Samsung Galaxy Note 10 soll bei 999 Euro starten


Das Samsung Galaxy Note 10 wird am 7. August vorgestellt werden. Leaks gab es bereits einige, sodass uns zumindest das Design nicht mehr unbekannt ist. Nun soll es auch einen Preis geben, demnach wird das Galaxy Note 10 mit 256 GB Speicher (Basisvariante) in Westeuropa für 999 Euro angeboten. Blickt man ein Stück zurück, sieht man, dass man hier quasi mehr für sein Geld bekommt als beim Galaxy S10+, das ebenfalls bei 999 Euro startete, aber nur mit 128 GB Speicher daher kam.

Das Galaxy Note 10+ soll ebenfalls bei 256 GB Speicher starten (unklar ist, ob andere Länder eventuell auch Varianten mit 128 GB Speicher erhalten), bei diesem Modell soll es preislich dann bei 1.149 Euro losgehen. Modelle mit mehr Speicher (512 GB und 1 TB) werden entsprechend Aufpreis kosten, logisch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

17 Kommentare

  1. Der S-Pen wirkt im Vergleich zum Gerät riesig.
    Findet der denn noch einen Platz im Gerät? Oder muss der separat verwahrt und getragen werden?

    • Der S-Pen ist im Verhältnis zum Gerät genau so groß wie immer, passt also auch in den Einschub des Smartphones.

      Ja, teuer ist es, in einem schrumpfenden Markt wird mit Verteuerung reagiert, ist bei Apple auch nicht anders.

      Allerdings gibt es bei Android immer einen schnellen Preisverfall, nach ein paar Wochen kostet es „nur“ noch 700 Euro, mit Vertrag sind Smartphones meist eh zu teuer, die Zeiten, in denen man mit Subvention ein teures Smartphone günstig bekommen hat, sind wohl vorbei. Ausser, man wechselt jedes Jahr mit Sonderkonditionen usw.

  2. Mondpreise… Wenn ich das mit anderen Marken vergleiche..

  3. TomasioBLITZ says:

    Einfach 2 Monate abwarten schon kostet der billig Schrott nur noch 2/3 des Preises

  4. Hat das Ding 5G? Ansonsten uninteressant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.