Anzeige

Postach.io macht Evernote-Notizen zu Blog-Beiträgen

Kurztipp. Seit vielen Jahren haben Menschen mit Internet-Anbindung unendliche Möglichkeiten, Inhalte ins Netz zu stellen. Dies geht über Blogs, Social Networks oder die unendliche Anzahl anderer Plattformen, die zum Veröffentlichen von Inhalten einladen. Ein kurzer Tipp, der vielleicht für Evernote-Nutzer interessant ist: Postach.io. Evernote lässt es bekanntlich eh zu, Notizen öffentlich im Netz zu teilen.

Publish

[werbung]

Postach.io schnappt sich diese Möglichkeit und realisiert ein Blogsystem auf Basis von Evernote. Plot: die von euch veröffentlichte und in Evernote verfasste Notiz wird zum Blogbeitrag, inklusive Adresse „EuerWunschname.postach.io“.

Evernote ist der Editor, Postach die Plattform. Die Einrichtung kann in wenigen Sekunden geschehen, wer Dinge wie Theme-Anpassungen und Weiteres vornehmen will, kann sich auch gerne länger einarbeiten.

Quickstart:Postach.io mit dem Evernote-Konto verbinden, griffigen Namen aussuchen. In Evernote wird daraufhin ein Notizbuch mit dem von euch ausgesuchten Namen erstellt. Jede Notiz, die dort mit dem Schlagwort „published“ versehen wird, ladet direkt öffentlich im Blog. Ändert ihr die Notiz in Evernote, so wird auch der Blogbeitrag verändert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. feier ich! Probier ich noch aus

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.