Samsung Odyssey Ark: 55-Zoll-4K-Bildschirm mit Quantum-Dot-Mini-LED-Panel vorgestellt

Auf der CES 2022 hat Samsung neben allerhand anderen Neuheiten auch seinen neuen Samsung Odyssey Ark vorgestellt, einen 55 Zoll großen 4K-Monitor im 16:9-Curved-Design, der sich auch noch ins Hochkant-Format bringen lässt. Das Panel selbst arbeitet mit Quantum Dot Mini LEDs. Neben dem Hochkant-Format könnt ihr den Bildschirm natürlich auch neigen und seine Höhe verstellen.

Dank mitgeliefertem Wireless Wheel Controller soll sich der Bildschirm auch ohne weiteres Verbiegen des Nutzers problemlos aus dem Sitz heraus einstellen lassen. Zu Specs und Preisen gab es von Samsung leider bisher nichts weiter zu hören. Die gesamte Präsentation des Unternehmens könnt ihr euch hier in Videoform anschauen. Gebt euch aber vor allem mal den Tweet von Tim Schofield, der sich den Bildschirm schon einmal hautnah anschauen konnte – Nackenschmerzen, ick hör‘ dir trapsen:

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. An die Nackenschmerzen musste ich auch gleich denken (bei Hochkant-Orientierung). Ich hatte mal zeitweise einen Monitor über meinem Hauptmonitor angebracht.. nach einer Woche wieder abgebaut wegen der Schmerzen. Aber vielleicht gibts bei dem Preis ja eine wöchentliche Nackenmassage inklusive 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.