenn nicht sogar DIE Rolle. Das kann man wunderschön bei Apple sehen –> 12 MP Sensor aber geniale Bilder.

  16. Tobias Frank says:

    Grade bei Instagram angezeigt bekommen:
    https://www.estorepartner.com/de-DE/sony-xperia-1-mark-2/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.