Samsung heuert wohl aktuell ehemalige Apple-CPU-Ingenieure für neue Hardware an

Anscheinend ist man bei Samsung nicht sonderlich mit der Leistung der aktuellen Cortex-X-Serie zufrieden, denn laut gsmarena.com soll das Unternehmen derzeit dabei sein, ehemalige CPU-Ingenieure von Apple und AMD anzuheuern, um – so die Vermutung – an neuen Custom-Chipsätzen zu arbeiten. Laut den bisherigen Informationen soll einer der Ingenieure maßgeblich an der Entwicklung von Apples aktuellen Chipsätzen beteiligt gewesen sein. Jener stellte wohl nun seine Unterstützung in Aussicht, sofern er sein Team selbst zusammenstellen darf und die volle Kontrolle über die Entwicklung behält. Natürlich gibt es hierzu bislang weder etwas offizielles zu vermelden, noch ist bekannt, ob und wann mit entsprechenden Chips zu rechnen ist. Apple hat zuletzt mit seinem M1 sehr gut unter Beweis stellen können, was Chipsätze aus eigener Herstellung ausmachen können.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Hardware ist das eine. Software das andere. bin gepannt ob sie beides vereinen können

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.