Apple TV 4K: Die Tests sprechen für Apples neue Streaming-Box

Apple hatte zeitgleich zu den neuen iPhone 8, 8 Plus und iPhone X sowie der Apple Watch Series 3 auch den neuen Apple TV 4K vorgestellt. Für mich als Film- und Serienfan war die kleine Kiste im Grunde noch interessanter als die anderen Gadgets. Speziell, dass Apple für die 4K-Versionen von Filmen und Serien im Gegensatz zur Konkurrenz keinen Aufpreis nimmt und sogar bereits getätigte HD-Käufe für Bestandskunden hochstuft, finde ich klasse. Das erntet dann auch in den ersten Tests zum Apple TV 4K viel Lob.

So hatte man bei The Verge bereits Gelegenheit den Apple TV 4K unter die Lupe zu nehmen. Dort freut man sich über die verhältnismäßig günstigen 4K-Käufe, die benutzerfreundliche Oberfläche und die vielfältigen Apps. Allerdings stellt man auch einige Mängel fest: YouTube unterstützt am Apple TV 4K aktuell weder 4K noch HDR, Dolby Atmos bleibt abwesend und der Preis des Apple 4K TV ist im Vergleich mit anderen Multimedia-Boxen verhältnismäßig hoch.

Auch CNet hat sich den Apple TV 4K angesehen: Dort spricht man von der besten Allround-Lösung fpr 4K, HDR und Dolby Vision. Was nicht nur an der Soft- und Hardware liege, sondern eben auch den den im Verhältnis günstigen Preisen für den Content. Hingegen ist man mit der Hochskalierung von Nicht-4K-Inhalten eher unglücklich. So wandelt der Apple TV 4K nämlich automatisch alle Inhalte zu 4K um und legt auch gleich HDR an. Daran störte sich im Übrigen auch schon The Verge, da dies die Bildqualität nicht verbessere, sondern HDR oft zu einer Verfälschung bei den Inhalten führe, die nicht darauf ausgelegt seien.

Apple hat jene Verfahrensweise übrigens damit begründet, dass man nahtlos durch alle Oberflächen und Inhalte führen wolle. Ich sehe das persönlich auch eher kritisch, denn wer schonmal mit entsprechender Hardware einen Nicht-HDR-Film zu HDR konvertiert hat, einige TVs beherrschen das ja, weiß um die sehr durchwachsene Qualität der Ergebnisse.

Engadget hatte ebenfalls die Chance sich den Apple TV 4K näher anzusehen. Dort hofft man, dass Apple die aufgebohrte Leistung in Zukunft auch für Gaming mehr ausnutzen werde, statt des bei dem interessanten Exklusivtitel „Sky“ zu belassen. Denn bisher habe Apple die Gaming-Potentiale seines Apple TV eher brach liegen lassen. Auch bei Engadget findet man es jedoch schade, dass Dolby Atmos aktuell nicht unterstützt wird. Ansonsten sei man von Apples neuem 4K TV sehr angetan – der sich aber eben in erster Linie auch für Besitzer von entsprechenden Fernsehern lohne.

Auch die Briten vom Independent bekamen einen Apple TV 4K in die Finger. Dort bezeichnet man die neue Box als umfangreiches Upgrade. Apple positioniere sich im Bezug auf die Bildqualität als klarer Anführer und locke mit seiner Preisgestaltung für 4K-Content nun auch die Anwender, sie den Hersteller sonst vielleicht gar nicht auf dem Schirm gehabt hätten. Wie schon bei den Apple iPhone 8 und 8 Plus sowie der Apple Watch Series 3 ist auch Spiegel Online wieder mit einem eher nichtssagenden Test am Start: Dort frühstückt man die Box recht fix ab und lobt die Bedienbarkeit, während wenig überraschend der Preis als zu hoch für die meisten Gelegenheitszuschauer kritisiert wird.

Spannenderweise ist z. B. Mashable hingegen sehr kritisch: Der Preis, den Apple für den Apple TV 4K ansetze, sei schlichtweg zu hoch gegriffen, da es zu viel Konkurrenz gebe, die ebenfalls Ultra HD und HDR unterstütze. Zumal neue Fire TV von Amazon schon in den Startlöchern stünden. So lohne sich der Apple TV 4K im Grunde nur dann, wenn man bereits viel Geld bei iTunes gelassen habe und deswegen automatisch von den 4K-Upgrades profitiere. Lob gibt es ansonsten noch für die Suche über Siri und die Leistungssteigerung bei der neuen Generation. Der neue Apple TV 4K sei zwar der beste Apple TV, den es je gegeben habe, aber der Preis sei schwer zu rechtfertigen.

Und was sagt ihr zum Apple TV 4K? Ist die Kiste für euch einen Blick wert? Oder interessieren euch eher Konkurrenzprodukte wie z. B. die Nvidia Shield Android TV im neuen Bundle oder der Chromecast Ultra? Vielleicht lohnt es sich ja auch auf die neuen Amazon Fire TV zu warten – ich bin selbst gespannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

14 Kommentare

  1. ich hab’s mal gekauft und bin gespannt! 🙂

  2. Ich finde den neuen Apple TV echt geil. Es ist für mich leider zu teuer. 200€ ist es mir im Moment nicht wert.

  3. Ich habe den Vorgänger und nutzte ihn mittlerweile nur noch, um mir bequem die Apple Keynotes anzuschauen. Damit dürfte alles gesagt sein. Die Box ist nett, kann von allem etwas, aber z. B. immer noch kein Amazon Prime und der Plex-Client ist auch eher mager. Damit sind meine Hauptfilm-Quellen schon mal außen vor und zum Spielen taugt die Remote nicht. Einen Controller mag ich mir nicht kaufen, da spiele ich lieber auf dem Tablet; bin ja eh kein großer Zocker.

  4. Fehlen nur noch die 4K-Inhalte, denn das meiste ist nur hochskaliertes 2K-Material.

  5. bruderlustig says:

    Ich mag Apple-Geräte wirklich, aber bei ATV kann man sehen, wie der Konzern die Schmerzgrenze bei potentiellen Käufern ausreizt. Wer nicht ausschließlich im Apple-Ökosystem unterwegs ist, ist u. U. mit den anderen Lösungen besser bedient.

    Ein Fire TV bietet im Zusammenspiel mit der Primemitgliedschaft (auch wenn sie von 49 € auf 69 € erhöht wurde) eine unglaubliche Vielfalt, ein Chromecast ist eine der einfachsten plattformübergreifenden AirPlay-Alternativen (welche ja auch noch im Businessbereich als Alternative zum Beamer eingesetzt werden kann) und Nvidia bündelt vieles von dem mit der Gaming-Komponente.

    Bis auf Nvidias Lösung ist alles bei den Basisvarianten preiswert, bei den „Box-Varianten“ immerhin noch relativ preiswert.

    199 €/219 €, um eine Keynote zu schauen? Kopfschütteln.
    (Installiere AirParrot -Vollversion $ 12,99-, öffne in Safari die Apple-Event-Seite im Vollbildmodus und streame zum Fernseher.)

    Wer aber eine sehr große iTunes-Mediathek sein eigen nennt, eventuell HomeKit einsetzt, von iPhone über iPad hin zu MacBook, iMac, MacMini alles im Einsatz hat, für den lohnt sich der Kauf sicherlich wegen der Kompatibilität im Apple-Kosmos. Aber nicht wegen des Preises.

  6. „199 €/219 €, um eine Keynote zu schauen? Kopfschütteln.“

    Naja, der Plan war ursprünglich ein anderer, es haben sich nur nach und nach alle Einsatzszenarien vom Apple TV zu anderen Geräten verlagert.

  7. Ich hatte bis vor kurzem den Apple TV 3 und habe extra noch mit der Anschaffung eines neuen gewartet, da im Vorfeld ja bekannt war, dass ein neues Gerät kommen wird. Nun habe ich mir sofort den Apple TV 5 vorbestellt und freue mich darauf. Ich habe einen 55″ 4k Fernseher und sollte wohl auch Spaß damit haben. 🙂

  8. Nun, das Appleprodukte kostspielig sind, ist doch nichts neues. Warum wird immer über den Preis gemeckert? Man kennt doch die Preispolitik von Apple. Vieles hat Qualität (nicht alles). Das lässt sich Apple nun mal bezahlen. Ist doch im KFZ-Bereich nicht anders (Mercedes). Wem es nicht gefällt, greift zur Konkurrenz. Wo ist das Problem? Immer dieses Gemeckere…….
    SO, dass mal als Grundsatz. Beim iPhone X warte ich erst einmal bis ins nächste Jahr bzw. auf den (S)Nachfolger. Gespannt war ich auf die TV-Box. Aber leider wurde ich doch enttäuscht im Bereich der Tonspur – Kein 3D-Format. Warum Apple? Vision ist drin, aber Atmos nicht? Das DTS X fehlt, ist klar. Das kostet Lizenzgebühren und ist auch sehr wenig verbreitet. Lt. einigen Berichten aus den USA soll es mit einem Update nachgeliefert werden. Wenn das passiert, bin ich wieder dabei und hole sie mir, aber im aktuellen Zustand…..nö. Da bleibe ich vorerst bei meinem Himedia.

  9. imho ist einfach kein 4K in Youtube der Dealbreaker (davon abgesehen, dass mein Sony Android TV eh eigentlich alles von Haus aus kann). Hab zwar recht viele Apple Geräte (iPhone, iPad, Macbook und Watch) aber sehe 0 Mehrwert darin mir einen Apple TV zu kaufen.

  10. ich nutze derzeit ein AppleTV 4 und bei mir ist es das Gegenteil von Jack68. Die Box ist praktisch mein Hauptdatenlieferant fürs Fernsehen. Der dient nur noch zur Anzeige. TV läuft bei mir über eine App. Dazu kommen noch Netflix, Plex (ich finde den Client übrigens hervorragend)und in kürze endlich Prime. Der Sinn für 4K auf YouTube erschliesst sich mir nicht ganz. Ich nutze es ohnehin selte aber mir fällt auch kein Video von dorrt ein wo ich das haben müsste.

    Das beste ist aber dass ich hier nicht mehr tausend Fernbedienungen rumfliegen habe sondern alles über die kleine Apple Remote steuern kann. AppleTV, Fernseher an/aus und Lautstärke. Mehr brauch ich nicht. Entertain ist schon gekündigt.

  11. Weltraummann says:

    @Jericho
    Wie bekommst du denn dein TV auf das AppleTV?
    Ich habe da ein Problem. Die Standart Unity Media Digital TV Box ist schrott, ich habs dann auf der FireTV-Box mit Kodi und Stream über die Kabel Fritz box probiert, leider zu langsam. Welche App benutzt du denn auf dem AppleTV dafür?
    Oder bekommt man die Fritz!TV App irgendwie auf den AppleTV?

  12. @Weltraummann Habe bis jetzt mehrere ausprobiert. Magine war leider nix weil dauert Stream Abbruch. Nutze jetzt TV Spielfilm. Hat einige nette Features aber auch noch Luft nach oben. Für mich reicht es aber. Warte aber auf die versprochene Waipu app. Auf den anderen iOS Geräten machte die den besten Eindruck.

  13. @Weltraummann, ich schaue per Geniatech (elgato) NetStream4C über den normalen Kabelfernsehanschluss (habe kein Fernsehen/Kabelanschluss bei Unitymedia gebucht)
    Für die AppleTV gibt es dafür (mittlerweile seit ca. 3 Monaten) eine App, das klappt prima auch wenn es noch echten Beta Charme hat

  14. Weltraummann says:

    Danke für eure Antworten.
    Da gefällt mir die Lösung von Holg schon ganz gut. Waipu kostet ja wieder monatlich Geld was ich nicht möchte. Ich bekomme das Fernsehprogramm ja schon über den Kabelanschluss direkt, ohne extra UM Paket. Ich brauche halt nur ne möglichkeit das Signal über die Fritzbox bzw Kabel-Dose auf den Fernseher zu bekommen. Da wäre halt ne TV-Box mit App ideal. Den Netstream4C behalte ich mal im Auge…

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.