Razer Huntsman V2 Analog: Neue Tastatur für anspruchsvolle Gamer

Razer bringt mit der Huntsman V2 Analog eine neue Gaming-Tastatur mit analogen, optischen Switches mit einstellbaren Auslösepunkten und zweistufiger Aktivierung auf den Markt. Mit der analogen Eingabe meint Razer hier grob ein Pendant zu Analogsticks bei Controllern. Man beseitige laut dem Hersteller die Limitierung auf eine 8-Wege-WASD-Steuerung. Außerdem lasse sich der Auslöseweg etwa auf 1,5 oder auch 3,6 mm festlegen.

Zudem steht es Nutzern frei, zwei Auslösewege parallel zu definieren, war dann in Spielen pro Taste zwei Funktionen erlaubt, je nachdem, wie stark gedrückt wird. Dabei nutzt die neue Razer Huntsman V2 Analog die Huntsman Elite als Basis und behält ihren Formfaktor und die Media-Tasten mit dem digitalen Multifunktionsrad bei. Razer verwendet Doubleshot-PBT-Tastenkappen. Die Huntsman V2 Analog nutzt ein geflochtenes Kabel und ein zusätzliches Kabel für optionales USB-3.0-Passthrough. Über einen im Lieferumfang enthaltenen Adapter können Nutzer zwischen USB Typ-C und USB 3.0 Typ-A wählen.

Die Huntsman V2 Analog nutzt freilich auch die RGB-Chroma-Beleuchtung bzw. zusätzliche Underglow-Beleuchtung an jeder Seite – dazu zählt auch die Handballenablage aus Kunstleder. Via Razer Synapse 3 lassen sich da bis zu 16,8 Mio. Farboptionen wählen, auch dynamische Effekte, die sich nach dem Gameplay richten. Zusätzlich kann die Razer Huntsman V2 Analog mit Chroma-kompatiblen Geräten, wie der Hue-Beleuchtung, gekoppelt werden.

Klingt alles ganz cool, hat aber auch seinen Preis: Satte 269,99 Euro kostet die Razer Huntsman V2 Analog. Sie ist ab heute via Razer.com und ab 9. Februar 2021 bei ausgewählten Händlern verfügbar. Es gibt angepasste Tastatur-Layouts für folgende Regionen / Sprachen: Deutsch, US, UK, Französisch, Nordisch, Spanisch, Russisch, Japanisch. Unten sind noch einmal die wichtigsten Merkmale zusammengefasst.

Razer Huntsman V2 Analog: Zentrale Merkmale

  • Razer Analog Optical Switches
  • Lebensspanne von 100 Millionen Tastenanschlägen
  • Anpassbare Razer-Chroma-RGB Hintergrundbeleuchtung mit 16,8 Millionen Farboptionen
  • Razer Doubleshot-PBT-Tastenkappen
  • USB Type-C zu USB Type-A Adapter
  • USB 3.0 Passthrough
  • Underglow-Beleuchtung
  • Magnetische, gepolsterte Handballenablage aus Kunstleder
  • Multifunktionales, digitales Rad mit vier Media-Tasten
  • Programmiere Tasten mit On-the-fly Makro-Aufnahme
  • Integrierter Hybrid-Speicher – bis zu 5 Tasten-Profile
  • N-key Roll-Over mit Anti-Ghosting
  • Gaming-Modus
  • Geflochtenes Glasfaserkabel
  • 1.000 Hz Ultrapolling
  • Matte Aluminium-Oberfläche
  • Preis: 269,99 Euro

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Die Gaming-Tastaturen sind immer in einem Plastikgehäuse.
    Würde mir mal Aluminium wünschen, und auch ein Design welches nicht für 13jährige Poser ausgelegt ist.

  2. Nicht nur bei Razer erhältlich, auch bei Saturn im 19%-Sale, da spart man somit über 40 Euro. Zum Schnäppchen wird die Tastatur dadurch noch lange nicht, könnte aber vielleicht für den einen oder die andere interessant sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.