Anzeige

Poweramp: Android-Mediaplayer kostet derzeit 50 Cent

powerampMediaplayer findet man auf der Android-Plattform massig vor – und viele haben wir hier auch schon im Blog vorgestellt. Hier hat wahrscheinlich jeder so seine Vorlieben. Manchen reichen Kombinationen wie Google Play Musik oder Spotify gepaart mit einem etwaig vorhandenem Player, andere greifen zum VLC Media Player oder zu einer der unzähligen Alternativen. Was ich mir immer standardmäßig installiere: Poweramp. Der Player, (durchschnittliche Wertung von 4,6 Sternen im Play Store) der mit Themes und Unterstützung für gängige Audioformate daherkommt, verfügt unter anderem über einen 10-Band-Grafikequalizer, Songtext-Unterstützung, Widget-Unterstützung, Downloadmöglichkeit für fehlende Audio-Cover und bietet zudem eine Oberfläche für Android-Tablets an.

Möglich dass ihr den Player schon besitzt, ihn gab es schon einmal in einem Angebot für 10 Cent, momentan muss man mehr in die Hand nehmen – aber 50 Cent sind nicht die Welt, vor allem nicht für diesen Player. Einfach die Demo runterladen und dann für 50 Cent einfach den Poweramp Full Version Unlocker erwerben um die Vollversion freizuschalten. Mutige Nutzer finden übrigens auch Alpha-Versionen von Poweramp vor. Bevor ich das vergesse – ebenfalls für 50 Cent: Runtastic Roadbike, aCalendar und der Nova Launcher.

Poweramp
Poweramp
Entwickler: Max MP
Preis: Kostenlos
Poweramp Full Version Unlocker
Poweramp Full Version Unlocker
Entwickler: Max MP
Preis: 4,99 €

poweramp

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Den Player kann ich aber nur mit lokaler Musik nutzen, oder? Google Play, etc. sind da ja außen vor, oder?

  2. Wird der Player auch ins System eingebunden – abcd.mp3 abspielen mit… ?

  3. Für mich immer noch absolut erste Wahl, auch nach Jahren. Ich habe nie bereut dafür den vollen Preis bezahlt zu haben und kann den Player nur jedem ans Herz legen, der immer noch gerne seine Musik „lokal“ vom Gerät abspielt …

  4. Also meiner hat grade den googlePlay-Ordner eingelesen, genau wie den Audible-Ordner. Finde die Musik von den Ordnern aber auch nicht, wenn ich sie suche. :/
    Ich hab eher das Problem, dass ich nicht aus dem internen Speicher raus navigieren kann. Ich hab das Moto G3 und seit dem Update auf 6.0 heißt die SD-Karte MOTO_SDHC und ich kann nicht mehr über das USB-Kabel auf die SD zugreifen.
    Irgendwie kann ich mit Poweramp die SD nicht finden und somit auch nicht meine Musik. :/

  5. nice! danke 🙂
    hat dann jetzt VLC abgelöst

  6. @NickS: Viper4Android braucht wohl Root? Steht aber im Play Store nicht dabei.

  7. Leider wieder ein Angebot, das in AUT nicht nutzbar ist.

  8. @Fred: Ja, ist leider oftmals der Fall. Für 50 Cent würd ich auch sofort zuschlagen:-(

  9. Das Problem ist nur, dass die App seit dem 24. April 2013 nicht mehr upgedated wurde und für Nutzer mit Android 6 dann nicht mehr wie gewollt funktioniert laut Kommentare im Playstore.

  10. @Christian Ehrl:

    In meinem Moto X Play läuft Poweramp Trial auf Marshmallow. Hatte das 10 Cent Angebot verpasst und mir dann Neutron gekauft, von dem ich las, es sei die aller aller aller … aller aller beste Audio App.

    Gibt’s hier Meinungen zu Neutron?

    Ist nicht in erster Linie der verbaute Audio Chip, dann der Lautsprecher/Kopfhörer, dann die Datei Qualität für den Sound maßgeblich?

    Ich teste eine von YouTube via http://www.peggo.co heruntergeladene, sehr differenzierte Musik und tu mir mit der Unterscheidung schwer, sowohl über AV als auch per Kopfhörer – beide eher schlichte Geräte.
    https://youtu.be/dbbtmskCRUY

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.