Anzeige

Sky Q soll bessere Bildqualität bieten: Sky Originals künftig in 4K mit HDR

Im August 2020 hatte Sky für sein Angebot Sky Q endlich auch HDR-Unterstützung hinzugefügt. Auch den UHD-Empfang ermöglicht man auf diesem Wege natürlich. Wie Sky Deutschland heute bestätigt hat, wolle man via Sky Q nun die beliebtesten Sky Originals in 4K mit HDR anbieten und in Zukunft in die Offensive gehen.

Gleich zum Start sind nun in UHD mit HDR 13 Serien wie „Das Boot“, „Hausen“, „Gangs of London“, „Riviera“ und „Tin Star“ mit von der Partie. In den kommenden Monaten solle der Ausbau des Angebots mit 4K und HDR aber aggressiv vorangetrieben werden. Meine ehrliche Meinung: Das ist keinesfalls besonderes Lob wert, denn hier hat man bei Sky viel zu lange gepennt, während die Konkurrenz sich ins Fäustchen gelacht hat. Und immer noch gibt es Baustellen, insbesondere das technisch aus heutiger Sicht kritikwürdige Sky Ticket.

Aber immerhin nennt man unter den weiteren Titeln, die zum Start in 4K mit HDR dabei sind, zusätzlich zu den bereits oben genannten noch „Der Pass“ und „8 Tage“ sowie „A Discovery of Witches“, „Patrick Melrose“, „Britannia“, „Catherine the Great“, „Temple“ sowie „Save Me“. Kontinuierlich sollen weitere Sky Originals in UHD mit HDR hinzustoßen. Geplant sei es außerdem, in Zukunft weitere Serien, sowie Spielfilme und Dokumentationen in UHD HDR anzubieten. Und auch im Livesport werde weiter aufgestockt: Geplant sei hier nun etwa, künftig neben Fußball auch Formel-1-Rennen und weitere große Sportevents in 4K mit HDR zu übertragen.

Aufstocken wolle man auch beim Ton, denn Dolby Atmos wird für „Der Pass“, „8 Tage“ und „Hausen“ nachgerüstet. Erinnert sei auch daran, dass „Wonder Woman 1984“ bei Sky Q in Ultra HD mit Dolby Atmos zu sehen sein wird – sowohl im Originalton als auch in der deutschsprachigen Synchronisation. Um die Sky-Programme in UHD und HDR zu sehen, benötigen Kunden weiterhin einen 4K- und HDR-tauglichen Fernseher, einen Sky-Q-Receiver, sowie das jeweils passende Sky Programmpaket (Bundesliga, Sport, Cinema, Entertainment), plus die zubuchbare UHD-Option. Für Dolby Atmos müssen Atmos-fähige Geräte wie Soundbars, Lautsprechersets, Smart TVs oder AV-Receiver mit dem Sky-Q-Receiver verbunden sein.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Solange UHD & HDR nur mit dem Receiver möglich ist, ist das für mich irrelevant. Das muss auch über die Apps kommen (Sky Q & Sky Ticket). Alle anderen Streamer schaffen das doch auch. Außerdem braucht es endlich bei ALLEN Serien & Filmen Untertitel in Deutsch & Englisch. So schwer kann das doch alles nicht sein…

    • Ist aber anscheinend auch nicht so einfach, auch die ÖR Sender sparen sich meist die Originalversion und UT aus rechtlichen Gründen, bei Arte gibt es zb meist nur französische UT, und auch bei Amazon gibt es nicht alle Inhalte im Original mit UT, andere Dienste wie Joyn bieten auch fast keine Originalversionen mit Ut an.

    • Herr Hauser says:

      Bei MagentaTV bekommt man auf dem Receiver in der Sky On Demand App auch keine 4K-Titel zum Abruf,

      Sky und ihr verbohrtes Sky Q Exklusiv-Denken, nur damit man bei Sat und Kabel und deren Schrottkiste bleibt.

      • Und um dieses „Abwandern“ zur SkyQ App noch weiter zu erschweren, bietet Sky seit Juli 2020 die SkyQ App Nutzung für AppleTV/SmartTVs nicht mehr automatisch im Abo an, sondern diese muss gesondert durch die Multiscreen Option für 10 EUR/mtl. (!) dazu gebucht werden.

  2. @André
    Gleich im ersten Absatz steht: Gleich zum Start sind nun in UHD mit HDR 13 das wäre bisschen zu weit für Sky.

    Was mich jedoch stört das immer von Sky Q gesprochen wird aber nicht explizit von Sky genannt wird das es nur der Q Receiver ist. Die Apps werden es definitiv nicht vor 2029 erhalten :/ zum Q gehören ja auch die Apps und wenn man das so liest wäre man der Meinung das der Q Dienst den man extra bezahlt das im allgemeinen erhalten würde. Man weiß es aber selbst besser 🙂

  3. Korrektur, sollte es nicht im ersten Satz heissen „Im August 2020 hatte Sky“, sprich im vergangenen Jahr?

  4. Das mit den fehlenden Untertitel ist wirklich eine Volkatastrophe. Wie ignorant kann man eigentlich sein? Das ist auch einer der Gründe, warum Sky im Konzert der großen Streamer niemals mitspielen wird. Vom fehlenden Kundenservice und den zT betrügerischen Maschen bei Vertragsabschlüssen mal abgesehen…

  5. Sky wirbt schon lange mit SkyQ – das damit quasi die Nutzung der beschissenen Box gemeint ist, weiß eh kaum jemand. Wäre die Box ein wirklich geiler Mediaplayer, würde ich das ja verstehen. Das Teil ist aber wirklich völlig unbrauchbar.
    Sky sollte überlegen, ob SkyQ nicht als Streaming-Portal für die Zukunft besser aufgestellt wäre – aber vermutlich hat man noch Lagerweise diese Schrottboxen und muss die loswerden. Oder kann mir jemand erklären, warum man nicht schon längt ein geiles Streaming-Portal entwickelt hat?

    • Heißt Sky X und gibt es in Österreich. Warum wir das nicht kriegen. Keine Ahnung, vermutlich läuft es noch zu gut. Viele haben wenig Ansprüche und ich hab halt nen AppleTV 4K gekauft für den Zweiten und dritten Screen reicht das… auch wenn ich gerne ne FireTV App hätte.

      • Sky X liefert dir aber auch keine 4K und HDR Inhalte, sondern nur alle linearen Sender die es auch via Sat gibt und das zum günstigeren Abo von Komplett 35€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.