Samsung: QLED und weitere UHD-TVs sind offiziell für HDR10+ zertifiziert

Samsung steht federführend hinter dem Standard HDR10+. Ende Juni hatte man bekannt gegeben, dass nun die Zertifizierungsmöglichkeit für Partner beginne. Da dürfte es niemanden wundern, dass es dann jetzt auch das südkoreanische Unternehmen ist, dass sich als erstes die offizielle Zertifizierung für HDR10+ gesichert hat. Konkret sind es die QLED-TVs des Jahres 2018 sowie die Premium-UHD-Modelle, die sich nun offiziell mit HDR10+ schmücken dürfen.

HDR10+ bietet im Gegensatz zu dem regulären HDR10 die Möglichkeit die Helligkeits- und Kontrasteinstellungen auch für einzelne Szenen anzupassen. Das liegt an der Einbindung dynamischer Metadaten. Das reguläre HDR10 setzt auf statische Metadaten. Dadurch müssen einmalig Settings für den gesamten Film gewählt werden, was unterschiedlichen Szenen eventuell nicht gerecht wird und mehr Kompromisse bedingt.

Zu den weiteren Partnern für HDR10+ zählt mittlerweile auch TP Vision, welche die TVs der Marke Philips vertreiben. Jene wollen HDR10+ in alle kommenden 4K-TVs des Jahres 2019 einbinden. Auch V-Silicon zählt man mittlerweile zu den Partnern. Zudem weist Samsung darauf hin, dass beispielsweise Warner Bros. kompatible Inhalte noch 2018 fürs Heimkino anbieten werde. 20th Century Fox ist ebenfalls weiterhin eifrig dabei und will Content liefern.

In Europa laufen zudem Verhandlungen mit Rakuten TV, um HDR10+ auf weiter Flur zu etablieren. Auch Panasonic und Amazon mit Prime Video zählen zu den Partnern für HDR10+. Allerdings sei dabei erwähnt, dass Amazon mittlerweile zweigleisig fährt. So hatte der Streaming-Anbieter erst kürzlich bekannt gegeben, dass man mit der Serie „Tom Clancy’s Jack Ryan“ auch Dolby Vision unterstütze. Dadurch schwebt nun durchaus ein Fragezeichen über der Zukunft von HDR10+. Denn aktuell erfreut sich Dolby Vision schlichtweg der größeren Beliebtheit.

Ein enormer Verfechter von Dolby Vision ist etwa LG. Auch Apple bindet Dolby Vision für seinen Apple TV 4K ein. Auch die Microsoft Xbox One unterstützt Dolby Vision für Streaming-Inhalte. Da gibt es also noch viel Boden wieder gutzumachen für HDR10+. Zumal bisher auch Ultra HD Blu-ray mit Dolby Vision erschienen sind – aber ebenfalls nicht mit HDR10+.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Hmmh. Wie sollte ich mich als Konsument nun verhalten? Warten bis einer (HDR10+) oder der andere (Dolby Vision) die Segel streicht?

    • Du meinst warten? Das ist doch totaler Unsinn. Jedes Jahr gibt es irgendeine Neuerung, daher dürfte man nie kaufen oder alle 3 Jahre einen TV. Und wer nutzt ernsthaft diese Technologien aus… 5% der Käufer? Und sieht man da wirklich einen deutlichen Unterschied… eher nicht bzw kaum. Ich habe mir einen 2017er Qled gekauft, einfach nur weil er extrem günstig war. Eigentlich war ich immer noch mit meinem 10 Jahre altem Toshiba zufrieden. Die Smart TV Funktionen sind wohl das einzige, was für mich wirklich einen Unterscheid zwischen diesen beiden Geräten macht.

  2. ich würde eher auf HDMI 2.1 warten, das ist wichtig für die Zukunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.