PlayStation 5 und Xbox Series X: Lieferengpässe wohl bis Sommer 2021

Die Sony PlayStation 5 (hier mein Bericht) und die Xbox Series X (hier mein Bericht) sind beide tolle Next-Generation-Konsolen, die mir in den letzten Monaten immer mehr ans Herz gewachsen sind. Nun schwingt aber vielleicht mancher Leser die Faust: Denn dummerweise sind beide Produkte im Handel aktuell nicht zu bekommen. Einzig die Xbox Series S ist gut verfügbar. Leider wird diese Situation wohl noch bis Sommer 2021 so verbleiben.

Derartiges äußerte zumindest die AMD-Chefin in einem Gespräch mit Analysten und Investoren. So sichere man sich aktuell weitere Fertigungskapazitäten, prophezeie aber, dass die Lage bis zur zweiten Jahreshälfte 2021 angespannt bleibe. Was AMD nun mit den Konsolen von Sony und Microsoft zu tun hat? Nun, AMD liefert eine sehr wichtige Komponente, nämlich den SoC, der CPU und GPU enthält. Ohne SoCs von AMD entstehen also keine PlayStation 5 und Xbox Series X.

Denke ich nun an 2013 zurück, dann war auch die PlayStation 4 nach dem Launch zunächst einige Zeit nicht mehr zu bekommen. Ich meine mich aber zu erinnern, dass sich die Lage damals so ab Februar 2014 entspannt hatte. Aktuell ist es wohl die Corona-Krise, vielleicht gekoppelt mit der stark gewachsenen Gamerschaft, welche die Lieferprobleme verschärft.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Lächerlich, dass man das nicht auf die Kette bekommt!!! An mir ist der Hypetrain jedenfalls Mitte Januar vorbei gefahren. Ich warte nun bis zur 1. Revision der PS5.

    • Dürfte 2023 so weit sein, viel Spaß beim warten, klingt irgendwie nicht so geil…

      • Die erste Revision der PS4 kam damals im Sommer nach Erscheinung, also 8 Monate nach Release.
        Bis dahin gibt es aber wahrscheinlich immer noch keinen ernsthaften Kaufgrund…

        • Damals gab es kein Corona und nicht solche massiven Engpässe in der Lieferung und vor allem in der Produktion.

          Da kommt so schnell keine neue Revision, dass isi reines Wunschdenken… die aktuelle Revision muss ja erst mal in gebognes Stückzahl an den Mann gebracht bzw. überhaupt produziert werden. Erst danach kommen wohl Überlegungen zu einer neuen Revision und das wird nicht mehr dieses Jahr sein, da wette ich viel Geld drauf.

          • Die haben doch schon mehr produziert als bei der PS4, sonst könnten sie ja nicht vom größten Launch aller Zeiten sprechen… Verfügbarkeit war bei der PS4 um diese Zeit nicht wirklich besser. Mein Schwager hat damals im November bestellt und im Februar erhalten. Möglich das dieses Mal einfach mehr Scalper unterwegs sind oder auch nur besser vorbereitet, das erklärt auch die geringen Spieleverkäufe pro Konsole. Von Botkäufen war damals nicht die Rede.

  2. Ist ja nicht nur hier der Fall, z.b. Daimler und VW mussten Produktionstrassen einiger Modele runterfahren weil sie keine Halbleiter / Chips bekommen.

  3. Wird also Zeit, dass unsere Infrastruktur endlich Cloud-Gaming auf die Reihe bekommt. Dann hat sich das Problem erledigt. Aber das dürfte dann erst so 2100 der Fall sein. Und in Deutschland nochmal 100 Jahre später.

    • Cloud-Gaming das Allerheilmittel der Anbieter um die Kunden zu binden und anschließend die regelmäßigen Preiserhöhungen reindrücken, wenn die Kunden gar keine Hardware mehr besitzen.

    • Naja der Zugriff auf eine 50MBit/s Leitung ist oft schon gegeben.

  4. Je cleverer auch die Bots werden, um die Shops leer zu kaufen, je schwieriger wird das in der Zukunft werden. Das ist wohl erst der Anfang. Und solang die Entwickler hinter den Bots weiterhin damit verdienen, weil Menschen bereit sind, utopische Summen zu zahlen, wird das Spiel wohl nie enden. Schade, dass das Verkaufen zum überteuerten Preis von Privatpersonen bspw. auf Ebay (Kleinanzeigen) noch nicht geahndet wird.

  5. Wer scharf auf eine Xbox ist, sollte auf Twitter @XboxBotDE folgen und die Benachrichtigungen anschalten.
    Man wird per Push benachrichtigt, sobald die Konsole bei den bekannten Shops verfügbar ist.

    Bei mir hat es so bei Amazon geklappt.
    Amazon selbst hat übrigens nix zu der Verfügbarkeit gepushed.

  6. Jeder mit halbwegs normalen Verstand kann auch noch eine gute Weile auf diese Konsole verzichten. Derzeit wird eh alles an Spielen verschoben und die PS5 lohnt sich noch lange nicht.
    Selber Schuld wenn man nicht warten kann und sich von jedem Hype anstecken lassen muss.

    • Stimme voll und ganz zu, vielleicht liegts auch nur daran das ich mittlerweile alt werde, aber das ist gefühlt der langweiligste Generationswechsel seit langem. Die Launchtitel der letzten Generation waren rückblickend auch nur Schrott, aber ich finde der technische Sprung war zumindest deutlich größer. Teilweise ist bestimmt auch die Zwischengeneration PS4 Pro und Xbox One X mit Schuld an meinem diesem Eindruck…
      Ich werde frühestens über eine Anschaffung nachdenken wenn Cyberpunk funktioniert und optimiert ist, God of War und/oder Horizon Forbidden West erschienen sind. God of War wird bestimmt noch auf 2022 verschoben und vielleicht Horizon ja auch noch.

      • Ne es liegt definitiv am Alter, hoffentlich werde ich nie so alt.

        Ich nehme an du bist im die 70? Dann habe ich ja noch knapp 32 Jahre um so hoffentlich nicht zu werden 🙂

        Bin zum Glück erst 38, hach wie geil

        • Nö, liegt dann wohl doch nicht am Alter, bin 1 Jahr jünger als du und hab mittlerweile immer öfter das Gefühl schon fast alles gesehen zu haben was Spiele betrifft, da machen mir einige Indies mehr Spaß als die meisten regelmäßigen Updates von AAA Spielen. Nur für eine etwas höhere Auflösung brauche ich keine neue Konsole. Du solltest trotzdem hoffen mal 70 zu werden zu dürfen .

          • Habe mich unglücklich ausgedrückt, Mea Culpa.

            Wollte damit ausdrücken, dass ich niemals so alt werden will, wo mir Spiele keinen Spaß mehr bereiten.
            Hoffe das tritt nie ein…

            • Ich wette, in 30 Jahren werden die Altenheime voller Gamer sein. Das wird super, jeden Abend LAN-Party! Hoffentlich haben die da dann schnelles Internet.

            • Ich hab nie gesagt, das mir Spiele keinen Spaß mehr machen, aber für die aktuellen Konsolen seh ich einfach grade keinen Kaufgrund. Da müssen für mich erst noch Spiele kommen außer den üblichen jährlichen Skin Updates ala Assassin’s Creed.

          • Der Dual Sense ist nicht zu verachten. VR ist erneut am Aufkeimen, wenn auch nicht mit der PSVR, sondern viel mehr mit der Quest 2. Definitv Technik, die auch Gameplay bereichern kann. Narrativ entwickelt sich das Medium sowieso immer besser.
            Mit 35 war das für mich der erste Launch, bei dem ich Day 1 dabei sein wollte und zum Glück auch war. Aber man muss zugeben, dass die PS5 gerade eher als PS4 Pro Update dient, da vom Line Up her noch nichts zwingendes für die neue Konsole dabei ist. Aber ich sehe der Generation positiver entgegen als damals bei der PS4, die mich im nachhinein doch noch immer wieder überrascht hat mit einigen Meisterwerken.

        • Du willst also in 5-8 Jahren schon den Löffel abgeben? Prioritäten ändern sich im Leben regelmäßig.

          Meine Planung bezüglich der PS5 habe ich auch erstmal auf Eis gelegt. Die Stelle hat der Roborock s7 eingenommen. Das ist realistischer vom Zeitpunkt und auch erstmal nützlicher.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.