Resterampe: Mac Mini und neues iPad

Habe ich noch was vergessen? Ja, habe ich! Denn nicht nur neue iMacs, das neue MacBook mit Retina-Display oder das iPad Mini wurden vorgestellt, sondern auch noch eine neuere Ausgabe des Mac Mini und ein aktualisiertes iPad der vierten Generation, welches sicherlich die Käufer des „neuen iPads“ ärgert. (oder auch nicht!) Wahrscheinlich habe ich auch noch zig andere Sachen übersehen und vergessen, aber damit belästige ich euch dann nach und nach 😉

Wo fange ich denn mal an? Beim Mac Mini! Denn auch dieser ist mit einem Update versehen worden. Innerlich zumindest. Bis zu 65 Prozent schneller als der Vorgänger soll er sein, dies dürfte an den neuen Intel-Chips liegen. Wer sich den Knirps zulegt, der hat die Wahl zwischen Intels i5-Prozessor der dritten Generation sowie den aktuellen i7-CPUs. Standardmäßig bringt der Mac Mini 4 GB Arbeitsspeicher mit, wer etwas tiefer in die Tasche greift, der findet Aufrüstmöglichkeiten vor – beim Speicher bis zu 16 GB. Übrigens: ich las, dass sich der 21.5er iMac in Sachen Speicher nicht von euch aufrüsten lässt, der 27er schon.

Neben den vier USB 3.0-Anschlüssen stehen zusätzlich Ports für HDMI, SDXC, Thunderbolt, LAN sowie Firewire zur Verfügung. Mountain Lion ist natürlich ab Werk drauf. Das kleine Modell des Mac Mini 2012 mit einem 2.5 GHz Dual-Core-Prozessor von Intel, 4 GB Arbeitsspeicher sowie einer 500 GB Festplatte kostet 629 Euro. Mit i7 Quad-Core  und 1 TB Festplatte kostet der Spaß 829 Euro – wie immer gibt es verschiedene Varianten. Übrigens: keine ATI-Grafik, keine Nvidia-Grafik. Integrierter HD4000-Chipsatz von Intel. Dass dieser auch ordentlich Leistung hat, konnte ich schon auf Ultrabooks sehen (Gaming) – zudem ist der Spaß m.W. günstiger als ATI und / oder Nvidia.

Das neue iPad. Also nicht das iPad Mini, sondern das neue iPad der vierten Generation. Das 10 zöllige! Eben jenes hat auch ein Update erhalten – nicht von schlechten Eltern. Solltet ihr euch das neue iPad in den letzten Tagen geholt haben, dann ruft mal im Store an und fragt, ob ihr gegen ein neues tauschen könnt. Fragen kostet nichts und einige Stores machen dies wohl, wie cnet berichtet. Aber nun mal zum neuen iPad. Das hat nämlich einen Refresh bekommen. Mit Lightning-Adapter und so.

Grafik und Prozessor sind dank Apples A6X-Chip (Dual-Core A6X mit Quad-Core Grafik) doppelt so schnell (Achtung, Werbeaussage!), eine FaceTime-HD Kamera soll für bessere Bilder sorgen. Wie erwähnt: der Lightning-Anschluss, wie beim iPhone 5 und den neuen iPods. Die neue, vierte iPad-Generation gibt es wie gehabt in schwarz und weiß. Die Preise bleiben unverändert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. Wie alles von Appel maßlos überteuert!

  2. Mit dem Mac mini wird es für mich dieses Mal dann doch gefährlich, nicht noch auf den Bestell-Button zu drücken. Ich liebäugel schon länger mit so einer Kiste, da ich keinen Monitor brauche (2 reichen mir), aber gerne umsteigen würde.

    Ich hab‘ mir bisher immer gedacht „Nee, der ist zu alt. Sie müssten mal nen kleines Update bringen – wenigstens ne neue CPU rein.“. Dem tragen sie nun Rechnung und USB 3.0 ist auch drin, also alles was man zum Arbeiten braucht.

    Mal sehen, mal sehen … 🙂

  3. Gibt es da auch nur ein 1 Jahr Garantie? 😉

    … wenn ja nicht vergessen noch Garantie „dazuzukaufen“… sonst hast du nur 1 Jahr Freude an deim neuen Gerät 🙁

  4. @Franco:
    Wieso?

  5. also irgendwie komm ich mir ein wenig vernatzt vor, da kauft man sich vor 3 1/2 monaten nen neues ipad *lol*
    was am anfang des jahres erst auf den markt gekommen ist und nach knapp nem halben jahr kommt nen update ???
    und das bei den preisen ???
    ich sags mal so das war das letzte apple tablet ^^ für den preis kann ich mir 4mal im jahr nen neues von google, amazon, samsung oder … holen xD

  6. Ich hab gerade mal mit meinem Kumpel geredet, der im Apple Store arbeitet. Er meint, sie tauschen grundsätzlich 2 Wochen nach kauf um.

  7. @RKI also bitte, in der heutigen Zeit sich darüber aufzuregen. Die Technikuhr dreht sich schneller als man schauen kann. Was heute gekauft wird ist morgen schon wieder alt. Wenn bei mir mal wieder ein neuer PC ansteht wird es auch ein Mini.

  8. Ich finde ja den neuen iMac und das Mac mini Update viel interessanter als das iPad mini *gg*

  9. Also mich interessiert auch eher der neue Mac Mini anstelle des neuen iPad Mini. Doch der hohe Preis stört mich wieder gewaltig. Werde wohl noch ein wenig warten müssen.

    Chris

  10. Wo der iMac ist echt toll, das teil würde mein Büro echt aufwerten. Das Apple diesmal schnell reagiert und dem iPad mal schnell ein paar neue teile verpasst ist man ja gar nicht gewohnt von Apple, finde ich aber gut, das sie schnell reagieren.

  11. Das einzig interessante an den ganzen Neuvorstellungen war für mich das iPad mini, da sie damit halbwegs preislich in Androidbereichen wildern – leider dabei hardwaretechnisch nicht mithalten können.
    Aber für mich persönlich ist das 13er MBP retina recht interessant. Suche ein kleines mit ordentlich Dampf, mit dem ich auch ein paar Applikations- und DB-Server laufen lassen kann, ohne dass ich Tee machen kann. MBP 13 mit USB3 und 2x Thunderbold könnte mein neues Arbeitspferdchen nächstes Jahr werden. Aber ehrlich: wer kauft sich sowas privat. Viel zu teuer.

  12. „Wie alles von Appel maßlos überteuert!“
    Von wieviel Prozent „maßlos überteuert“ reden wir eigentlich?

    Wir beobachten den Android und iOS App Markt sehr genau. Ich stelle hiermit die These auf, dass der Mehrpreis von iOS Geräten locker in 3 Monaten durch kostenlose oder preisreduzierte paid-only Apps relativiert wird.

    Es gibt nicht ansatzweise so viele App Angebote für Android. Punkt.

    Sofern ihr eure Geräte nicht nur mit, meist werbeverseuchten, Free-Apps nutzen wollt, kann der Preisvorteil von Android Tablets schnell zur Milchmädchenrechnung werden.

  13. @Anika
    „Es gibt nicht ansatzweise so viele App Angebote für Android. Punkt.“
    ansaztweise ? apple hat 700.000 Apps und Android 675.0000 Prozentual gesehen sind es nicht mal 3,5 % weniger Apps. Aber Erhrlich gesagt Anzahl ist nicht die Entscheidenste Punkt für mich sonder die Qualität des Apps. von 700000 bzw 675000 Apps sind 95% Müll. Das ist Fakt.
    Ich habe aufm Handy auser Whatsapp, Ebay, keine andere Apps installiert. Alles andere ist so oder so müll.
    Jeder hat so seine Meinung ich meins.

  14. @kjvision: jezz beruhigt euch mal wieder ^^
    „Außer whatsapp und eBay“
    Muss ich dir leider sagen dass DU(!!!) keine Ahnung hast. Solltest dich lieber mal zusammenreißen mit deinen lästigen und störenden Emotionen!
    Wenn für dich sowas wie Skype, dropbox, navigon, shazam, foxtube oder spiele wie doodle Jump, angry birds und wie sie alle heißen Müll sind, kann dir wahrscheinlich niemand helfen

    Ich behaupte mal, dass es zumindest auf IOS einige hundert Apps gibt, die kein(!) Müll sind. Mehr Brauch man auch nicht, wenn sie die Bedürfnisse decken. Wenn du mit 3 Apps auskommst ist doch gut. Dann reicht für dich auch jedes andere Handy.
    Ich kenn zumindest niemanden der 1000 oder gar noch mehr Apps auf seinem Handy hat. Ist einfach so

  15. Im Gegensatz zu anderen Anbietern, kann ich bei Apple meine alten Geräte zurückbringen und bekomme entsprechend Geld zurück.

    http://www.apple.com/chde/recycling/

    Seht den Aufpreis bei den Produkten als Recyclingpfand.

    Und btw. Apple ist nunmal eine Luxusmarke und Luxus kostet. Kein Fotograf meckert über die teuren Leica Kameras.
    Ducatis sind im Schnitt auch teurer im Vergleich zu anderen Motorrädern mit gleicher Leistung. Der Aufpreis ist das Design und ja ich besitze auch eine Ducati und habe mehr bezahlt für mein Motorrad als meine Freunde für ihre Japaner. Aber das kann doch jedem scheissegal sein was ich mit meinem Geld mache und jeder der über die Preise von Apple meckert, ist schlichtweg neidisch darüber, dass er es sich nicht leisten kann. Wahrscheinlich seid ihr auch noch verkappte Kommunisten.

  16. o_O
    ihr habt se nicht mehr alle beisammen ^^

    die meisten sinnvollen apps für ios gibbet auch für android …

    die 750.000 apps anzuführen ist sowas von bescheuert, weil warscheinlich nur 1% lohnenswert ist, die restlichen 99% sind daten müll ^^

    nen motorrad und nen auto mit nem ipad zu vergleichen hört sich auch abstrus an … und trotzdem ist es für das geld was man bei apple hinlegt ne frechheit nach 7 monaten nen update herauszubringen =)

    und was so eine lächerliche recycling funktion angeht, da bekommst de auf jedem flohmarkt mehr als dort =)

    und was das mit kommunisten zutun hat versteh ich auch nicht ^^

    einfach mal den mund halten ist manchmal besser 😉

  17. @cool

    ich hab ja gesagt das jeder so seinen Meinung hat. Also bleib du erst mal ruhig bzw cool 😉

    „Wenn für dich sowas wie Skype, dopbox, navigon, shazam, foxtube oder spiele wie doodle Jump, angry birds und wie sie alle heißen Müll sind, kann dir wahrscheinlich niemand helfen “

    Dropbox wozu ? hab lieber den skydrive, navigion wozu? hab nokia navigation. spielen tue ich so oder so nicht mit handy. Dazu hab ich ipad

    übrigens sollst du bitte genauer lesen „95%“, das sind ca. 35000 Apps die NICHT müll sind. die Ständige Vergleich mit Anzahl von apps ist nicht die einigste Kriterium.
    Ich kenne auch viele leute, die ihr handy voll mit apps haben und davon wiederum nicht mal 90% nutzen.

  18. @RKI

    1. Ich habe keine Autos verglichen, zweitens besteht hier noch der Vergleich zu den Leica-Kameras und den finde ich berechtigt.
    Oder soll ich noch einen Uhrenvergleich machen? Rolex und irgendeine asiatische? Oder Louis Vuitton und H&M? Schönes Design steht meistens mit Luxus im gleichen Klang zusammen.
    Es zwingt euch niemand die Geräte zu kaufen, also beklagt euch nicht über die Preise. Denn es gibt anscheinend genug Menschen, die es sich leisten können, sonst würde Apple nicht auf dieser Erfolgsschiene fahren.

    2. Von welchem Update redest du? iOS? Komm, Android hat da vielerlei mehr Probleme was Updates betrifft.

    3. Ja? Auch gut, nee?

    4. Das mit den Kommunisten war eine nicht ernsthafte Anspielung auf die Gleichberechtigung der Menschen. Beziehungsweise würde sich im Kommunismus jeder ein Apple-Produkt leisten können.

  19. Hallo hallo. Ich muss noch mal betonen dass es anders gemeint ist, als ihr alle zusammen verstanden habt – mein Fehler:

    Ich meine mit „App Angebote“ kostenpflichtige, high-quality Apps – die kurzfristig preisreduziert oder kostenlos verschenkt werden. Ich rede hier nicht von wieviel apps es allgemein gibt.