Apple TV 4K mit HDR-Unterstützung vorgestellt, gesellt sich zu bestehendem Modell

12. September 2017 Kategorie: Apple, Hardware, Streaming, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apple stellt gerade die neuen Herbstprodukte vor. Die Apple Watch Series 3 hatte ihren Auftritt schon, weiter geht es mit dem neuen Apple TV. Wie bereits vermutet kann das neue Modell nicht nur 4K, sondern auch HDR. Das ist nach Apples Meinung sogar wichtiger als die reine Auflösung, eine Meinung, die Kollege André teilt. Ebenfalls wie bereits vermutete wird der auch die „alte“ Apple TV Version weiter verkauft, die neue wird ab dem 22. September verfügbar sein.

Technisch neu ist der SoC, Apple setzt auf einen A11X, den gleichen SoC, den man auch im iPad findet. Das bedeutet vierfache Grafikleistung und doppelte CPU-Leistung im Vergleich zum Vorgänger. Natürlich benötigt eine 4K-Streaming-Box auch entsprechende Inhalte. Die wird es sowohl via iTunes geben (zum gleichen Preis wie jetzige HD-Releases), außerdem werden HD-Käufe automatisch auf 4K hochgestuft, falls verfügbar.

Bald werden auch die 4K HDR Streams von Amazon und Netflix via Apple TV verfügbar sein. Sky Ticket wird in Deutschland ebenfalls via Apple TV verfügbar sein. Außerdem bringt Apple mal wieder Spiele in den Fokus, kündigt mehrere Games an, die mit bis zu acht Spielern gespielt werden können.

Ab 179 Dollar geht es beim neuen Apple TV 4K HDR los, die deutschen Preise reichen wir bei Verfügbarkeit nach. Die Vorbestellung startet am 15. September.

In Deutschland ist Apple TV 4K für 199 Euro (32GB) oder 219 Euro (64GB) erhältlich und wird neben Apple TV (4. Generation) 32GB für 159 Euro verkauft.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9078 Artikel geschrieben.