Sandboxie – neue Version

Obwohl ich es bereits im Januar erwähnt hatte, verdient dieses Programm eine weitere Erwähnung. Sandboxie. Gelegentlich werde ich per E-Mail gefragt, wie oft ich mein System denn neu installiere – da ich ja hier jede Menge Software installiere und teste. Antwort: auf meinem Hauptsystem habe ich erst einmal Windows Vista installiert – nämlich kurz nach dem Kauf. Mein System läuft immer noch stabil und schnell – und ein Grund dafür ist eben Sandboxie, eine Freeware, in der ihr Software quasi in einem Sandkasten installieren könnt, ohne das etwas nach draußen dringt. Die aktuelle Version erschien vor drei Tagen und trägt die Versionsnummer 3.32. Eine wichtige Änderung zu meinem Beitrag aus dem Januar: Sandboxie ist nun auch deutschsprachig verfügbar.

Um sich das Ganze besser vorzustellen schaut euch am besten folgende Grafik von der Sandboxie-Homepage an:

Ich habe meine “Sandbox” auf C: – und in diese installiere ich zu testende Programme. Einfach und gefahrlos. Wer will der kann auch bereits “fest” installierte Programme über Sandboxie starten. Diese werden dann in einem geschützten Bereich ausgeführt. Alternativ kann man natürlich auch eine virtuelle Maschine nutzen – allerdings ist der Performance natürlich nicht so hoch wie auf einem nativen System.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Moin!

    Es gibt auch ein Programm, das das ganze WIN-System während der Laufzeit in eine VM packt, was das System vor Veränderungen schützen soll. Nach Rechnerneustart soll die VM weg sein und die Änderungen am System damit auch. Leider weiß ich den Namen nicht mehr.

  2. Danke für den Hinweis…Ich verdanke dem tool sehr viel freie zeit, die ich nicht damit verbringe mein system neu aufzusetzen 😉

  3. Die Sandbox wird (standardmäßig) im Laufwerk C: installiert. Dort will ich die Sandbox allerdings nicht haben.

    Besteht denn de Möglichkeit, die Sandbox auf einem anderen Laufwerk zu installieren?

  4. @Alonso: meinst Du vielleicht DeepFreeze (Löhnsoft)
    oder SteadyState (gratis von M$)jetzt auch für VISTA,

    -DG

  5. SteadyState!

    Danke 😉

  6. Fritz Walter says:

    @Axel: Einfach bei der Installation das Verzeichnis ändern. Das sollte gehen. Probier es einfach aus.

  7. Dragonslayer says:

    @Caschy Mit SVS bin ich sehr zufrieden. Ich habs auf meinen Encoding Systemen unter XP 64 zu laufen. Alle Codec Packs und Encoder laufen in je einem „Pack“. Ich kann sie alle je nach Bedarf De- und Aktivieren. Ich kann auch nachträglich diese Packs nochmal öffnen und neue Änderungen „aufnehmen“. Wenn ein Pack dann geöffnet ist, dann ist es real im System vorhanden und auch andere Programme können darauf zugreifen (z.B. Player auf Codec Packs). Die Virtualisierung umfasst logischerweise auch die Registry. Unter Vista ist es mir leider bisher noch nicht gelungen SVS zum laufen zu bewegen – kryptische Fehlermeldungen bei denen keiner helfen konnte. Bei anderen scheint es hingegen zu funktionieren schulterzuck

    Einziges Manko: ich weiß nicht so genau ob nur Dinge in der Sandbox gespeichert werden während ich im Aufnahmemodus bin und diese sonst auf der realen Platte landen.

  8. Da es ja leider nicht unter Vista läuft…

  9. @ caschy:

    Also bei mir läuft SVS auf Vista einwandfrei.
    Auch bei der Installation keinerlei Probleme.
    Neustart ist allerdings erforderlich.

  10. So aufgrund der Kommentare habe ich mich entschlossen SVS einmal auszuprobieren und es heute endlich geschafft.

    Und ich muss sagen: Der Knaller. Es funktioniert perfekt.

    Eine Frage aber noch. Erklärt es einem Newbie nochmal.

    Sobald ich auf deaktivieren klicke, sind wirklich ALLE Einträge die durch die Installation verursacht worden sind (Files und Reg-Einträge) weg?
    Was ist wenn die Software Trojaner enthält?

    Wenn ja wäre es echt DIE Alternative gegenüber virtualbox, da es, rein um Software zu testen, viel einfacher und schneller geht.

  11. für 64bit gibts aber keine aktuelle Version, oder? 🙂

  12. Sandboxie wäre portabel ein irres Tool

  13. Habe den Artikel leider jetzt erst gelesen (war auf Dienstreise 🙁 ), aber vielleicht kann mir doch noch jemand sagen, ob SVS auch unter Vista x64 läuft?
    Sandboxie tut da ja leider nicht . Leider ein GROSSER Nachteil bei der 64er Vista Version …

  14. Mppf, wir Vista x64 User müssen draussen bleiben. Weder der SVS Client 2.1 noch die aktuelle Sandboxie läuft unter x64. 🙁

  15. SVN läuft nicht einmal unter Vista 32.

  16. ..nebenbei ist SVS wohl keine richtige Sandbox.

    It’s job is only to monitor installations and add them to a „layer“. So basically, SVS is just a „monitoring“ program.

    Danke M$ für Deinen PatchGuard. Bin ja schon froh das ich ATi Tray Tools zum laufen gebracht habe ohne Testmode!

  17. Hat mittlerweile jemand eine vergleichbare Alternative für Windows x64 gefunden?

  18. hallo caschy.

    du schreibst, dass du sandboxie schon laenger verwendest. darf ich dich dazu mal was fragen?

    1) was muss ich machen, wenn ich ein neues programm zum test direkt in die sandbox installieren moechte und
    2) dazu den rechner rebooten muss

    danke fuer deine hilfe.

  19. Ich möchte den IETester mit Sandboxie nutzen, doch leider stürzt der IETester bei Aufruf einer URL laufend ab – nur wenn er in der Sandbox läuft. Hat jmd. eine Idee? Laut Sandboxie müssten „normale“ Browser wie IE, FF ja funktionieren.

  20. Also wenn ich bestimmte Dateien ausführen möchte, ich aber nicht weiß ob sie Viren/etc. enthalten, schafft Sandbox abhilfe ?

    EDIT: Ich glaub ich hab die Antwort gerade in den Komments gefunden. Also wenn nein, welches Programm ermöglicht mir so etwas ?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.