Sofabaton: Alexa-Skill für die Harmony-Alternative ist da

Sofabaton gilt als Alternative zu den Harmony-Universalfernbedienungen. Wir erinnern uns: Die Logitech-Fernbedienungen haben sich vom Markt verabschiedet. Die Sofabaton X1 ist wohl auch noch nicht flächendeckend verfügbar, einige Kickstarter-Kunden wurden wohl bereits beliefert.

In der Kickstarter-Kampagne wirbt Sofabaton bereits mit der Unterstützung für Amazons Sprachassistentin Alexa. Auch der Google Assistant soll da (künftig?) funktionieren. Harmony hat die Unterstützung für die deutsche Sprache für den Google Sprachassistenten nie an den Start gebracht. Wie bei der Harmony Elite setzt auch die Sofabaton X1 auf das Zusammenspiel aus Hub und Fernbedienung.

Die Einrichtung des Alexa-Skills erfolgt über den Login mittels der Zugangsdaten der Sofabaton-App. Stand jetzt sind die Möglichkeiten und Funktionen zur Steuerung wohl aber noch sehr rudimentär. Da reicht man mit Lautstärke-Änderungen und Kanalwechsel bei Weiten nicht an die Möglichkeiten von Harmony heran. Kann (und sollte) sich aber noch ändern, immerhin den Fernseher ein- und ausschalten soll bereits funktionieren.

Ich für meinen Teil bin ja nach wie vor gespannt auf die YIO-Remote. Da gefällt mir unter anderem der Ansatz mit den Anbindungsmöglichkeiten über Home Assistant ans Smart Home doch sehr.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Peter Bosch says:

    Ja, auf die YIO – die ja jetzt UC (Unfolded Circle) heißt, bin ich auch sehr gespannt. Eine der wenigen Kickstarter Kampagnen, bei denen ich mitgemacht habe. Bis jetzt bin ich sehr positiv gespannt, das Konzept hat mich auf jeden Fall überzeugt. Wenn ich daran denke, dass man bei der X1 um einen Sender auszuwählen mit dem Scrollrad durch die einzelnen untereinanderliegenden Ziffern navigieren muss, wäre das schon ein NoGo für mich.

  2. Ich bin mit der X1 bisher sehr zufrieden.
    Beamer, Surroundreceiver, Google TV, Roku Stick und Apple TV lassen sich zuverlässig darüber steuern.
    Und durch die Firmware Updates wurden zuletzt auch Wünsche der Community recht zügig umgesetzt, so zB das Steuern der einzelnen Geräte außerhalb der angelegten Aktivitäten.

    Sobald die Kopplung an Google Home vorhanden ist geht der Harmony Hub in den Ruhestand.

  3. Klingt doch ganz gut, da werde ich mich mal durch die Reviews gucken. Hoffentlich ist sie wirklich verfügbar, bevor der Support für die Logitech Harmony endet. Und leider, leider wird wohl nie wieder ein so ergonomisch perfektes Handteil wie das der Harmony Companion, wie sie jetzt heisst, auf den Markt kommen. Wird mir bestimmt noch lange fehlen, auch wenn ich in letzter Zeit die Knopfbatterie deutlich häufiger wechseln musst als zu Beginn. Warum auch immer.

  4. Ich glaube eh nicht daran, dass man die Harmony Server einfach abschaltet und dann plötzlich alle but Elektroschrott in den Händen halten…

    Der shitstorm wäre cataclysmic

    • Wenn Logitech das schon nicht weiterführt und auch definitiv nicht weiterführen wird, sollte sie die komplette Lösung einfach als Open Source veröfentlichen, mit der Option, seinen eigenen Server zu betreiben (nach einem Update der Clients natürlich). Zu Verlieren haben sie ja nichts …

  5. Matteo Panagis says:

    Ich versehe gar nicht, wie man eine Fernbedienung ohne Zifferntasten auf den Markt bringen kann. Das ist doch der Haupteinsatz einer Fernbedienung. Und Abends im Dunkeln auf dem Sofa möchte ich nicht erst durch irgendwelche Menüs navigieren und auf das Display schauen müssen. Der Senderwechsel muss intuitiv blind möglich sein.

    • Der Haupteinsatz ist von deinen Devices abhängig. Zifferntasten auf AndroidTV, AppleTV, etc. sind nicht hilfreich. Brauche ich dort nie. Selbst bei meiner TV-Receiver tippe ich selten bis nie Ziffern ein. Da skippe ich lieber die Senderliste und springe zum Sender XY direkt.

      Vor ein paar Jahren hätte ich dir zugestimmt, aber mittlerweile hat sich das Rad doch deutlich weitergedreht.

    • Und ich verstehe nicht, warum jede FB so überflüssige Zahlentasten braucht.

      • Matteo Panagis says:

        Naja, wenn sie halt har keine Zifferntasten hat, schließt sie einige Nutzer eben unnötig aus.
        Wenn welche vorhanden sind und man sie nicht braucht, kann man sie einfach ignorieren, soviel Platz nehmen die ja nicht ein.

        • Die Zifferntasten sind doch als Touch im Display vorhanden. Ausserdem kannst Du Favoriten mit Logos für deine Lieblingssender hinterlegen, auf das Symbol des Senders zu tippen finde ich intuitiver als mir zu merken, dass z.B. bei 143 das Lokalprogramm des WDR für meine Region ist.

  6. Ich habe erst Sofaboten gelesen und dachte, dass das eine deutsche Firma wäre.

    Scheint sich aber um ein sehr kleines Startup zu handeln. „SofaBaton© Copy 2019 All Rights Reserved“ findet man bei denen auf der Webseite.

    Für so ein Plattform-Ding wäre mir das Risiko zu hoch, dass denen in zwei Jahren das Geld ausgeht und ich nur Elektro-Schrott habe.

    Traurig ist es, dass Logitech vor Jahren Squeezebox in den Sand gesetzt hat und nun die Harmony. Geile Produkte, die es noch gerne aktiv geben dürfte.

    • Carsten C. says:

      Was die Squeezebox betrifft, geht es dort immerhin mit dem Server weiter. Zwar gibt es keine neue Hardware mehr von Logitech, aber einerseits andere kompatible Anbieter, andererseits die Möglichkeit, z.B. mit einem Raspberry Pi einen Player (oder auch Server) zu erstellen.

  7. Zahlentasten wären schon toll…wenn man sie den mal richtig einsetzen würde. Dazu gehört die Eingabe von PINs per Zahlenkombination und Anwendung der T9 Tastatur in Suchfeldern. Letzteres konnte zB das Windows Media Center, welches für mich auch heute noch unerreicht ist in Bezug auf Serienaufnahme und lineares TV.

  8. Solange meine Harmony Smart Control (schön klein) und Harmony Companion (genauso ergonomisch und klein wie die Smart Control, mit einigen nützlichen Smarthome-Tasten, z.B. für Hue) weiterhin funktionieren schaue ich gespannt aber gelassen auf die Alternativen… wenn eine neue FB konkurrenzfähig sein soll, muss man sie im Dunkeln blind bedienen können, ohne auf irgendein Hilfsdisplay oder noch schlimmer aufs Smartphone gucken zu müssen. Wie beim Golf 7 Facelift und Golf 8: die Bedienung mit dem Touchkram ist einfach nur bescheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.