Amazon Prime Video setzt neben Dolby Atmos nun auch Dolby Vision ein

Überraschung: Dolby hat bestätigt, dass der Streaming-Anbieter Amazon Prime Video neben Dolby Atmos nun auch noch Dolby Vision einbinden wird. Dolby Vision ist eine spezielle HDR-Abwandlung, welche etwa dynamische Metadaten einbindet. Dadurch kann eine höhere Qualität erzielt werden, als beim regulären HDR10. Ein Konkurrenzformat ist HDR10+, hinter dem federführend unter anderem Samsung steckt.

Amazon war 2017 sogar einer der allerersten Partner für HDR10+. Dass der Streaming-Anbieter nun auch Dolby Vision einbindet, lässt keine rosigen Zukunftsaussichten für HDR10+ erkennen. Spannend ist, dass sowohl Dolby Atmos als auch Dolby Vision bei Amazon Prime Video mit ein- und demselben Format ihren Einstand geben: der Serie „Tom Clancy’s Jack Ryan“. Das Prime Original feiert am 31. August 2018 beim Streaming-Anbieter ihre Premiere.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/1KsyZF590NM

Funktionieren soll das Streaming mit Dolby Vision laut Dolby und Amazon beispielsweise an den aktuellen Amazon Fire TV und Fire TV Cube sowie weiteren kompatiblen Endgeräten. Um sowohl Dolby Atmos als auch Dolby Vision zu genießen, benötigt ihr aber natürlich ein recht spezielles Audio- und Video-Setup. Wer hier technisch aber schon auf dem allerneuesten Stand mitspielt, dürfte sich nun sicherlich ganz besonders auf die neue Serie „Tom Clancy’s Jack Ryan“ freuen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Na wenn das mal nicht der Todesstoß für HDR10+ ist. Samsung versucht jetzt schon so lange das zu pushen und bis auf Amazon hat niemand mitgezogen. Auf den Disc’s gibt’s auch nur Dolby Vision oder HDR10 und Netflix & Apple haben sich auch für Vision entschieden 😀 Sieht so aus als würde HDR10+ nun endlich wieder verschwinden. Das kommt halt davon, wenn man wieder versucht was eigenes zu entwickeln, statt auf nen bestehendes gutes Format zu setzen. Ich hab nen LG OLED daher freut es mich 🙂

    • Arthur Dent says:

      Mich auch!
      Das grenzt eh schon an Lächerlichkeit was Samsung da abzieht mit seinem eigenen Standard auf Biegen und Brechen. DV ist ein wesentlich dynamischeres Format!

  2. King Nothing says:

    „Consumers will be able to enjoy Dolby Atmos with Tom Clancy’s Jack Ryan on Fire TV and Fire TV Cube in addition to a variety of other compatible devices including TVs, sound bars, and home theater systems. The combined Dolby Atmos and Dolby Vision experience will initially be available on certain Dolby Vision TVs and Dolby Atmos enabled audio devices.“

    Also wenn ich diesen Abschnitt aus der verlinkten Pressemitteilung genau lese, dann scheint mir auf den Fire TVs nur Dolby Atmos verfügbar zu sein, allerdings nicht Dolby Vision. Die Unterstützung müsste ja dann per Update nachgerüstet werden. Ob das funktioniert und die Hardware das mitmacht? Habt ihr denn dazu noch eine Quelle, die Dolby Vision auf Fire TVs in Aussicht stellt? Aus oben zitiertem Text lese ich da eigentlich eher das Gegenteil heraus.

    • Würde ich auch so deuten; soweit ich weiß hat Amazon ja auch bereits Inhalte mit HDR10+, die aber auch nur über die jeweiligen TV-Apps verfügbar waren, nicht über die FireTVs.

      Ich vermute, das geht auch nicht anders, da meines Wissens kein HDMI 2.1 unterstützt wird, es laut Geitzals offenbar auch keine TVs mit HDMI 2.1 gibt und dies wohl für dynamisches HDR erforderlich ist (oder irre ich mich?)

  3. Also wie bei der Videokasette. Das schlechete teure Dolby hat gesiegt?

  4. Die sollen mal endlich nachziehen und wie Apple Filme in UHD anbieten zum ausleihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.