Saints Row: Trailer zeigt mehr Details zum Setting und zum Gameplay

Der Reboot von Saints Row wird am 25. Februar 2022 in den Markt starten. Nun hat man einen neuen Trailer zum Schauplatz Saint Illeso veröffentlicht, der sieben Minuten lang ist und mehr zum Spiel verrät, was man sich beim Reboot gedacht hat und welche Besonderheiten die verschiedenen Gangs haben. 

Das Open-World-Spiel wird in einem komplett neuen Setting stattfinden und die bisher größte Karte enthalten. Das gezeigte Gameplay-Material sieht in einigen Szenen ganz gut aus, in anderen wiederum gefällt mir persönlich der Stil und die Machart gar nicht. Aber da sind die Geschmäcker ja glücklicherweise unterschiedlich. Beispielsweise sind mir einige Animation zu hölzern und Gesichter sehen zum Teil nicht besonders detailliert aus. 

Aber schaut euch das Video mal an und bildet euch eine eigene Meinung.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Was sich im Nachhinein als Redner Trailer rausstellte hätte ich auf den next gen Konsolen als ein 2022 Titel gesehen, was jetzt kommt enttäuschte auf ganzer Linie

  2. Da ich die alten Teile (noch) nicht gespielt habe, aber viel davon gehört habe, freue ich mich auf dieses Reboot. Solange es Spaß macht ist die Grafik auch nicht immer das wichtigste, aber ich hatte auch einige Stunden Spaß mit Crackdown 3, dass viele schlecht fanden (weil zuviel versprochen wurde).

  3. Wenn das reboot so schlecht wie the third remastered wird – nein danke! Das Spiel ist so ultra verbugt… Ich Frage mich, wer so ein Spiel auf Gamer los lässt, kann man so ein Entwicklung noch ernst nehmen?!

  4. Die Reallife-Aufnahmen waren echt super. Wenn das die Next-Gen Grafik ist, dann werde ich mir das Game holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.