PlayStation 5: Im 1. Quartal 2021 wohl doppelt so oft verkauft wie die Xbox Series X|S

Welcher Konsole man den Vorzug gibt, ist Geschmackssache: Sowohl die PlayStation 5 (hier mein Bericht) als auch die Xbox Series X (hier mein Bericht) haben eigene Stärken und Schwächen. Und dann wäre da ja auch noch die Nintendo Switch, welche weiterhin extrem beliebt ist. Blickt man nun auf das erste Quartal 2021, dann gebe es laut den Marktforschern von Ampere Analysis einen klaren Gewinner: die Nintendo Switch.

Letztere habe im ersten Quartal 2021 mit ca. 5,86 Mio. verkauften Einheiten den Markt dominiert. Hingegen sei die PS5 international rund 2,83 Mio. mal über die Ladentheke gewandert. Die Xbox Series X|S hingegen konnten nur 1,31 Mio. mal abgesetzt werden. Jedoch sollte man aus den Angaben nur bedingt das Interesse am Markt ableiten: Die PS5 und Xbox Series X|S sind weitgehend ausverkauft. Beide Plattformen hätten sich also mit Sicherheit deutlich besser verkauft, wären denn mehr Chargen im Handel gelandet.

Sony könnte also schlichtweg mehr Einheiten seiner PS5 an den Handel geliefert haben. Denn sowohl die PS5 als auch die Xbox Series X sind sofort wieder vergriffen, sobald einmal ein paar Einheiten im Handel aufblitzen. Dennoch dürfte man in Japan erst einmal erfreut sein, dass man seinen Vorsprung aus der Ära der PS4 und Xbox One allem Anschein nach auch in die nächste Generation übernehmen konnte.

Nintendo erlebe weiterhin eine Hochphase. Möglicherweise könnte man jene weiterhin ausbauen, wenn Ende 2021 tatsächlich eine Switch Pro erscheint, die derzeit ja oft in Gerüchten auftaucht.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Ich verstehe nicht warum die (Microsoft) nicht einfach sagen: Elder Scrolls exklusive, Fallout exklusive. Für Starfield ist es ja fast bestätigt das es xbox bzw. PC exklusiv wird.

    • Das würde jetzt auch nichts an den VKZ ändern.

    • Naja, es wird nicht jeder sich dann auch eine MS Konsole holen, sondern dann ggf. auf die Spiele verzichten.
      Da mit einer Konsole kein Geld gemacht wird, sondern mit Spielen und Pässen/Abos, muss man sich genau überlegen, ob das in die richtige Richtung geht oder eben nicht. Da werden wohl diverse Analysten für arbeiten…

    • Glaube nicht das das die System Seller für Microsoft werden
      Wenn man mit EA so auf Kuschelkurs ist, könnte man vielleicht FIFA ein paar Monate vorher releasen
      Damit hätte man zumindest halb Europa in der Tasche

  2. Doppelt klingt vorerst gar nicht mal so schlecht,
    letzte Generation würde ich eher von der 4fachen Menge ausgehen

    Verstehe nur nicht wieso Microsoft die sind die weniger produziert haben – gerade jetzt könnten sie PlayStation User zur Series X bewegen weil man nicht ewig auf die PS5 warten möchte

    • Wäre dir PS5 mehr verfügbar würde ich davon ausgehen das es mindestens 3 mal so viel wäre.

    • Ich glaube nicht, dass Microsoft (oder auch Sony) so wenig produzieren, weil sie sich davon irgendwelche Vorteile erhoffen. Es wird einfach nur nicht mehr gehen.

    • André Westphal says:

      Na ja, das machen ja weder Sony noch Microsoft freiwillig. Vielleicht hat Microsoft die Nachfrage unterschätzt, vielleicht hatte Sony besser verhandelt, man weiß es nicht. Getroffen sind beide von den Lieferengpässen und könnten deutlich mehr Konsolen absetzen, wenn sie denn verfügbar wären.

      • Natürlich macht das keine Firma freiwillig //außer man möchte Exklusivität, aber das ist‘n anderes Thema
        Gerade deshalb meine ich ja:
        Microsoft hätten doch die sein sollen die (mit AMD) besser verhandeln
        Dann hätten sie die doppelte Menge an Konsolen verkauft (gerade weil beide eh zu Anfang ausverkauft sind)
        Und wartende PlayStation User überzeugen können:
        Hey probiert doch ruhig mal die Xbox, die ist Leistungsstärker, wir haben n Spieleabo etc

  3. Microsoft hätte bestimmt auch mehr verkaufen können, alleine schon deswegen weil Sony auch nicht genug produzieren kann. Hatte sogar darüber nachgedacht eine XBox anzuschaffen, als Zweitkonsole, aber da geht auch nichts.

  4. Man hätte mal erwähnen können dass es keine offiziellen Zahlen gibt.

    Und die Zahlen dieses Analysten halte ich nicht für plausibel…

  5. wenn die Zahlen die hier angenommen passen sollen…dann bedeutet es, dass es noch immer 35 Millionen Xbox 360 Personen gibt, die für Xbox live gold zahlen.
    Oder die Zahlen schon bei der Xbox one falsch waren.

  6. Solange die Konsolen nicht frei verkäuflich sind (also jeder, der eine möchte auch eine kaufen kann), sagen die Zahlen absolut nichts aus.

  7. Ich gönne Nintendo den Erfolg. Eine Firma die noch Spiele für die gesamte Familie herstellt.

    Von Jung bis Alt. Jeder kann Nintendo Spiele spielen und das ist eine Eigenart die es nur noch sehr wenig im Gaming gibt.

    Ich habe noch keine Switch. Werde aber sehr wahrscheinlich bei der Switch Pro dann zuschlagen.

  8. Die Nachfrage nach der PS5 ist schon bedeutend größer. Für die Xbox muss man bei ebay Kleinanzeigen maximal 50 Euro drauf legen. Die PS5 geht aktuell wieder für 300€ Aufpreis weg

  9. Wenn wunderts…

    Auf der PS5 gab es zumindest ein Next-Gen Launch-Spiel und man hatte konkreter einen Zeitplan für weitere Next-Gen Spiele.
    Auf der Series X dagagen spielt man die gleichen One Spiele wie zuvor. Das zwar sehr schön, aber das ist halt kein Next-Gen-Gefühl!

    Dazu kam dann noch, dass die PS5 bei so gut wie jedem Spiel ein paar Frames besser performte obwohl sie eigentlich deutlich schlechter sein sollte.

    Keine Spiele + schlechtere Leistung sind jetzt halt keine Kaufargumente 🙁

  10. Der Altschauerberger says:

    Die meisten sind halt Gewohnheitstiere. Immer schon playstation benutzt. Wahrscheinlich kennen sie keine Alternativen. Immerhin hat Microsoft trotz fehlender Werbung massiv Marktanteil gewonnen.

    Es wird interessant werden. Wenn der gamepass populärer wird und die exklusiven top Titel für die xbox kommen, dann muss Sony nachliefern.

    Die kindischen Manga Spiele sind nicht für die gebildete Allgemeinheit. Der Rest kommt irgendwann in 2 oder 3 Jahren und keiner weiß, ob diese Spiele tatsächlich gut werden. Vermutlich nicht.

  11. Ich bin immer noch so krass hin und her gerissen zwischen der PS5 und der Series X.

    Hab beide zu Hause stehen, brings aber nicht hin mich für eine als Hauptplattform zu entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.