Sky Q bekommt zahlreiche Neuerungen

Sky hat heute große Neuerungen bezüglich Sky Q verkündet. Nach dem erst kürzlich ausgespielten großen Sky-Q-Update mit Verbesserungen wie einer weiter optimierten Bedienoberfläche, einer Content-Integration mit personalisierten Empfehlungen, neuen Detailseiten für mehr Informationen und mehr Aufzeichnungskapazität wird Sky Q in den kommenden Wochen und Monaten noch mehr funktionelle Updates bekommen. Dies bedeutet laut des Unternehmens die größte Erweiterung seit dem Start.

Sky-Q-Kunden mit Fußball-Bundesliga-Paket und UHD-Option bekommen ab September ein besseres Bild: Insgesamt 68 Fußball-Bundesliga-Spiele der Saison 2020/21 werden live und exklusiv in UHD zu sehen sein – doppelt so viele wie bisher. Dies umfasst alle Topspiele am Samstagabend sowie je ein weiteres Spiel pro Spieltag. Zusätzlich zeigt Sky erstmals die 34 Montagsspiele der 2. Bundesliga in UHD. Alle 68 UHD-Spiele der Bundesliga werden erstmals auch in HDR (High Dynamic Range) zu sehen sein. Voraussetzungen für den Empfang sind ein UHD-HDR-tauglicher Fernseher, Sky Q und die hinzugebuchte HD/UHD-Option.

Ich konnte mir schon Demos anschauen – und eine Sache war ganz nett dabei: Mit der neuen „Was hab‘ ich verpasst?“-Funktion können Schlüsselmomente wie Tore, Torchancen oder Freistöße während der Live-Übertragung auf Knopfdruck abgerufen werden. Mit der Bild-in-Bild-Funktion können die Zuschauer den aktuellen Spielverlauf jederzeit im Auge behalten. Nach Aufruf der jeweiligen Highlight-Szene schaltet Sky Q zurück und zeigt das Live-Spiel wieder im Vollbildmodus.

Die neue Sprachsteuerung von Sky Q ist laut Unternehmensaussage noch smarter und intuitiver geworden und macht die Auswahl des nächsten Wunschprogramms jetzt noch schneller und einfacher. Nutzer haben ab sofort die Möglichkeit, nicht nur nach Sendern, Apps, Serien, Filmen und Schauspielern, sondern auch nach Themen und Genres zu fragen. Einfach Sprachtaste auf der Sky-Q-Fernbedienung drücken, „Musik“, Action“, „Nachrichten“ oder „Krimi“ sagen, schon präsentiert Sky Q die relevanten Programmvorschläge auf dem Bildschirm.

Was gibt es neues bei den Apps? In den kommenden Monaten ergänzen weitere Apps das Portfolio auf Sky Q. Den Anfang macht das Casual-Gaming-Portal Play.Works, das in Kürze verfügbar sein wird und es Kunden ermöglicht, per Sky-Q-Fernbedienung in Spielen wie „Tetris“, „Crossy Road“ und „Doodle Jump“ das nächste Level zu erklimmen. Disney+ kommt ab April 2021.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Es wäre ein Traum, wenn Sky es mal endlich hinbekommen könnte, mit einem Klick auf die Fernbedienung die Favoriten Funktion aufzurufen.

  2. Die sollten erst mal ihre bestehenden Baustellen schließen, statt neue zu eröffnen. Eine funktionierende Apple TV App wäre mal was, die läuft seit einem Jahr nicht richtig. Oder eine Buchhaltung, die funktioniert. Oder CCAs, die wissen, was sie verkaufen und nicht ihre Kunden permanent belügen, oder oder oder…

  3. Disney+ ab April. Sehr schön! 🙂
    AmazonPrime wäre halt noch schöner! Aber das wird wohl wieder nichts.. Gibt es eigentlich Infos, warum Prime nicht eingebunden wird?

  4. Ich warte immer noch auf die Sky Q App für Philips …

  5. absolut Amazon Prime in SKY Q wäre ein erheblicher Mehrwert!!!

  6. – Keine Möglichkeit, ohne EPG zu programmieren
    – Vieles ohne OV oder wenn OV meist ohne UT
    – Keine Favoritenliste
    – Kein Verweis auf gesehene Inhalte (bzw. irgendwie ein Glücksspiel – manchmal ja, meist nein)
    – Ständig Fehlermeldungen
    – Auch ein Glücksspiel: Einblendung, die nächste Folge einer Serie direkt anzuklicken, ohne wieder umständlich durchs Menü zu klicken. Nicht nur auf dem Q-Receiver, sondern auch auf Handy & Tablet.

    Natürlich auch meine Schuld – hätte mich ja gezielt schlau machen können. Aber was bei Netflix und Amazon seit Jahren hervorragend funktioniert, bekommt Sky nicht hin?
    Habe ich schon öfters erwähnt, die Kündigung ging nicht einmal 6 Wochen nach Vertragsbeginn raus.

    • Na, über Wochen und Monate sollen ja Verbesserungen kommen. Vielleicht wird das dann auch alles gefixt 😉

      • Der Zug ist abgefahren. Ich habe keinen Bock, Serien nur noch synchronisiert zu schauen. Das bekommen die ziemlich sicher nicht behoben…

        • Bei Netflix oder Amazon ist das ja quasi Standard, wundert mich auch das Sky das nicht anbietet,aber anscheinend ist der Anteil der Leute die Originalversionen schauern doch nicht so hoch so das es sich für Sky wohl nicht lohnt.

  7. Was auch fehlt, ist ein „nahtloses“ TV-Erlebnis in Sky Q wie z. B. die Integration der privaten free-TV Sender in der App, um im Nebenzimmer mit WLAN wirklich „alles“ schauen zu können und nicht nur ÖR und Sky.
    Eine App für Phillips-TVs oder zumindest Amazon FireTV wäre auch nicht schlecht.

    Nicht eine der genannten „Neuerungen“ wäre für mich ein „Verkaufsargument“

  8. Hab gerade Sky Q nach zwei Jahren gekündigt…diese Zumutung kommt mir nie mehr in Haus. NIEMALS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.