Samsung Galaxy Note 10: Bilder und technische Daten sind da

Das Samsung Galaxy Note 10 erscheint Ende August. Mittlerweile liegen nun die kompletten, technischen Daten vor – und auch neue Bilder. Demnach wird das Gerät erneut eine Diagonale von 6,3 Zoll aufweisen – identisch zum Vorgängermodell. Aufgrund des neuen Designs soll es aber trotzdem kompakter ausfallen.

Samsung setzt auf ein Dynamic-AMOLED-Display mit 2.280 x 1.080 Pixeln und HDR-Unterstützung. Natürlich bleibt das Markenzeichen der Note-Reihe, die Bedienung über einen Stylus, erhalten. Eine höhere Auflösung und eine größere Diagonale spart sich Samsung offenbar für das Galaxy Note 10 Plus auf. Auch das reguläre Note 10 soll den Bildschirm aber durch Gorilla Glass 6 schützen. Den Fingerabdruckscanner integriert man direkt ins Display.

Vielleicht größte Neuerung: Die neuen Galaxy Note 10 und Note 10 Plus sollen eine neue Gestensteuerung über den S-Pen ermöglichen. Dafür muss der Screen nicht direkt mit dem Stift berührt werden. Als SoC wird Samsung den eigenen Exynos 9825 in Europa einspannen. Zur Standardausstattung zählen außerdem 8 GByte RAM. 256 GByte Speicherplatz werden zur Verfügung stehen. Dank UFS 3.0 soll der Speicher zudem schneller arbeiten, als bei Vorgängermodellen. Auch die Erweiterung via microSD ist machbar, angeblich aber nur beim Note 10+.

Das Samsung Galaxy Note 10 wird eine Frontkamera mit 10 Megapixeln, einer Blende von f/2.2 und einem Dual-Pixel-Autofokus verwenden. Auch diese Kamera soll HDR unterstützen und 4K-Videos mit 30 fps aufnehmen können. Die Hauptkamera soll 12 Megapixel und Blenden von f/1.5, f/1.8 und f/2.4 nutzen können. Dem Haupt-Sensor stehen außerdem noch eine Weitwinkel-Linse mit 16 Megapixeln und der Blende f/2.2 plus eine Tele-Linse mit 12 Megapixeln und f/2.1 zur Seite.

Der Akku mit 3.500 mAh lässt sich auch drahtlos mit bis zu 12 Watt aufladen. Via USB Typ-C sind bis zu 25 Watt möglich. Dank Schutzklasse IP68 soll das Note 10 auch gegen Staub und Wasser resistent sein. Alle weiteren Daten findet ihr auch noch einmal unten. Erscheinen soll das Samsung Galaxy Note 10 gemeinsam mit der Plus-Version am 23. August 2019. Als Farben sind für Deutschland Schwarz und Silber angedacht. Die Preisempfehlung soll wohl bei 999 Euro für die Version mit 8 GByte RAM und 256 GByte Speicherplatz liegen.

Technische Daten des Samsung Galaxy Note 10 (SM-N970F)

  • Betriebssystem Android 9.0 Pie mit Samsung One UI
  • CPU OctaCore CPU Exynos 9825 2,7GHz (2,7GHz + 2,4 GHZ + 1,4GHz)
  • Display Infinity Display, Dynamic AMOLED 6,3 Zoll mit Always-On, Auflösung Full HD+ (2280 x 1080 Pixel), 401 ppi, 16 Mio. Farben, HDR 10+, Gorilla Glass 6, Blaufilter
  • Hauptkamera Triple-Kamera (12 MP Dual Pixel, f/1.5-f/2.4, 16 MP Ultraweitwinkel f/2.2, 12 MP Teleobjektiv mit 2-fach optischem Zoom, f/2.1), Blitz, HDR10+, Schnellstart, OIS, Bildszenenerkennung
  • Frontkamera 10 MP Dual Pixel (f/2.2, Autofocus, HDR 10+, Bewegungserkennung, Sprachsteuerung, Frontblitz über Display)
  • Video-Aufnahme bis zu UHD 4K 60 fps (Hauptkamera) und 30 fps (Frontkamera), HDR10+
  • Videowiedergabe Unterstützte Formate: MP4, M4V, 3GP, 3G2, WMV, ASF, AVI, FLV, MKV, WBEM
  • S-Pen 4096 Druckstufen , Latenzzeit: <70 ms, Spitze: 0,7mm, Express-Notizen, IP68, Gestennavigation, Animierte Nachrichten, Intelligente Auswahl, Übersetzungsfunktion,
  • Sensoren Beschleunigungssensor, Barometer, Kompass, Helligkeitssensor, Näherungserkennung, Fingerabdruck (im Display), Gyroskop
  • Akku 3.500 mAh, Schnellladung 25 Watt, Induktionsladen 12 Watt
  • Speicher 8 GB RAM, 256 GB UFS3.0, direkt unterstützte Cloud-Ports Samsung Cloud, Google Drive, MS Onedrive (kein Micro-SD)
  • Mobilfunk 2G (GPRS/EDGE): GSM850,GSM900,DCS1800,PCS1900;
    3G (HSDPA+): B1(2100),B2(1900),B4(AWS),B5(850),B8(900); 4G (LTE): B1(2100), B2(1900), B3(1800), B4(AWS), B5(850), B7(2600), B8(900), B17(700), B20(800), B28(700)
  • Verbindungen Dual Nano SIM, Bluetooth 5.0, USB Typ C, NFC, WiFi 6 (2,4 + 5 GHz, WiFi direkt, Mirrorlink, Smart View
  • Funktionen Rechner, Veranstaltungskalender, Sprachaufnahme, Licht, Weltuhr, Offline-Modus, Freisprechfunktion, Schrittzähler, Alarm, IP68
  • Sicherheit Gesichtserkennung, Ultraschall-Fingerabdruckleser, Knox 3.4, sicherer Ordner
  • Musik AKG Stereo-Lautsprecher, Dolby Atmos, eingebettete Spotify-Anwendung, unterstützte Formate: MP3, M4A, 3GA, AAC, OGG, OGA, WAV, WMA, AMR, AWB, FLAC, MID, MIDI, XMF, MXMF, IMY, RTTTL, RTX, OTA, DFF, DSF, DSF, APEZ
  • Satelliten GPS, GLONASS, Beidou, Galileo
  • Maße und Gewicht 151 x 71,8 x 7,9 mm, 167 g
  • Verfügbarkeit ab 23. August 2019

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. TomasioBLITZ says:

    Samsung Handys sind bekannt für ihre Trägheit nach wenigen Tagen Benutzung. Wenn man Pech hat, fliegt einem bei einer Explosion auch noch das Bein und/oder ein H oden ab.

  2. Loch im Display, Exynos, 3.500 mAh Akku und Stift hat immernoch miese Latenzzeit. Und für den Schrott wollen die nen Tausender. Langsam wirds lächerlich.

    • Ach, du hast das Gerät schon in Nutzung? Na dann, und nur dann, kannst du dir ja ein Urteil erlauben. Ansonsten gilt wie immer: wenn man keine Ahnung hat…

    • Mich würde eher interessieren, woher Cashy weiß, wie die Latenz ist. Das ist in keinem einzigen Leak vermerkt. Entsprechend gehe ich davon aus, dass hier einfach nur die Specs vom Note9 kopiert wurden und an einigen Stellen zum Note10 angepasst wurden.
      Ich gehe also davon aus, dass die <70ms Latenz für da sNote9 gelten, aber (hoffentlich) nicht für das Note10. Hoffentlich, weil 70ms wirklich ein Armutszeugnis wären. Der Apple Pencil läuft bereits mit 20ms und mit iPadOS mit 9ms und damit fast 8x schneller.

  3. Ein Handschmeichler wird dieses Brett wohl nicht sein.

  4. Dies Einschußloch ist einfachnur hässlich.. Da sollte man für 1000€ mehr erwarten .. 3500 mA/h find ich auch etwas schwach..

  5. Die Hälfte dieser „geleakten“ Specs sind ehrlich gesagt völliger Quatsch.
    1. Wieso bitte sollte Samsung die Frontkamera von F1.9 auf F2.2 downgraden?
    2. Alle S und Notes seit dem Note5 laden kabellos mit bis zu 15W und jetzt sollen es nur noch 12W sein? Wohl kaum.
    3. Laut OnLeaks sind es 3600 mAh, nicht 3500. Und sie lassen sich bei beiden Note10 mit 45W laden.
    4. Dual-Pixel-AF klingt mehr als nur unrealistisch für die Frontkamera. Sie wird garantiert einen AF bekommen, aber niemals mittels Fokus-Pixels.
    5. 1080p bei 999€ wäre peinlich bzw. wenn das der Wahrheit entspricht, dann erwarte ich gefälligst den gleichen Hate, wie ihn das XR abbekommen hat. 1080p mit PenTile sind nämlich kein Stück schärfer. Und das in einem Gerät das fast 200€ teurer ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.