Logitech Harmony: Entwicklung und Produktion von Fernbedienungen werden eingestellt

Logitech hat die Entscheidung getroffen, die Herstellung von Harmony-Fernbedienungen einzustellen. Der verbleibende Bestand an Harmony-Fernbedienungen wird weiterhin über den Einzelhandel für Neukunden erhältlich sein, so das Unternehmen. Man plane, die Harmony-Community und neue Harmony-Kunden zu unterstützen, was den Zugriff auf die Software und Apps zum Einrichten und Verwalten ihrer Fernbedienungen beinhaltet. Außerdem plane man, die Plattform weiterhin zu aktualisieren und Geräte zur Harmony-Datenbank hinzuzufügen. Der Kunden- und Garantiesupport werde ebenfalls weiterhin angeboten.

Bedeutet also, dass Logitech in keiner Weise mehr Bemühungen in die Produktion und Entwicklung von Harmony-Fernbedienungen steckt. Die Produktlinie, die es seit unfassbar vielen Jahren gibt, wird also komplett eingestellt. Support wolle man dennoch leisten – das Ziel sei es, den Service so lange laufen zu lassen, wie die Kunden ihn nutzen.

Woran es liegt? Darüber können wir nur spekulieren. Vielleicht hat sich im Laufe der Zeit der Markt so krass geändert, dass Menschen mit anderen Fernbedienungen ihre Geräte bedienen – vielleicht reicht vielen ein Minimal-Setup – so kann eine LG Magic Remote ja auch schon Apple TV, Sky Receiver und TV steuern – und das war nur ein Beispiel. Einen blühenden Geschäftszweig wird Logitech kaum einstellen. Festzuhalten bleibt: Universal-Fernbedienungen von Logitech gehören zu den besten Optionen – und in den vergangenen Jahren waren sie für viele fast die einzigen Optionen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

101 Kommentare

  1. Sehr ärgerlich, es gibt einfach keine Alternative.

    • Klar gibt’s die. Zum Beispiel die „One for All“ Streamer. Kostet 20€ und macht weniger Kopfschmerzen als die blöde Logitech. Da ist ständig die Batterie leer, IR sendet nicht richtig und man muss wieder ins Menü….

      Beim Heimkino tut die Fernbedienung vom Nvidia Shield einen sehr guten Dienst. Die schaltet auch AV Receiver und Beamer.

      • Audionymous says:

        Du hast definitiv keine Ahnung von was du sprichst.
        Das Teil ist nicht mal annähernd eine Alternative.

        • Für Ihn vielleicht schon, dank HDMI-CEC brauchen sehr wenige noch Remotes die alle Geräte einzelnen für Aktionen schalten können und selbst die Harmony User, nutzen nicht alle Sequenzen in Ihren Aktionen.

      • Und diese Alternativen können auch Geräte per IP steuern, wie z.B. Rolläden, Leuchten oder Multiroom-Audio-Systeme wie SONOS oder HEOS? Sicher nicht.

        Und insbesondere das Konzept von „Aktivitäten“, was Logitech hat, ist mir bei keinem anderen Anbieter bekannt. Das ist aber wichtig, damit die ganze Familie problemlos auch mit komplexeren Setups umgehen kann. Ich kann meiner Frau bestimmt nicht verklickern, welche Geräte sie zum Kodi schauen alles anschalten muss und auf welche Eingänge Fernseher und AVR gestellt werden müssen.

        • Ist das echt noch ein Problem mit den Eingängen?
          Wenn ich z. Bsp. meine XBox oder den Apple TV einschalte, dann wechselt der AVR automatisch auf den richtigen Eingang vom eingeschalteten Gerät und der TV wechselt automatisch auf den richtigen Eingang, an dem der AVR hängt. Manuell muss ich eigentlich überhaupt keine Eingänge mehr wechseln.

          Ich hatte bisher zwei Harmonys und den Harmony Hub. Aber mittlerweile kann ich AVR, TV, und Apple TV zu 95% über die Fernbedienung des Fernsehers steuern. Für die restlichen 5% greife ich dann halt zur Original-Fernbedienung des jeweiligen Geräts, die Harmony nutze ich nicht mehr.

          • Und wenn du den Fernseher aber gar nicht einschalten möchtest, sondern nur Spotify auf dem AVR anmachen willst? Da bringt dir die Fernbedienung des Fernsehers rein gar nichts.

            Außerdem funktioniert das von dir beschriebene Verhalten auch nur mit HDMI-Geräten. CD-Player und Plattenspieler werden definitiv nicht über HDMI angeschlossen, sodass mit dem Umschalten gar nicht gehen kann.

        • >> welche Geräte sie zum Kodi schauen alles anschalten muss und auf welche Eingänge Fernseher und AVR gestellt werden müssen.

          Fernseher an und die HDMI-Quelle auswählen, falls ausnahmsweise nicht die richtige beim Anschalten gewählt wurde.

          Der Ton geht vom Fernseher per Optik an Sonos weiter, darum muss man sich nicht kümmern.

        • Hab mich immer gefragt wozu man sowas braucht.
          Jetzt verstehe ich:
          Stößt der Mann mit seinem nerdigen Geräte-Setup an die Akzeptanzgrenze der Frau, dann braucht er diese Fernbedienung um den häuslichen Frieden zu bewahren. Das erklärt auch warum das Ding Harmony heißt.

        • So etwas braucht auch nicht jeder, jeder hat andere Bedürfnisse. Ich zum Beispiel sehe keinen Sinn darin die Rollläden mit der Harmony zu steuern. Denn heim Heimkino ist im Keller und benötigt daher keine Rollos. Auch muss mein Soundsystem nicht großartig für Multiroom umgestellt werden, da im Heimkino ein Surround System ist und in allen anderen Räumen AirPlay Lautsprecher stehen für Multiroom Audio. Surround System und AirPlay Lautsprecher nutze ich nie gleichzeitig.

          So was wie Kodi schauen ist auch nicht mehr so schlimm wie früher mal, denn HDMI-CEC ist sehr verbreitet und verbreitet sich immer mehr. Da ist das andere dann auch auf einmal nicht mehr so wichtig, denn wenn das Apple TV angeht wo Plex läuft. Geht auch der TV an und das Soundsystem.

          Durch HDMI-CEC und dass die deutliche Mehrheit einfach nur einen TV mit DVR und einer Set Top Box hat. Kann ich verstehen das Logitech die Harmony Sparte einstellt, da wird einfach nicht genügend Umsatz wohl generiert und der Flop der Harmony Express dürfte auch eine gute Kerbe hinterlassen haben in der Sparte.

      • Marco Maierhofer says:

        Die ist doch keine Alternative. Die hat kein Display mit Senderlogos und Bluetooth kann die bestimmt auch nicht und auch keine Steuerung über Alexa. Außerdem fehlt die Bedienung von Hue Lampen.

        • Das ist richtig. Wobei Bluetooth meines Wissens auch nur bei den neusten Harmony’s zu finden war. Ich denke jetzt wo der Großteil der Leute auf Streaming Sticks setzt sind die einfach mehr oder weniger obsolet. Der Markt schrumpft, die neue FireTV Remote kann glaube ich mittlerweile auch IR Geräte steuern.

        • Wenn man den Weg über Alexa gehen möchte bietet sich der Broadlink Mini an. Wobei ich mittlerweile froh bin wenn Endgeräte kein IR mehr verwenden, sondern sich direkt mittels ioBroker Adapter oder dergleichen übers Netzwerk bedienen lassen. Das ist weniger Fehleranfällig.

        • Sind nur Punkte, wenn sie für einen wichtig sind. Die Senderlogos brauche ich zum Beispiel überhaupt nicht, da ich nicht mehr Fernsehe (läuft eh nur Schrott im TV). Bluetooth kann wichtig sein, muss es aber nicht kommt da sehr auf de Setup an. Alexa ist für mich das Unwichtigste was es gibt, denn ich spreche nicht mit meinen Geräten und meine Hue Lampen sind Smart angebunden. Da brauche ich keine Fernbedienung die dazwischen rumfunkt.

          Wie du siehst sind die Ansprüche Unterschiedlich und auch wen es für dich keine Alternative ist, so dürfte für sehr viele es wohl eine Alternative sein.

  2. Ich würde mir keine Fernbedienung mehr von der Marke Kaufen.
    Ich hatte mir über die Jahre 2 Stück gekauft. Bei jeder Fernbedienung konnten die meist genutzten Tasten nicht mehr genutzt werden. Eine 3. Von der Marke habe ich deshalb nicht mehr gekauft und nutze halt die original Fernbedienungen.

    • Ging mir auch so, habe 4 Jahre auf die Behebung eines nervigen Bugs gewartet, vergeblich… Dann hab ich zu One4All gewechselt, konnte zwar weniger, aber ohne Bugs.

      • Bei mir war’s umgekehrt. Meine One-For-All gingen regelmäßig kaputt (Gehäuserisse immer an der gleichen Stelle) bis ich es irgendwann satt hatte und auf HARMONY umgestiegen bin. Da habe ich erst gelernt, wie einfach das Bedienen mit vernünftig eingerichteten „Aktionen“ sein kann.

    • Das mit den Tasten hatte ich auch schon, dass die nach einigen Jahren schwergängig wurden. Da man aber alle Harmonys mit einem Schraubendreher leicht öffnen kann (hier ist nix verklebt!), ist das leicht zu beheben. Einfach das Keypad etwas reinigen und die Kontakte mit einem Wattestäbchen mit Isopropylalkohol behandeln und man hat wieder bis zur nächsten drüber verschütteten Cola Ruhe.

  3. Das ist ja sehr sehr ärgerlich. Ich habe meine Harmony jetzt seit 5 Jahren und bin super zufrieden damit (Wahrscheinlich waren sie einfach zu langlebig, heute muss man spätestens nach 2 Jahren alles neu kaufen). Das heißt ich muss irgendwann in Zukunft wieder meine drei Fernbedienungen (AV Receiver, TV, Sat Receiver) nutzen? Das ist ja ein schmerzlicher Rückschritt.

    • Von Langlebigkeit kann bei Logitech ja eigentlich keine Rede sein. Meine erste Harmony hatte ein ausgefallenes Display, die Harmony Elite hat ein ausgefallenes Touch Display. Einzig der Hub und die App funktionieren gut. Leider ist die Alexa-Integration nicht so dolle, und Google Home gibt es nur in den USA.
      Ganz nebenbei muss ich noch die Mikroschalter in meiner zweiten Anywhere MX erneuern (die erste mit dem Problem wurde auf Garantie getauscht)

    • Nein, so kannst die einfach ein Konkurrenzprodukt wie z.B. One4All kaufen, damit ist zwar insgesamt weniger Automatisierung möglich, aber bei den 3 genannten Geräten sicher zu verkraften…

    • Ob du irgendwann in der Zukunft noch die gleichen Geräte und das gleiche Nutzverhalten hast, sei mal dahingellt.

      Beides hat sich nunmal grundlegend verändert. Medien werden heute hauptsächlich über Handy und Tablet. Auch Fernsehen ist über Streaming möglich. Der Fernseher wird wenn dann hauptsächlich zum Netflix schauen genutzt.

      Man braucht einfach nicht mehr so viele Fernbedienungen mehr und auch die Hub Lösung war meiner Meinung nach nicht besonders gut umgesetzt und wurde schon ewig nicht mehr weiterentwickelt.

      War also ziemlich absehbar. Zu Ihrer Zeit waren Harmony großartige Lösungen aber sind jetzt einfach nicht mehr nötig (Sat Receiver sind teils schon im TV verbaut und AV Receiver kann man über Hdmi CEC auch direkt über die TV FB bedienen) 😉

    • Audionymous says:

      Geht mir auch so, die harmony ist schon eh und je mein Begleiter und jetzt daran zu denke wieder 5 Fernbedienungen rumfliegen zu haben ist einfach unglaublich.

      Hoffe das irgendeine Firma da ne Alternative bringt.

      • Gibt es nur kostet die auch mal schnell 600€ und du hättest keine 5 Fernbedienungen brauchst nur Geräte die HDMI-CEC können.

  4. Oje! Seit einem halben Jahr verwende ich eine Harmony Companion anstelle der unsäglichen LG Magic Remote. Das ist die erste Universal-Fernbedienung, die einfach nur tadellos funktioniert. Überlege mir, noch eine zweite als Backup zu kaufen – falls ich überhaupt noch eine ergattern kann, den bei den Händlern stehen die Lieferzeiten auf Rot. 🙁

    • Das Problem ist doch, dass Logitech irgendwann neue Geräte nicht mehr in ihren Katalog aufnehmen werden. Also wird vielleicht ein TV, den Sie in drei Jahren kaufen nicht mehr steuerbar sein. Ich habe mir das schon auch überlegt, aber eben…

      • Meine drei Harmonies haben alle einen IR-Eingang zum anlernen unbekannter Geräte.

      • Nicht wirklich, die Befehle bei Samsung zum Beispiel sind seit Jahrzehnten gleich. Die Fernseher wurden bei mir einfach nur ausgetauscht ohne dass in der Harmony was geändert werden müsste. Problematisch würde es wohl erst werden, wenn die Hersteller auf was neues umsteigen und so neue Befehle dann nutzen.

        Also Beispiel wenn der Hersteller von IF auf BT umsteigt.

  5. Ich mich zu erinnern, dass Logitech das Harmony-Geschäft schon vor Jahren verkaufen wollte, aber keinen Käufer fand.

  6. sind da die Harmony HUB’s auch betroffen? Wenn ja, sollte ich mir einen in Reserve zulegen. Noch immer das Einzige, dass mit all meinen Geräten funktioniert und mit Zuruf an Alexa alles ein und ausschaltet.

    • Ja, es soll wohl die ganze Sparte betroffen sein. Sollte Logitech, nachdem der Staub sich etwas gelegt hat, bei den Cloud-Servern den Stecker ziehen, ist aber gerade der Hub nur noch Elektroschrott.

    • Das „Hamstern“ bringt ja nichts – wenn der Server abgeschaltet wird, lässt sich das Teil ja nicht mehr einrichten. 🙁

  7. Habe meine auch schon seit Jahren und bin Top zufrieden. Jedes Gerät hat bis jetzt funktioniert. Finde es schade. Welche gibt es sonst noch? Oneforall habe ich mal getestet, hat aber immer doppelt Tasten ausgeführt. Diese hätte ich dann zum Hersteller schicken können und der hätte diese für den Fernseher eingerichtet (kostenpflichtig).

  8. Zauberwort HDMI-CEC. Ich steuere AppleTV, AVR, PS4… alles mit der Fernbedienung, die dem TV beilag. Wissen viele nur nicht, dass das geht

    • Dieses Zauberwort ist nicht die Lösung für alle Probleme. Bei mir bspw. hat das noch nie vernünftig funktioniert. Natürlich kann das auch an der mangelhaften Unterstützung durch die jeweiligen Geräte liegen, aber so macht eben jeder seine Erfahrungen, und das sind nicht immer die besten.

    • Alexa schalte ZDF ein. Geht das auch? Kaum, oder? Äpfel, Birnen….

      • Bei mir geht das mit dem Fire TV Cube.

        • Marco Maierhofer says:

          ZDF ist da eine Ausnahme. Die anderen x Programme kannst Du so aber nicht einschalten.

      • >> Alexa schalte ZDF ein. Geht das auch?

        Ja, das geht mittlerweile, da die Öffentlich-Rechtlichen bei Amazon Video dabei sind.

        Man muss sie nur einmal freischalten, ich glaub, das hat sogar Caschy berichtet.

      • Das geht tatsächlich.
        Die harmony Hund lassen sich nämlich in Hausautomationssoftware einbinden (fhem, homeassistant etc.). Die wiederum lassen sich über Alexa oder ghome steuern.

        „Hey Google, schalte auf ZDF“ geht so schon lange.

        Ist halt ne Bastellösung und daher Nische.

        Ich verstehe aber nicht, wieso man das für die Hubs nicht genutzt hat. Eine ghome Integration (nicht nur Aktionen!), einfach einzurichten. Und plötzlich ist der Hub das wichtigste Gerät im ganzen Multimediagerätegarten.

    • Wenn man die Fernbedienung vom Fernseher nutzt, muss dann aber der Fernseher immer an sein. Wenn man nur Musik hören möchte, ist das Unsinn. Außerdem kann man bei weitem nicht alle Funktionen per CEC steuern. Gerade bei AVRs hast du so unendlich viele Tasten für Soundmodi und dergleichen, da kommst du mit CEC nicht weit. Da waren die frei belegbaren Display-Tasten der Harmony einfach Gold wert.

      Außerdem musst du dann trotzdem weiterhin überlegen, welche Eingänge du jetzt bei TV und AVR wählen musst, um mal eine Bluray zu schauen. Das ist einfach doof. Die Harmony hat alles automatisch richtig angewählt.

      Hinzu kommt, dass man mit der Harmony ja auch seine Lampen und Rollos steuern kann, das geht per CEC bestimmt nicht 🙂

      • Ach, man glaubt gar nicht, wie viele Leute auch heute noch den Fern*seher* laufen lassen, um Musik zu *hören*. Besser kann man sein Geld kaum verbrennen… 😉

        • Viele neue Fernseher können den Bildschirm abschalten und nur Musik laufen lassen. Dann passt das doch.

        • Also mein Denon kann zb Spotify Connect. Da könnte ich bequem per App den Receiver starten, ohne den Fernseher zu aktivieren oder auch nur eine Fernbedienung zu verwenden. Die Soundeinstellung mache ich einmal initial pro Eingang, das mache ich auch heute nicht mit der Harmony.
          Allerdings hängt der Receiver bei mir an einer WLAN Schalt Steckdose, welche durch mein Smart home gesteuert wird und dieses reagiert wiederum auf das gewählte Programm meines Logitech Hubs+Companion….Aber wenn ich in Kauf nehme, dass der Receiver immer im Standby ist, ginge Musik wie gesagt bequem ohne Remote. Und Spotify etc steuert man eh am bequemsten per App.

          OK Spotify ist natürlich nichts für Audio Junkies.. Aber ne Platte muss man ja auch noch händisch auflegen, da kann man dann auch noch das Knöpfchen am Receiver drücken…

          Ich will die Harmony nicht schlecht reden gerade mir leistet sie mit meinem alten Dumm-Fernseher +Shield TV.

          Aber wie ich schon schrieb, steht beim Otto wohl heutzutage eh ein Smart TV und ein Smart Speaker bzw. eine smarte Soundbar. Ersteres steuert man per beigelegter Bedienung und für Musik reicht das Handy, das passende Musik Abo dürfte ebenfalls bei den meisten vorhanden sein.

          Von daher kann ich verstehen, dass der Markt für die Harmony einfach immer noch kleiner wird, als er eh schon war..

          Ich hoffe aber dennoch, dass ich meinen Hub noch eine Weile weiter nutzen kann, mal schauen wie viel man auf Versprechen von Logitech geben kann…

    • Max Speedy says:

      Das ist nichts neues und in keiner Weise mit einer Harmony FB zu vergleichen, die wesentlich mehr kann.

    • Das „Zauberwort“ funktioniert nicht überall. Was macht man, wenn man einen TV und einen Beamer im Wohnzimmer hat? Will man mit der TV-Fernbedienung den Beamer steuern? … nein, HDMI-CEC funktioniert nur in Minimalausstattung (von Geräteanzahl her). Automatisierungen lassen sich mit HDMI-CEC auch nicht so einfach realisieren. HDMI-CEC ist wie Smarthome-Nachrüstlösungen, es funktioniert nur in kleinen Ausführungen … Eine Alternative wäre RTI, aber das Geraffel kostet gleich das 3-fache. Ich hoffe, dass meine Harmonys noch lange halten und dass Logitech, eine Lösung findet, die Konfiguration auch ohne Cloud-Server zu gewährleisten.

  9. Keine Ahnung, wo mein Kommentar wieder abgeblieben ist. Hier die Quelle

    https://mashable.com/2013/01/24/logitech-earnings-sell-harmony/?europe=true

  10. Ich nutze grad die Elite und vorher die One. Ich bin sehr zufrieden, der Support ist kompetent.
    Ich konnte sogar die Mutti und einen Kumpel zum Kauf überzeugen.

    Da kann man nur hoffen, dass Logitech das Support-Versprechen einhält.

    Wahrscheinlich waren die Fernbedienungen der „Geiz ist Geil „Generation zu teuer.

  11. Auch nicht zu unterschätzen, die Schnittstelle zum Sprachassistenten Alexa.
    Da muss man sich glatt überlegen noch mal eine zu kaufen und auf Halde zu legen

    • Habe eine 525 und vor vielen Jahren noch eine 650 für 25,- für „auf Halde“ gekauft.
      Die 525 funktioniert noch immer tadellos und sogar alle Beschriftungen der Tasten sind einwandfei.

  12. Die Dinger waren wirklich klasse, habe aber auch schnell gemerkt, dass der WAF äußerst gering ist :).
    Sobald es zu kleineren Störungen kommt z.B. in der Schaltfolge der Geräte stehen weniger technisch versierte Nutzer halt ziemlich ratlos da.

    Da sich CEC aber sehr in den letzten Jahren verbessert hat gibt es für uns auch nicht mehr die Notwendigkeit solche Universalfernbedienungen einzusetzen. 99% wird über die Google Chromecast Fernbedienung gesteuert, und wenn meine Frau dann wirklich mal noch irgendwas im klassischen Fernsehen schauen will wird halt zur normalen TV Fernbedienung gegriffen. Ich persönlich bräuchte diese schon überhaupt nicht mehr :).

    • Das mit dem WAF sehe ich anders. Gerade bei der Hub-Fernbedienung funktioniert das extrem zuverlässig, zumal die meisten Geräte damit per IP und nicht mehr per IR geschaltet werden.

      Und falls doch mal was schief geht, gibt’s dazu die „Hilfe“-Taste, die dann alles automatisch korrigiert. Seit ich die Harmony habe (habe die Elite), gibt’s von der Familie keinerlei Beschwerden über das Setup im Wohnzimmer mehr 🙂

  13. Oh Gott. Jetzt weiß ich auch warum sich der Preis der companion in den letzten Monaten verdoppelt hat.
    Falls die in nächster Zeit im Angebot sein sollte, werde ich zuschlagen, denn es gibt einfach keine Alternative dazu

  14. Benutze meine Harmony kaum noch. Der Hub kann nur WLAN mit 2.4 GHz und verliert dauernd für Verbindung, die App ist langsam und die Fernbedienung hat auch so ihre Tage, wo sie mal Lust hat und mal nicht.

  15. Marco Maierhofer says:

    Das ist eine Katastrophe, da es keinerlei Alternative auf dem Markt gibt. Es ist dann nur eine Frage der Zeit wann die Server heruntergefahren werden.

    Also in Zukunft x Fernbedienungen, keine direkte Ansteuerung von TV-Programmen und keine Alexa Steuerung mehr… Ich bin geschockt.

  16. Auch wenn die HDMI-CEC basierte Bedingung von mehreren Geräten mit einer Fernbedienung mittlerweile ziemlich gut geht und das vielen sicher reicht, werde ich die explizite Aktionssteuerung einer Harmony vermissen – Auch dass man auf physische Tasten zB Hue Elemente legen kann.

    Aber, ich für meinen Teil habe mich in den letzten Jahren dabei erwischt, wie ich immer häufiger Aktionen/Szenen über Alexa baue und die darin aufgerufenen Harmony Aktionen relativ entschlackt sind.

    Nun denn… Weiss jemand ob RTI noch eine richtige Produktentwicklung hat?

    • P.S. Meine erste Harmony hatte ich ca 2007 und für 250€ gekauft und ich erinnere mich gerade schmunzelnd daran, wieviel Fragezeichen und zT Unverständnis ich vom Non-Nerd Umfeld bekam :o)

      • Holger Döding says:

        ..i feel you.. hat auch hier keiner verstanden.. würde sie nie mehr hergeben.. schade diese entscheidung von logitech..

  17. Ich habe noch ein paar von den Dingern rumliegen, seit Jahren ungenutzt. Die gute Shield TV Fernbedienung, also die mit Akku, tut es schon seit über nem Jahr nicht mehr, Ladebuchse gebrochen. Leider kann man die nicht mehr neu kaufen, daher ist eine billige Minimalfernbedienung mit Bluetooth im Einsatz. Ich habe auch nur noch ein minimales Setup, TV und Shield. Alle anderen Geräte sind weg, brauche ich nicht mehr, daher reicht die Fernbedienung völlig aus.

  18. Ich habe seit Jahren einen Hub in Betrieb mit der Fernsteuerung, die heute wohl im Companion Bundle enthalten ist. Die Fernbedienung ist ein ergonomisches Meisterwerk. Der einzige Nachteil, sie ist nicht beleuchtet, dafür hält die Batterie ewig.
    Nicht dass ich vorhätte sie zu ersetzen, so lange sie einwandfrei alles steuert, aber für Tipps für Alternativen wäre ich trotzdem empfänglich.

  19. Sehr schade. Hab jetzt meine zweite Harmony und nutze die Fernbedienungen von Logitech seit ca 2010… tatsächlich so lange…wow…
    Bin Fan, da gerade die Makros wahnsinnig entlasten und auch für viel Akzeptanz bei meiner besseren Hälfte sorgt warum wir so viele Geräte am Fernseher haben 🙂
    Gibt es bzgl der Makros gute Alternativen am Markt?

  20. Hmm, das erklärt die schlechte Verfügbarkeit in den letzten Monaten. Für mich ist das eine Katastrophe, weil meine Harmony Elite die einzige Möglichkeit, mein Setup vernünftig für den Rest der Familie bedienbar zu machen. Stichwort WAF.

    Es funktioniert zwar, aber zum Neuprogrammieren braucht man halt die Cloud. Und wie ich Logitech kenne, wird das irgendwann einfach abgeschaltet. Sich Ersatz auf Halde zu legen, ist also nicht unbedingt zielführend.

    Kennt jemand Alternativen? Ich steuere damit TV, AV-Receiver, Kodi-Box, Bluray-Player, SACD-Player, Sonos und meine Lampen und Rollos.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.