Sony Xperia 1 III: Smartphone-Flaggschiff zeigt sich inoffiziell bereits

Das Sony Xperia 1 III soll das neue Smartphone-Flaggschiff der Japaner werden, wurde bisher aber noch nicht offiziell vorgestellt. Via Voice sind nun einige angebliche Bilder und kleinere Informationshäppchen zu den technischen Daten durchgesickert.

Demnach nutze dieses Modell einen flachen Bildschirm – also ohne sich an den Rändern um den Rahmen zu schmiegen. Zudem solle das Xperia 1 III 161,6 x 67,3 x 8,4 mm messen – 9,6 mm dick sei es, wenn man den Kamerahügel einbeziehe. Das Display ist auch deswegen erwähnenswert, da es ein OLED-Panel mit 4K-Auflösung und HDR-Unterstützung im Format 21:9 bei 6,5 Zoll Diagonale einsetze. Die Auflösung wird aber wohl wieder einmal nur in wenigen Apps wirklich nativ verwendet werden.

An der Rückseite soll eine Triple-Kamera plus zusätzlichem 3D-TOF-Sensor sitzen. Dafür habe Sony auch mit Zeiss kooperiert. Eine Linse, soll mit einem Periskop-Aufbau arbeiten. Ansonsten: Das Sony Xperia 1 III unterstütze 5G, behalte den Port für 3,5-mm-Audio bei und verfüge über einen microSD-Kartenslot. Den Fingerabdruckscanner integriert Sony nicht in den Bildschirm, sondern an die Seite in den Powerbutton. Für ordentlichen Sound sollen Dual-Front-Firing-Lautsprecher sorgen. Auch einen neuen Shortcut-Button implementieren die Japaner angeblich.

Zu den restlichen Specs ist noch alles offen. Ich bin gespannt, wie sich das Sony Xperia 1 III am Markt so schlagen wird. Könnte es eine Konkurrenz für die Flaggschiffe anderer Hersteller wie Samsung sein?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. „Könnte es eine Konkurrenz für die Flaggschiffe anderer Hersteller wie Samsung sein?“

    Könnte es wenn nur 21:9 und der wahrscheinlich abgehobene Preis nicht wäre.

  2. Leider ist das Display- und damit das Gehäuseformat echt ein Albtraum. Smartphones haben sich über die Zeit zu einem 2:1 Gehäuseformat gewendet und das nicht grundlos. Das Ding hier kommt aber mit fast 3:1 daher. Viel zu schmal und dafür VIEL zu lang.
    Und Sony-typisch wird es wahrscheinlich im März oder April vorgestellt, aber erst im August auf den Markt gebracht, damit man auch ja sicher gehen kann, dass jeglicher Hype komplett tot ist und erneut keiner das Ding kauft. Und um auch die letzten Interessenten zu verscheuchen wird’s wahrscheinlich wieder 1200€ oder gar mehr kosten.

    • Was ist da ein Alptraum? Ich nutze fast 2 Jahre das Xperia 5 mit dem Formfaktor. Durch die schmale Gehäusebreite hat man eine kompakte Haptik die kein anderes Phone bietet ausser die alten Sony Compact Modelle. Gut bedienbar mit einer Hand. Klar ist es lang. Genauso lang wie die Konkurrenz Modelle, ja und? Die sind dazu noch breiter und unhandlicher …

  3. Mein Sohn hat das Xperia 5II und ist begeistert. 21:9 ist noch lange nicht 3:1 (Faktor 2,33) und so lang ist weder das 5er noch das 1er.
    Hauptgrund für Sony sind das glatte Display und keine Notch. Allein das würde mir schon als Grund reichen.

  4. Ich hoffe es dauert nicht zu lange bis zum Marktstart.

    Werde dann damit mein Huawei P30 Rro ablösen.

  5. Alfred Hinkook says:

    Ich finde Sony macht generell super Geräte.
    Von den Spielereien bei Appel und bei Samsung halte ich nicht viel. Ja gut, das Kinder und Jugenliche gerne Spielzeug mögen, ist ja klar, will ich garnicht in Abrede stellen. Wenn es aber einfach nur zuverlässig funtzen muss, immer und überall…?
    Ich denke, dasz sich Sony nicht als Konkurrent zu Samsung oder Appel verstehen muss. Das ist eine ganz eigene Güte

    Das man das Telefon auch schneller laden kann, wenn man ein größeres Netzteil nimmt, sollte klar sein, aber wer macht sich bei einem auf Ausdauer angelegten Gerät gern zuerst die Batterie kaputt. Mein altes Xperia X läuft immer noch wie neu, super Akku. Ja schade, dass es keine Updates mehr gibt. Da kommt nun Sailfish OS von Jolla drauf, so kann ich es weiterverwenden. Auf einem XA2 Ultra habe ich auch Sailfish, was auch Spasz macht, nur ist mir das Gerät zu breit. Man muss es immer in zwei Händen halten, um flüssig zu arbeiten und die Rundung am Bildschirm stört mich.

    Aber trotzdem werde mir ich das Mark 2 besorgen. Das ist schon so super und wahrscheinlich bekommt es auch Sailfish-Unterstützung. Ich pack mir Libreoffice drauf, dasz ja auch auf Linux läuft, und mit einer Halterung kann ich damit besser Schreiben als an einem 30″ Bildschirm. Mark 3, naja bestimmt noch besser, aber solange warte ich nicht.

    Kein Laptop mehr im Zug, der bis auf Nachbar/ins Semmel reicht. Einfach Brille drauf, Tastatur und Maus angekoppelt und fertig. Mit solchen Telefonen braucht man fast keinen PC mehr und spart auch noch eine Menge Strom.
    Grusz Alf

    • Thor Sten says:

      Sehe ich fast ganz genauso. Hatte 2 mal nen Samsung gerät nie mehr wieder. Der Markt wird mit Samsunggeräten wie Handys und TV’s regelrecht geflutet!
      Sony ist da was ganz anderes Edel und schick, deshalb hab ich mir damals das Z und Z 3 geholt und die dinger laufen heute noch! Ich bin mal aufs neue 10 III gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.